Obdachlos bitte um hilfe was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine Eltern müssen Dich zwar bis zum Ende der Erstausbildung unterstützen, aber nur wenn Du auch in Erstausbildung bist bzw. während einer Übergangszeit die 4 Monate nicht überschreiten darf.

Siehe hier:

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/kind-arbeitslos.html

Auszug daraus:

Volljährige Kinder unterliegen, wie jeder Erwachsene, der so genannten Erwerbsobliegenheit. Ein volljähriges Kind muss für seinen Unterhalt selbst aufkommen und dazu auch berufsfremde und einfachste Tätigkeiten annehmen. Ist die Arbeitslosigkeit von längerer Dauer, wird auch ein Ortswechsel als zumutbar erachtet.

Ein volljähriges arbeitsloses Kind, dass einen elterlichen Unterhaltsanspruch erwirken möchte, muss nachweisen, sich auch über regionale Grenzen hinaus um Arbeit bemüht zu haben. Erst wenn solche Bemühungen, aus der Arbeitslosigkeit heraus zu kommen wirklich nicht fruchten, bundesweite Bewerbungen keinen Erfolg bringen, können die Eltern zum Unterhalt für das arbeitslose Kind verpflichtet werden. In diesem Fall muss die Sozialbehörde ausführen, ob alles Mögliche getan wurde, um nicht mehr arbeitslos zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tut mir alles sehr leid für Dich :-( aber bevor ich mir hier ein Urteil Fällen kann muß man beide Seiten hören (was im Deinem Fall hier nicht möglich ist)
Es handelt sich hierbei um ein sehr großes Problem und nicht um ne Kleinigkeit.
Nur bevor Du auf der Straße ein Obdachlosen Leben hast und absolut nicht weist was Du tun sollst bzw wo Du hin sollst würde ich zum Jugendamt gehen.
Da bekommst zumindest erstmal ein Dach über den Kopf.
Ich kann Dir leider nicht helfen oder Tips geben da ich damit keine Erfahrungen habe, aber ich wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche, dich mal der Realität zu stellen, statt über dein schlimmes Leben zu klagen. Das bringt dir nichts.

Du musst zum Jugendamt gehen. Was willst du sonst machen?  Beiß die Zähne zusammen und geh hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke fuer die schnellen antworten doch mein problem ist ich wurde vom jugendamt bis jetzt die ganzezeit abgewiesen weil sie sich mit dem sozialamt um die zustaendigkeit streiten und mir ist klar das die frage unverstaendlich bzw wirr ist aber ich kann hier kein roman schreiben das laesst die app nicht zu und von wegen unterhalt etc das stimmt auch aber nur wenn man die ausbildung hat doch durch die obdachlosigkeit wurde mir gekuendigt das schreiben sollte ich naechste woche spaetestens eigentlich haette ivhnoch eine melde adresse bekommen 

Und die eltern haben ab 18 keine fuersorge pflicht mehr wenn die erstausbildung also meine noch jetzige weiterhin laufen wuerde sprich kein anspruch auf unterhalt und kindergeld erst recht nicht ohne meldeadresse und ausbildung ich hab mich drueber informiert deswegen stell ich hier die oben genannte frage weil ich einfach nicht mehr weiter weiss und bitte weiterhin der hinweis keine sinnlosen komentare die das thema verfehlen denn fuer mich selbst ist es wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid für dich, aber dein Fall ist so verzwickt, dass man dir von hier aus leider nicht weiterhelfen kann.

Dazu müsste man alle Fakten kennen und die gehören nicht hierher in die Öffentlichkeit.

Wende dich schnellstens ans Jugendamt, sie müssen dir helfen, vielleicht besteht die Möglichkeit, dass du in ein Betreutes Wohnen kommen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Horstor
09.11.2016, 10:34

ich selber hab kein problem alles zu erklaeren nur laesst das die app nicht zu weil ich von anfang an erklaeren muesste und ob es die oeffentlichkeit ist oder nicht ist mir in dem sinne rellativ egal weil ich einfach nur tipps haben will was ich alles tun kann

0

such dir einen job..

ungelernte tätigkeiten gibts auch für 19jährige erwachsene

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Horstor
09.11.2016, 10:12

und wie soll ich das anstellen ohne wohnung dach uebern kopf und sonstiges da es niemals ein arbeitgeber mit macht wie soll ich bis dahin klarkommen essen schlafen sauberkeit etc es gibt ne menge faktoren was ich ja beachten muss und ich hab nichts mehr davon aber danke fuer die schnelle antwort

0

Dein Text ist schon sehr wirr.

Wenn du nicht unter einer Brücke schlafen willst, wirst du zum Jugendamt gehen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Caritasverband in Berlin
0303904740

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?