Oberfaden reißt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Sirius66,

entweder der Greifer ist in Mitleidenschaft gezogen - sieh ihn dir genau an. Oder die Stickplatte - ist mir auch schon passiert, dass sich durch Abbrechen der Nadel dort ein Grat gebildet hat.

Oder es liegt ganz einfach am fehlenden Öl.

Ich hatte meine Nähmaschine selten in Gebrauch. Und wenn ich nähen wollte, hatte ich immer Schwierigkeiten mit dem Garn. Der Mechaniker konnte nichts finden. Bis ich selber auf des Rätsels Lösung kam vor dem Nähen ölen - und sie läuft wie eine Eins.

Alles Gute

Virginia

Sirius66 28.11.2013, 11:46

Ölen könnte ich noch, das habe ich bisher gar nicht gemacht. Hab immer Angst, daß es Flecken im Stoff macht, aber das soll angeblich nicht so sein. Aber sie läuft ja nun auch wieder.

Gruß S.

0

es kann sein, dass die Nadel beim Abbrechen auf den Greifer gestoßen ist (Das Teil, das sich um die Spule bewegt). Dadurch kann sich dieser verstellen oder eine Schramme bekommen, wodurch die Maschine nicht mehr funktioniert. Da hilft leider nur der Gang zum Mechaniker. Wenn es das ist, was ich meine, ist das für den Mechaniker kein großes Problem. Und wenn du ihm erklärst, in welcher Lage du momentan bist, kann er deine Maschine evtl. gleich reparieren oder dir eine Ersatzmaschine leihen.

Oder vielleicht kann dir eine Freundin/Schwester/Mutter/Tante/.... für die Zeit eine Maschine leihen?

Selbst kann man da leider nichts dran machen...

Sirius66 27.11.2013, 17:22

Mechaniker hatte KEINE Zeit - hat mir aber ein paar Tipps gegeben. Die Nadel ist wirklich zu kurz, keine Ahnung, wo ich dir her habe ... er meint, ich hatte sie falsch rum drin - hä? Spitze nach oben oder wie? - Nee, Grat nach vorn ... ??? Werd ich mal gucken ...

Gruß S.

0
Sirius66 28.11.2013, 06:17

Ich habe gestern Abend noch einen Versuch gestartet. Alles raus, sauber gemacht, neue Nadel (obwohl die gleich lang waren!), aber altes Garn, alle Stecker raus - rein (warum auch immer) ... und?? Alles tutti !?!

Man versteht die Dinger nicht immer, oder? Sie haben eine Seele und sind sehr schnell beleidigt. Anders kann ich mir das nicht erklären!

Heute nochmal ein Akkordtag, da habe ich es geschafft. Danke für eure Antworten!

Gruß S.

1

Das kann sein, dass die Nadelspitze noch im Stofftransporter hängt, die neue Nadel da drauf sticht und dadurch der Faden reißt. Den Transporter (diese Platte unter dem Füßchen) kann man hochnehmen. Nähmaschinennadeln sind eigentlich genormt, hast Du die höher eingesteckt als die andere? (bzw. war die andere dann vermutlich nicht tief (bzw. eher hoch) genug drin)

Sirius66 27.11.2013, 17:24

Den Transporter habe ich schon rausgenommen und sauber gemacht. Danke trotzdem. Man kommt ja nicht an alles ran.

Gruß S.

0

es kann auch trotzdem noch am Garn liegen. das hatte ich auch schon. Wechsle einfach mal den Faden

Sirius66 27.11.2013, 17:23

Ich nähe immer damit - aber ich versuch´s mal.

Gruß S.

0

Was möchtest Du wissen?