oberfläche eines rechtecks?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Oberfläche eines Rechteckes kann nicht berechnet werden, da ein Rechteck kein Körper darstellt, sondern eine Fläche.

Die Fläche eines Rechtecks ist das Produkt der langen Seite und der kurzen Seite.

ein rechteck hat eine oberfläche. das merkt man schon bei einer briefmarke, denn die eine oberfläche ist glatt und man kann sie anlecken, aber die andere oberfläche ist stumpf und kriegt von der post den stempel. das stimmt, denn jede briefmarke ist nahezu rechteckig. die oberfläche, die gestempelt wird und stumpf ist, die ist kleiner als die zum anlecken. das merkt man, wenn man die stumpfe oberfläche auf einen nassen lappen legt, ... dann wellt sich nämlich die kleinere oberfläche. den umgekehrten fall hast du, wenn dir ein heft ins wasser gefallen ist. wenn es wellig geworden ist, kannst du es mit dem bügeleisen glätten. dabei wird die kleinere oberfläche dann wieder größer. aber all das lernst du später im physik-unterricht viel genauer!

EIN RECHTECK HAT KEINE OBERFLÄCHE!

Und auch, dass man das bei einer Briefmarke schon merkt ist Unsinn, da eine Briefmarke streng genommen ein Quader ist.

1

Die Formel die du suchst ist: 2 ( a x b + a x c + b x c) Damit kannst du einen Rechteckicken Körper berechnen! Ein Rechteck ist nur eine Fläche ich nehmme an was du meinst ist ein Rechteckiger Körper!

2 (a x b + a x c + b x c) Das ist die Formel die du Suchs (Er wollte die Oberfläche eines Rechteckigen Körpers)

das was du meinst ist ein quader sonderform wäre der würfel

gfdgdgh - (oberfläche, rechteck) sdgsdg - (oberfläche, rechteck)

Das ist schwierig, sehr schwierig zu berechnen.

Ich würde sogar so weit gehen, das ich sage, dieses Problem ist fast nicht lösbar...gg...

0

Ein Rechteck hat keine Oberfläche!!! Es ist nur eine Fläche!!!

Warum stellst Du so eine Frage? Bist Du gerade eingeschult worden?

Was möchtest Du wissen?