Oberstufenfächer - entscheidend für Berufswahl?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn du studieren willst, zählt letztendlich nur der Schnitt und nicht die Fächer, die du gewählt hast. Du solltest dann die Fächer wählen, die dir liegen und dir die besseren Noten versprechen. Im Studium selbst dürfen nämlich keine besonderen Kenntnisse vorausgesetzt werden (außer sehr gutes Deutsch, gute Kenntnisse in Mathe und Englisch).

Wenn du allerdings eher eine Ausbildung machen willst, dann könnte es eventuell sein, dass sie eher jemanden bevorzugen, der Wirtschaft/Recht belegt hat. Aber was bringt es dir, wenn du dort miserabel bist? Dann hast du mit besseren Noten im Ersatzfach (meist Erdkunde) mehr Chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluejule
11.03.2014, 21:13

Danke für den Stern.:)

1

Im Zweifelsfall könnte es natürlich schon entscheidend sein, aber normalerweise würde ich sagen nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?