Obdachlosen Szene Lüneburg?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicherlich, eine gute Anlaufstelle ist z.B. die Bahnhofsmission. Die können dir dann sicher auch andere Projekte empfehlen.

was ist die Bahnhofsmission? Und wie erreiche ich die

0
@Misternbekannt

Die Bahnhofsmission kümmert sich hauptsächlich um Hilfsbedürftige in Bahnhofsnähe, also auch Obdachlose. Die findest du am Bahnhof, erreichbar über die Klingel an der Tür

0

das habe ich aber noch nicht am Lüneburger Bahnhof gesehen

0

Ja das geht es gibt einige Organisationen, die sich um sowas kümmern.
Es sollte mehr Menschen, wie dich geben.

Was gibt es für sozialnützige Arbeiten in Berlin, wenn man unter 18 ist?

Ich bin 17

...zur Frage

ist es egal in welcher stadt ich ein Gewerbe anmelde?

Ich überlege ein gewerbe anzumelden, allerdings würde ich dann in einer anderen stadt arbeiten. Müsste ich dann das gewerbe anmelden in der stadt, in der ich arbeiten würde oder spielt da keine rolle ?

...zur Frage

Gibt es eine Behörde, die mir bzw. meiner Versicherung bestätigen kann, dass ich am begleiteten Fahren ab 17 teilgenommen habe?

Die Situation ist wie folgt:

Meine Autoversicherung möchte einen Beleg, dass ich am begleiteten Fahren ab 17 teilgenommen habe.

Den Führerschein habe ich kurz nachdem ich 17 wurde gemacht, habe nach der Prüfung auch diesen pinken Papierschein fürs begleitete Fahren bekommen. Die "Karte" bekommt man ja erst, wenn man 18 ist.

Nun ca 1 1/2 Jahre später finde ich das Papierstück nicht mehr.

Was kann ich tun, um einen Beleg zu bekommen? Wie bekomme ich die Versicherung überzeugt, dass ich da schon gefahren bin?

MfG

edit: Den Führerschein habe ich damals in Lüneburg gemacht, wohne jetzt in Berlin. Die Fahrschule hat auch keinen Schein oder eine Rechnung, wo explizit "Fahren ab 17" o.ä. draufsteht. Morgen wird bei der Zulassungsstelle in Lüneburg angerufen

...zur Frage

Soll man Obdachlosen Geld geben. Obdachlose können doch auch einfach arbeiten oder? Oder verstehe ich doch alles falsch?

Ich habe mal ein paar Fragen zum Thema Obdachlose.

Falls ich irgendwelche dummen Sachen Frage tut es mir jetzt schon leid weil ich blick bei diesem Thema nicht wirklich durch bin auch noch recht jung.

Auf der Straße gibt es hier öfters obdachlos die nach Geld betteln und warum tun die das eigentlich ? Kann man nicht einfach Ein-Euro-Jobs machen oder 2 Jahre arbeiten und dann Hartz 4 nehmen ? In Köln saß ich bei KFC mit einem Kumpel und beim Essen kam ein Obdachloser zu uns und hat uns nach Geld gefragt. Mein Kollege hat gesagt zu dem dass man während des Essens sowas nicht macht. Und irgendwie hat ja mein Kollege recht oder? Könnt ihr mich mal aufklären wegen diesen ganzen Obdachlosen warum die eigentlich betteln und ob die nicht einfach arbeiten können ?

Vor paar Monaten war ich in Köln und am Abend kam ein Herr zu mir der anscheinend obdachlos war. Er fragt mich nach Geld. Ich hatte geld aber ich wollte es ihm nicht geben weil ich irgendwie denke dass die doch einfach arbeiten können. Dann habe ich gesagt dass ich kein Geld habe und bin weiter gegangen. Dann hat er mir hinterher "geschrien" dass ich doch so ein schlechter Mensch bin und den nichts gebe.

Ich weiß nicht ob ich alles falsch denke vielleicht kann mir da einer aushelfen.

Ich bin jetzt 15 falls es eine Rolle spielt.

Ich danke für alle Antworten 😁

Ich hätte mich über eine Antwort sehr gefreut 😁

...zur Frage

Arbeitszeiten in Betrieben?

Hallo, ich überlege mir Kaufmann für Büromanagement zu werden, also eine Ausbildung da zu machen.

Meine Frage ist nun, arbeiten die großen oder die kleinen betriebe länger? Wie ist eure Erfahrung?

...zur Frage

Habt ihr Vorschläge für ein Schulprojekt zugunsten von Obdachlosen (Gesellschafts-Wissenschaft/Politik)?

In Gesellschafts-Wissenschaft (8. Klasse) arbeiten wir dieses Jahr wieder an einem Projekt der Schülerwettbewerbe der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Thema soll die Problematik der Obdachlosen sein ( Wie kommen sie auf die Straße, wie werden sie von Leuten wahrgenommen, was muss noch getan werden, wie kann man selbst helfen, etc.).

Dazu wollten wir gerne ein Projekt starten, um zu helfen. Allerdings fehlen die Ideen. Spenden in den Pausen sammeln kann doch jeder! Unser Lehrer würde ein Projekt unterstützen, und wenn es sich lohnt, würde unser Schulleiter uns evtl. sogar einen Tag vom Unterricht befreien.

(Wir könnten in Klassen vorher rumgehen und eine Sammelaktion ankündigen und drei Tage dann in den Pausen Altklamotten annehmen und an die Caritas spenden oder so, aber ich denke, da ist mehr möglich als ein paar Klamotten zu sammeln.)

Unsere Schule liegt leider in einer Kleinstadt, hier gibt es kaum bis keine Obdachlosen! Die nächste Stadt liegt etwa eine 1/2 - 3/4 Stunde Busfahrt entfernt.

Bedanke mich schon mal im Voraus für gute Vorschläge :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?