[Objektiv] Canon 50mm f/1.4 Fokusprobleme, ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunaechst mal muss man verstehen, wie der AF arbeitet:

-Er braucht Kontraste (unifarbene Flaechen sind also tabu).

-Die eigentlichen Felder sind deutlich groeßer als die Indikatorpunkte im Sucher.

-Bei sehr offenen Blenden (ueber 2,8) haben viele guenstige Kameramodelle Probleme und nur der mittlere AF-Punkt ist auf groeßere Blenden optimiert.

-Im Nahbereich und offenen Blenden kann man mit der Methode "Fokussieren, halten und dann verschwenken" aus der Schaerfeebene laufen.

-auch spiegelnde Chromteile "verwirren" den AF schon mal,

Natuerlich gibt es auch schlecht aufeinander abgestimmte Kamera-Objektiv-Kombinationen, die einfach suboptimal miteinander arbeiten. Da hilft dann nur entweder Feinjustage (wenn die Kamera das zulaesst) oder Servicebesuch. Zuerst aber sollte man den Fehler mal "hinter der Kamera" suchen und spaeter erst gegebenenfalls mittels Versuchsreihe und mit Stativ bei der Technik. 

Das hängt möglicherweise mit der Bewegung zusammen. Vor allen Dingen bei Blendeneinstellung f/1,4 ist der Schärfentiefebereich klein, so dass zwischen Fokusbestimmung und Auslösung das Objekt möglicherweise den Bereich verlassen hat. Sollte der Fehler allerdings auftreten, wenn sowohl Objekt als auch Kamera sich kaum bewegen, hat das Objektiv einen Fehler.

Justin448 28.11.2015, 09:41

Ich fotografiere halt Autos, und wenn diese dann stehen, ist es selbst schwer den genau richtigen Punkt scharf zu bekommen, den ich will.

0
torfmauke 28.11.2015, 10:15
@Justin448

Nachfrage: Bekommst Du vor dem Auslösen ein eindeutiges Signal (optisch/akkustisch) von der Kamera? Passiert das auch bei anderen Objektiven, oder hast Du keine Möglichkeit das zu testen?

Probleme mit dem Autofokus kann es bei stehenden Objekten auch geben, wenn das es an den Fokussensoren keinen Kontrast aufweist. Wenn alle Sensoren eingeschaltet sind, kann auch ein ausserhalb des Objekts liegender Sensor auf etwas in einer anderen Entfernung reagiert haben. Bei lichtstarken Objektiven ist der Kontrast bei Offenblende ohnehin geringer. Wie hier bereits gesagt, vielleicht nur einen Sensor wählen und beim Fokussieren darauf achten, dass der auf kontrastreiches am Objekt zeigt. Wenn der Fokus bestätigt wurde, weiterhin halben Druckpunkt halten und den Bildausschnitt passend korrigieren.

0

Nutzt du zum Fokussieren ein einzelnes, von dir festgelegtes Fokusfeld und nicht die automatische Auswahl, wo u.U. mehrere Fokusfelder aufleuchten? Bei Einzelfeld hast du mehr Kontrolle und DU bestimmst, wo es scharf werden soll. Je nach verwendeter Blende ist es auch wichtig, worauf du fokussierst. Machst du das an einem Teil des Autos, welches am nächsten zur Kamera liegt, verschenkst du Schärfentiefe, die zur Kamera hin liegt und das,  was weiter weg bzw. weiter hinten ist, wird dann schon unscharf. In der Regel sind die Fokuspunkte auch etwas größer als die Rechtecke im Sucher, sodass sich auch hierbei eine Verschiebung ergeben kann. Gutes Licht und kontrastreiche Kanten oder Konturen helfen ebenfalls bei der Treffsicherheit des AF.

Justin448 28.11.2015, 09:42

Werde ich mal ausprobieren, danke!

0

Nein das ist nicht normal. Hast Du noch Garantie auf dem Objektif? Dann müssen die das gratis nachbessern, sonst kostet das vielleicht etwas.

Was möchtest Du wissen?