Objektive gebraucht kaufen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du benutzt sie natürlich vor ort. draufschrauben, probeschüsse machen - hier muss der autofokus sitzen und alles leichtgängig funktionieren, auch nebengeräuche wie schleifen solltest du nicht hören, also auch mal auf manuell stellen und alles drehen. geh alle spaltmaße ab und schau, dass diese gleichmäßig sind, nicht das es mal einen schlag abbekommen hat.

besorg dir einen weichen reinigungspinsel - zb einen hama lenspen - mach das objektiv mit dem weichen pinsel sauber und schau genau nach kratzern und blinden stellen. ist es etwas älter und aus viel metall, gibt es bei einigen gläsern auch grünspan. das sollte ebenfalls nicht der fall sein.

der reinigungspinsel ist im übrigen sehr für die kamerapflege zu empfehlen und mit 10€ grundsätzlich eine gute investition.

Es kommt darauf an, wie alt und fuer welchen Anschluss das Objektiv ist. Kratzer und Staub sind eher unwichtig, sowohl im Lack als auch im Glas. Wichtig sind: leichtgaengige Springblende, sauber laufende Einstellringe, keine sichtbare Dezentrierung und dass der AF gut mit dem der Kamera zusammenarbeitet. Fuer Fotoanfaenger also nicht zu ueberpruefen. Entweder nimmst Du ein Objektiv mit Restgarantie, oder Du nimmst zum Kauf einen Kenner mit oder Du vereinbarst Rueckgaberecht. Ein weiteres Thema ist Glaspilz, den man aber mit guten Augen und hellem Gegenlicht ganz gut erkennen kann. Dann: Finger weg!

Da gibt es viele Dinge die zu beachten sind. Es kommt auch auf das Objektiv an. Kratzer und optische Beschädigungen sind natürlich immer schlecht. Es kommt natürlich auch auf den Neupreis an.

Kostet ein Objektiv neu über 1000€ dann braucht man eigentlich bei einem Preis von 200€ nicht großartig über die Qualität diskutieren, wenn das Objektiv sogar noch funktioniert. Besonders schwer ist die Einschätzung bei gebrauchten Filtern. Diese dürfen in keinster Weise beschädigt sein. Andernfalls sind sie unbrauchbar und müssen ersetzt werden.

Schau mal auf http://www.calumetphoto.de/category/polfilter. Hier findest du auch Bilder von intakten Filtern, sowie Hinweise über Fabrikate, Beschichtungen und Funktionsweisen. Wenn man viel weiß, kann man auch schnell beurteilen, ob die Teile noch zu gebrauchen sind.

Was möchtest Du wissen?