oberfläche von tisch - lackieren, in stand setzen ...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das ist eine tolle Idee, die Patina der alten Bretter zu erhalten und damit das Flair des Gebrauchten - und kein künstliches "Shabby Chic".

Für die Konservierung benutzt du Klarlack, das kann Acryllck sein, aber am strapazierfähigsten sind PU Lacke auf Polyurethanbasis. Damit der Lack hält, die Oberfläche anlaugen. Das geht am besten und schnellesten mit Backofenspray: einsprühen, einwirken lassen, mit feuchtem Lappen abwaschen und gut trocknen lassen.

Zum Lackieren die Bretter waagerecht hinlegen und erst eine dünne Schicht lackieren, dabei darauf achten, dass Lack an alle Stellen kommt, vor allem dort, wo der alte Decklack schon etwas lose ist. Der Klarlack wirkt nun auch als Kleber, deshalb die erste Lackschicht gut trocknen lassen. Dann eine zweite Schicht dick auftragen, so dass der Lack nach dem Auftragen verläuft und die Unebenheiten ausgleicht.

Besser ist aber folgende ALTERNATIVE: Oberfläche so belassen und eine Glasplatte auflegen - schnell, sauber und eine perfekte Oberfläche!

Viele Grüße

Sylvia

www.busiless.info

danke für deine tolle antwort. ich finde diese idee nämlich auch super. was meinst du mit Backofenspray? noch nie gehört. könntest du mir eine marke sagen oder so? und vllt auch einen lack empfehlen?

mfg regenboegnlila

0
@regenboegnlila

Backofenspray ist ein Backofenreiniger in einer Spraydose, der ist stark alkalisch weswegen er sich als Lackanlauger hervorragend eignet. Erhältlich in Haushaltswarenabteilung von Supermärkten oder Drogerien.

Beim Klarlack darauf achten, dass er wirklich klar und nicht leicht bräunlich eingefärbt ist, also keinen besonderen UV-Schutz enthält (den brauchst du für die Innenanwendung sowieso nicht).

0
@BusiLess

okay. noch mals vielen dank. wird zwar noch etwas dauern, bis ich meine idee in die tat umsetzen werde, aber ich werd das dann so versuchen, wie dus beschrieben hast.

0

Das könnte in die Hose gehen. Wenn da Farbe drauf ist, die bereits abblättert, wird neuer Lack nicht lange halten, wenn du ihn nur oben drüber streichst. Die abblätternde Farbe muss runter, zumindest angeschliffen werden. Sonst wird das nix. Wenn die alte Farbe abgeschliffen bzw. angeschliffen ist, so dass nichts mehr blättern kann, dann reicht handelsüblicher Bootslack, um das ganze zu lackieren. Allerdings musst du dir im Klaren darüber sein, wenn da der Holzwurm drin ist, dass der dann auch auf andere Möbel gehen kann und dir vielleicht teures Mobiliar zerstört. Also müsstest du vorher den Holzwurm entfernen. Auch dafür gibt es Mittel. Das ist allerdings eine S.auarbeit - wir haben das durch mit einem Balken auf dem Dachboden.

ACHTUNG! Bootslack ist für Möbel nicht pauschal zu empfehlen, unter "Bootslack" sind die unterscheidlichsten Lackqualitäten zu erhalten, teilweise enthalten sie Antifoulingmittel - also nichts für den Innenbereich und schon gar nichts für Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen!

0

> ist die idee so blöd und ich sollte es anders machen< da hast du den nagel genau auf dem kopf getroffen, blöder geht es nicht

Was möchtest Du wissen?