(Oberstufe) Seminararbeit. Thema: Mystik, Fantasy, Magie - Hauptsache "weit weg" von der Wirklichkeit?

1 Antwort

Hallo HaveFaiTH,

Erst einmal zeichnet es dich jetzt schon aus, dass du dir über das Thema so viele Gedanken machst und andere Menschen nach deren Meinung fragst. Auch wenn die Endnote evtl. nicht deiner Vorstellung entspricht, hast du damit schonmal einen größeren Vorsprung als andere erreicht :) (du wirst aber höchstwahrscheinlich eine gute Note schreiben)!

Trotz der Tatsache, dass ich mich in diesem Themengebiet nicht so gut auskenne, aber in meiner Seminararbeit 14 Punkte geschrieben habe, hoffe ich, dass ich dir trotzdem ein paar Ratschläge geben kann.

Zunächst ist es wichtig, dass du in der Einleitung, neben den einleitenden Gedanken selber, die Leitfrage stellst. Eine Definition des Begriffs "Fantasy" ist in dieser Seminararbeit sehr, sehr wichtig! Also lasse die Definition auf jeden Fall in deiner Arbeit!

Zum Punkt 2.1 "Geschichte und Ursprung" stellt sich die Frage, ob eine geschichtliche Rückschau auf das Thema "Fantasy" relevant für deine Leitfrage ist. Also in der Art: "Haben die Fantasygeschichten schon früher zur Realitätsflucht gedient?" oder ähnliches.

Zum Punkt 2.2: Die Merkmale (ob offiziell oder deinerseits definiert) erachte ich auch als sehr wichtig, da du anhand den Merkmalen feststellen kannst, ob Harry Potter überhaupt ein "Fantasy-Produkt" ist.

Zu 2.3: Nur eine Frage: Ist die Darstellung der Subgenres relevant für deine Leitfrage? Ich würde "eher nicht" sagen, da du ja Harry Potter speziell behandelst. Aber vielleicht ist Harry Potter ein Subgenre der Fantasy. da kannst du das schon einbauen, aber nicht als eigenen Unterpunkt.

2.4, also das Thema Eskapismus würde ich sogar ganz am Anfang behandeln (also 2.) denn da hast du am Anfang einen direkten Bezug zu deiner Leitfrage und kannst perfekt zu "Fantasy" überleiten, weil Fantasy sicherlich auch als Realitätseintzug dient.

Der ganze 3. Punkt ist absolut schlüssig und eigentlich das Wichtigste.

Bitte achte darauf, dass du dem Punkt 3.2 "Realität oder Fiktion" am meisten Achtung schenkst, weil das ja eigentlich deine Leitfrage am meisten behandelt.

Beim Fazit und Schluss: Eigentlich kann man das zusammenfassen. Denn sonst läufst du Gefahr, im Schluss zwangsweise nochmal die Argumente des Fazits aufzugreifen, weil du sonst zu wenig zu Schreiben hast.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte :)

Bei Fragen kannst du gerne fragen!

Gruß,

Daspasstschon

Hallo Daspasstschon,

vielen Dank für deine sehr hilfreiche Antwort. 

Bezüglich der Gliederung. Du meintest ich sollt den Punkt "Eskapismus" sogesagt als 2.1 setzen und dann die anderen Punkte als 2.2.; 2.3. etc..? Ich versteh nämlich nicht genau, was du damit meinst. Oder meinst du da mit, dass ich Eskapismus für die Einleitung setzen soll. Ich verstehs nicht so ganz, wo ich das einordnen sollte.

Ich habe bis jetzt nämlich schon den Punkt über "Eskapismus" geschrieben und bin mir gerade unschlüssig, was du damit meinst. Aber ansonsten vielen Dank. Hast mein Horizont für dieses Thema erweitert, vor Allem, was du dir darunter vorstellst, was wo hingehört!


Grüße

HaveFaitTh

0

Warum sollte man keinen Eskapismus (Realitätsflucht) betreiben und im Jetzt leben?

Also einfach sich irgendeine angenehme Droge rein pfeifen und den ganzen Tag Computerspielen. Am besten noch mit einer Brille, wo man wirklich glaubt in dieser Welt zu sein. Warum ist es besser in der Wirklichkeit zu leben. Sagen wir, man müsste nicht arbeiten und hätte genug Geld den ganzen Tag Computer zu spielen. Sagen wir, man geht von dieser Matrix Situation aus. Fressen kriegt man über einen Schlauch und man sucht sich einfach eine super gemütliche Realität aus. Warum ist die Wirklichkeit irgendwie besser?

...zur Frage

Inhalt Siren von Kiera Cass?

Habe demnächst ein Referat und in meiner Familie gab es einen Vorfall. Ich kann das Referat nicht verschieben... Ich habe keine Zeit mich vorzubereiten und außerdem habe ich das Buch noch nie gelesen. Bitte ich brauche Hilfe... Danke im voraus

...zur Frage

Warum dachte ich mein Leben lang das Professor Kesselbrand weiblich ist?

Habe die Bücher auf Deutsch und Englisch (Prof. Kettleburn) gelesen und dachte beides mal, das er weiblich wäre. Geht aus den deutschen Büchern fälschlicherweise hervor, dass er weiblich ist? Vielleicht habe ich dann bei den englischen Büchern einfach nicht mehr auf die Pronomen geachtet.

...zur Frage

Wo finde ich ein SP-Strategiespiel (RTS) im Mittelalter- oder Fantasy-Genre.

Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt, such ich ein Singleplayer-Strategiespiel (RTS) im MIttelalter- oder Fantasy-Genre. Hauptaugenmerk sollte im Basenbau, Rohstoffsammeln und dem Upgrade für Einheiten liegen. Natürlich sollte die KI des Gegners herausfordernd sein. Grafisch sollte es auch etwas zu bieten haben.

Also in Richtung Schlacht um Mittelerde. Total War Reihe, Warcraft 3 etc.

...zur Frage

Anime mit Action Fantasy romance Comedy?

Suche einen Anime mit den genre wie im Titel gesagt.Die Story soll sein das die 2 Hauptcharakte irgendein Abenteuer erleben zu 2.Zb wie bei sao oder sousei No onmyouji einfach ein schöner Fantasy Romance Anime :)

...zur Frage

Filmtitel Mittelalter-Fantasy-Film?

Kann mich noch an ein paar Details erinnern, leider aber nicht mehr an den Titel (nach 2000 gedreht, Fantasy-Mittelalter-Film, kein Low-Budget, erinnert mich von der Machart etwas an Jonah Hex):

Prinzensohn kämpft gegen einen bösen Herrscher, der den Thron seines Vater erobert hat und das Königreich mit Magie knechtet. Er schließt sich widerwillig einer frommen Familie an, die jedoch von dem Stellvertreter des bösen Herrschers gefangengenommen wird. Der Stellvertreter ist in Wirklichkeit der totgeglaubte Bruder des Prinzen und trägt seit einem Unfall einen Maske. Bei der Verfolgung wird der Prinzensohn von seinem Bruder gekreuzigt, befreit sich jedoch.Beim großen Showdown auf dem Schloss tötet der Prinzensohn seinen Bruder, den bösen Herrscher und einen aus der Hölle freigelassenen Dämon, danach schließt er das Tor wieder.

Wisst ihr, wie der Film heißt, an mehr kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?