Oberfaden reißt an Nähmaschine?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hängen Fadenreste in der Maschine?

Wann wurde die Maschine das letzte Mal geölt? Hat sich dadurch eine Verbesserung eingestellt?

Wurde evtl. mal der Greifer beschädigt (Nadel abgebrochen,...)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Frollein2015 07.07.2016, 14:24

Nein, wie und wo ölt man denn eine maschine? Habe meine von meiner Mama als gebraucht bekommen, somit keine Anleitung vorhanden.

0
Schnuppi3000 07.07.2016, 14:29
@Frollein2015

Am Greifer. Wenn du am Handrad drehst, siehst du dort ein sich drehendes Teil in einem festen Teil. Zwischen die zwei Teile muss das Öl. Ein einziger Tropfen reicht (sonst wird der Faden nachher ölig). Und bitte nur Feinmechaniköl verwenden (z.B. Nähmaschinen- oder Fahrrad-Öl), auf keinen Fall Pflanzenöl!

0

Es gibt eine Oberfaden und eine Unterfadenspannung - beide müssen gut zusammenarbeiten. Bei unterschiedlichen Stoffen muß man auch die Spannung unterschiedlich einstellen. ICH würde meine Maschine mal "grundüberholen" lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ist sicher die Fadenspannung nicht dem Stoff entsprechend eingestellt.

Es gibt unterschiedliche Stoffdicken. Und dem entsprechend muss man auch die Fadenspannung variieren.

Oder es fehlt Öl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?