Oberschenkelzerrung nach Sprint!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Benjamin,

Also ganz klar ist, dass du deinem Oberschenkel jetzt keine großartigen Anstrengungen zumutest. Klingt für mich auch nach einer Zerrung, die verheilt ja von selbst. Leichte(!) Bewegung kann helfen, da so die Durchblutung angetrieben wird, aber wie gesagt: Bitte nicht zuviel.

Sollte es dir in ein paar Tagen aber immer noch nicht besser gehen, geh besser zum Arzt ;)

Gruß,

Peter

Vielen Dank für die schnelle Antwort? Mich würde auch noch stark interessieren , wann ich denn wieder ernsthaft mit training beginnen kann. Soweit ich weiß, sollte es schon ganz verheilen, weil es sonst sehr schnell wieder passieren kann :-/ Grüße Benjamin

0
@Benjamini123

Du lässt dir auf jeden Fall erstmal Zeit. Wenn du merkst, dass es dem Muskel wieder besser geht, kannst du anfangen langsam und wenig zu Laufen.

Wie gesagt: Bewegung tut dem Muskel gut, da die Durchblutung verbessert wird. Aber wirklich nur etwas Bewegung und auf keinen Fall Sprints oder Ähnliches. So riskierst du nur Schlimmeres (Muskelfaserriss!).

Am besten finde ich zwar Warten bis es ganz verheilt ist, aber ich kenn das ja von mir selbst :) Gute Besserung wünsche ich dir.

Peter

0
@peterempunkt

Ok...kannst du mir auch sagen ob es sich hier eher um 2 tage dreht oder einen längeren zeitraum... würde gern vermeiden , das es gleich wieder passiert !Danke

0

Entschuldigt die unübersichtlichkeit... mit dem iphone übernimmt es die formatierung einfach nicht :///

Oberschenkel macht Probleme nach Sturz von Stuhl nach 4-5 Wochen?

Hallo,

vor ca. 4-5 Wochen bin ich vom Stuhl gefallen und direkt mir der Oberschenkel Innenseite auf die Lehne gekracht... hatte richtig üble Schmerzen... ist in der Nacht passiert da ich Tollpatsch eine fliege kaputt machen wollte und dann runter gefallen bin..... konnte die Nacht fast nicht schlafen war echt schlimm und normal heule ich nicht wegen sowas.....

Mein Oberschenkel wurde auch richtig blau und heiß und war geschwollen. Hatte auch Schmerzen beim gehen.....bin aber nicht zum Arzt,

Als ich am Freitag ein paar Schüsse aufs Tor machen wollte(Verletzung ist links und ich schieße mit rechts) hat es mir richtig rein gezogen seit dem tut es wieder weh und wenn ich taste habe ich auch wieder Schmerzen.... komisch ist nur, dass sich es anfühlt als wäre darunter was gerissen was nicht mehr zusammen passt... wie so einzelne knoten (weiß nicht wie ich erklären soll)

Nach was hört sich das für euch an?

Was soll ich machen?

Und was könnte das sein?

...zur Frage

Zerrung nach ca. 3 Wochen mit Wärme oder Kälte behandeln?

Hallo,

seit knapp drei Wochen habe ich wieder die Verletzung. Nach Salben- und Eisbehadlungen und Krankengymnastik habe ich noch Schmerzen, zwar keine, wenn ich leicht jogge bzw. gehe, aber Schmerzen, wenn ich stark in die Stelle (Oberschenkel hinten) reindrücke. Gehen, Joggen und schnell spazieren ist völlig problemlos. Nur bei manchen bestimmten ruckartigen Bewegungen spüre ich ab und an schon ein Stechen in meinem Oberschenkel. Bringt jetzt Kühlung nach fast 3 Wochen Pause was? Oder soll ich jetzt lieber wärmende, durchblutungsfördernde Salben verwenden?

Danke

...zur Frage

Blauer Fleck bei Muskelfaserriss erst nach einer Woche?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mal wieder eine Frage.

Und zwar hab ich mir vor einer Woche am Donnerstag einen Muskelfaserriss beim Sprint geholt. Hat nicht geknallt, konnte sogar noch bis ins Ziel laufen. Deshalb war unsere erste Vermutung nur eine Zerrung. Sind dann beim Sanitäter gewesen und ich hab gleich gekühlt, auch versucht es ruhig zu halten, so gut es halt ging. Es war für Tage kein blauer Fleck zu sehen, alles in Ordnung. Sonntag waren wir dann in der Klinik, Ultraschall... Diagnose: Leichter Muskelfaserriss (hinten am Oberschenkel, direkt beim "Knie" (natürlich unten)). Ab Montag konnte ich wieder einigermaßen normal gehen, Dienstag ging fast ohne Schmerzen.

Gestern abend aber hab ich im Spiegel feststellen müssen, dass sich langsam aber sicher ein blauer Fleck gebildet hat. Heute ist er fast schwarz, ungefähr Münzengroß.

Jetzt ist meine Frage- Ist da denn noch alles in Ordnung? Natürlich könnt ihr das nicht per Ferndiagnose sagen, aber ein Arzt meinte, es kann auch noch nach einer Zeit ein blauer Fleck kommen. Aber nach einer Woche erst? Und dann habe ich das Gefühl, dass es irgendwie wieder mehr zieht, aber nur, wenn ich das Bein strecke...

Ich gehe wahrscheinlich bald nochmal zum Arzt, schaffe es aber nicht mehr vor nächster Woche. Wäre sehr nett, wenn ihr mir helfen könntet!

...zur Frage

Muskelfaserriss? Zerrung? Andere Verletzung? Nach Handballwurf

Ich hatte Samstag ein Handballspiel und bin erst nach ca. 25 MInuten eingewechselt worden. Sprich: Habe mich aufgewärmt, lange gesessen und wurde nach der Einwechslung direkt als Außenspieler in einen Wurf gedrängt. Habe beim Absprung ein Ziehen im hinteren linken Oberschenkel gemerkt und danach bei anspruchvolleren Bewegungen (Stemmschritt, schnelles Verlagern von Gewicht). Heute (also zwei Tage später) merke ich bei harten Bewegungen immer noch den Oberschenkel. Immer ein leichtes Ziehen. Kein Schmerz der nicht auszuhalten wäre, aber schon deutlich spürbar.

Was kann das jetzt alles sein? Muskelfaserriss? Zerrung? (Ja, ich weiß, ich sollte zum Arzt. Will nur mal vorher Meinungen hören, die vielleicht eine ähnliche Verletzung schonmal hatten.) Zudem würde mich weitere Behandlungsmöglichkeiten interessieren und ob bei Belastung da noch was schlimmeres passieren kann.

Habt vielen Dank.

...zur Frage

Adduktorensyndrom

Liebe Community,

ich plage mich nun seit über acht Monaten mit einer Verletzung im linken Oberschenkel herum. In einem Fußballspiel, welches bis zum heutigen Tage mein letzter Kontakt mit dem Fußball war, zog ich mir einen Muskelfaserriss in den Adduktoren, sowie eine Schambeinentzündung zu. Letzteres war ein schleichender Prozess, d.h. ich merkte die Probleme im Schambeinbereich, aber spielte trotzdem weiter über Wochen.

Es folgten vier Monate Physiotherapie mit Ultraschallbehandlung, Wärmesalbe, Elektrotherapie und Aufbautraining, allerdings gingen die Schmerzen kaum zurück.

Die MRT-Bilder zeigten, dass sich das Ödem im Schambeinbereich zurückgezogen hat. Bis zum heutigen Tage kämpfe ich trotzdem mit den Schmerzen, vor allem im Adduktorenbereich (brevis) die vom Ansatz am Schambeinbereich bis zur Mitte des Oberschenkels ziehen. Allerdings merke ich diese nicht im Alltag, sondern nur bei seitlichen Bewegungen oder bei Bewegungen, die die Adduktoren benötigen. Weitere Therapieversuche stand heute:

5 Kortisonspritzen (wenig bis kein Erfolg). 1 Operation im Hüftbereich, da mein Oberschenkelkopf gegen die Hüftgelenkspfannenwand drückte (diese Verletzung war angeboren und musste entfernt werden, hatte aber keinen positiven Einfluss auf die Verletzung).

Habe jetzt auch neue Einlagen, aber mal gucken ob diese auch was bringen. Es kann doch nicht sein, dass ich über acht Monate Probleme in den Adduktoren habe und mir kein Arzt helfen kann.

Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder etwaige Tipps?

Besten Dank im Voraus!

Dennis

...zur Frage

Ist meine Sehne überdehnt oder ist es eine zerrung?

Hallo, Ich habe heute mit meiner Freundin ein Wettrennen gemacht. Dabei habe ich im Sprint mein rechtes Bein stark nach vorne gezogen. Seit dem tut der oberschenkel extrem weh. Der Schmerz verläuft außen am Knie vorbei bis zum Hüftgelenk hoch. Mir tut also nur die Außenseite des oberschenkels weh. Ich weiß allerdings nicht ob es eine muskelzerrung ist oder ob die sehne überdehnt ist. Danke im voraus für antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?