Ob und wie soll ich mein Pony scheren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich vermute, dass es jetzt schon zu spät zum scheren ist. Die Pferd, die bei uns im Stall geschoren wurden wurden schon vor mindestens 1 Monat geschoren. Jetzt haben sie wieder etwas Fell nachgeschoben. Dein kleiner wäre ja dann komplett "nackig". Meine Vermutung wäre eher, dass er bei euch einfach mehr gearbeitet wird als bei den Vorbesitzern. Ein Pony verkauft man ja meist, weil man keinen passenden Reiter mehr hat. Dann wird das Tier logischerweise vorher auch weniger geritten. Wenn deine Tochter ihn jetzt wieder regelmäßig arbeitet und er das nicht gewähnt ist schwitzt er natürlich mehr. Vielleicht einfach noch etwas warten und sehen, wie das ganze sich einschaukelt.

Ich würde es scheren.

Von Woplertinger lese ich in letzter Zeit ständig Antworten, dass es nicht normal sei und die Tiere Mängel hätten. Dem stimme ich aber nicht zu. Es ist doch total logisch; das Fell ist so konzipiert, das es warm hält, wenn das Pferd auch nur STEHT. Pony aus kälteren Regionen haben natürlich entsprechenend mehr Fell. Und wenn dann mit dem Pelz bewegt wird, ist viel schwitzen die natürlichste Reaktion der Welt. Geh mal mit ner fetten Winterjacke joggen. Ist das gleiche. Ich nehme mal an, das mit dem Pony mehr gemacht wird als nur eine gemütliche Schrittrunde. Und wenn die dichte Unterwolle erstmal nass ist, dauert das natürlich. Ich finde das völlig normal und wenn es das nicht wäre, hätten 95% aller mir bekannten Ponys graviernde Mägel - denn die schwitzen alle viel im Winterfell. Völlig normal.

Ich weiß ja nicht, ob ihr Freizeitreiter seid oder auch eher sportlich. Denn im leistungsmäßigen Training ist es geschoren auch wesentlich einfacher fürs Pferd, da sie dann einfach leistungsfähiger sind und nicht so schnell platt.

Unsere beiden Pferde werden jeden Winter geschoren und bekommen eine Decke. Geschadet hat es noch nie - im Gegenteil. Ungeschoren und ohne Decke ist meiner die ersten 20 min ziemlich steif und spannig, weil der Rücken einfach auskühlt und die Muskeln viel länger brauchen. Ohne Decke baut er auch ziemlich ab. Es ist einfach praktischer für uns, ich habe nunmal keine Zeit meinem Pferd nach dem Reiten 2 stunden beim trocknen zuzuschauen und für die Pferde ist das Training nicht zu erschöpfend, außerdem wird die Gefahr einer Erkältung gemindert. Im Übrigen machen wir jedes Jahr ein großes Blutbild, rein routinemäßig. Die haben keine Mängel. Und das sind auch keine verwöhnten Püppchen, die stehen auch von 6 Uhr morgens bis ca 16-17 Uhr in der Herde und können trotz Schur und Decke spielen, sich wälzen, etc. wie ganz normale Pferde auch.

Zu spät fürs scheren ist es auch nicht. Du musst ja nicht bis auf die Haut rasieren, es gibt Scheraufsätze, bei denen man ein paar Milimeter stehen lassen kann. meiner hat 3mm.

Liebe Grüße

Das Winterfell ist aber nicht vergleichbar mit einem dicken Anorak.

Wenn Du es vergleichen willst mit einem Kleidungsstück von uns, dann trifft am ehesten der Vergleich mit hochwertiger Funktionskleidung zu, die zum einem Wärmt, vor Feuchtigkeit und Wind isoliert und zum anderen auch noch kühlt.

Das Fell des Pferdes kann nämlich etwas total fantastisches, die Haare können sich mit Hilfe von Haarerektormuskeln aufstellen drehen und wieder an den Körper anschmiegen.

Je nachdem wie diese Haarerektormuskeln das Fell ausrichten entsteht ein Wärmepolster oder das Pferd wird vor Wind und Regen oder halt vor überhitzen geschützt.

Du siehst der Vergleich mit der dicken Winterjacke hingt sehr...

....falls dich das Thema Thermuregulation beim Pferd interessiert, ist dieser Artikel sehr interessant und Lesenswert.

http://www.academialiberti.de/de/articles/read/22/Thermoregulation-in-horses-in-a-cold-time-of-year

.

Ach PS: ein großes Blutbild alleine sagt dir nichts über die Mineralisierung deines Pferdes, diese mußt Du extra bestimmen lassen, pro Wert ca 10Euro.

Eine Haaranalyse durch einen THP ist da effektiver, da hast Du alle Werte des großen Blutbildes, die Mineralisierung und Vitamin Versorgung, so wie die Infos ob die Entgifuntg deines Pferdes funktioniert oder ob es Übersäuert ist für ca 100Euro.

2

Meine (Groß)pferde haben auch so einen Winterpelz. Und das mit dem Schwitzen ist auch bei mir ein Problem. Das löse ich aber, indem ich im Winter deutlich sanfter reite, auch schon mal den Galopp deutlich reduziere, so dass ich ihn nur feucht zurück bringe.

Natürlich kannst du euer Pony teilweise scheren. Ich habe allerdings keine wesentliche Verbesserung festgestellt. Es bringt nur ein bisschen was.

Dir bleibt natürlich auch, das Pony ganz zu scheren und dann mit Decke rauszustellen.

Ich persönlich mag das nicht so, weil sich das Pferd dann nicht selber kratzen und jucken kann. Ich finde Decken unnatürlich.

Meine (Schul)pferde stehen inzwischen in ihrem Winterpelz ungeschoren ohne Decke tagsüber draußen, nachts in Paddockboxen. Unser Reiten passen wir entsprechend an. Und wenn ein Pferd doller nass ist, reiben wir es mit einem Handtuch etwas trocken. Bei sehr kaltem Wetter kommt für 15 Minuten die Abschwitzdecke drauf - während wir die Stallgasse kehren oder schon das Abendheu verteilen.

Nur bei starkem Regen tragen alle eine ungefütterte Regendecke, damit sie bei Nässe und Wind nicht im Rücken auskühlen.

Englische Jagd-Schur - (Pony, Pony scheren)

Hallo, mich nervt die Decke ja auch, aber da die Vorbesitzer schon im September anfingen ihn einzudecken, meinte der Tierarzt ich sollt die auf jeden Fall drauflassen, weil er "verwöhnt" ist. Daher dachte ich; wenn er eh schon eine Decke braucht, kann ich auch ne dicke nehmen und ihn dann teilweise scheren.

0

Eigentlich sollte er auch trotz Winterfell nicht so stark schwitzen, dass Du ihn nicht mehr trocken bekommst.

Dieses starke Schwitzen, kann entweder ein Symptom einer Mangelernährung sein oder einer organischen Störung, also großes Blutbild machen lassen und die Mineralisierung mit testen lassen.

Auch kann es durch übermäßigen Streß ausgelöst sein, wie hat sich das Pony den eingelebt?

Hast Du schonmal beobachtet ob das Pony vielleicht streß beim Reiten hat durch deine Tochter?

Und natürlich kann solch übermäßiges Schwitzen auch durch Schmerzen ausgelöst sein, paßt der Sattel, dass Gebiss?

Kann es sein, dass es Magenschmerzen hat?

.

Scheren würde ich das Pony auf keinen Fall, damit greifst Du zu massiv in die Thermoregulation des Ponys ein und schädigst so noch mehr sein Immunsystem und somit seine gesundheit.

warum willst du ihn im winter scheren, wenn er tagsüber draussen steht und nachts in einem unbeheizten stall?

Weil er nachdem Reiten pitschenass ist und Stunden braucht zum trocknen, und ich kann doch kein völlig durchgeschwitztes Pferd auf die Weide bzw. in den Stall stellen.

1
@lotty78

ich kann doch kein völlig durchgeschwitztes Pferd auf die Weide bzw. in den Stall stellen.

früher hat man die mit stroh trockengerieben....!?

0
@Shishambala

da kann ich reiben wie ich will, mehr als die oberste Fellschicht erreich ich nicht...und er schwitzt ja auch noch nach...

0
@lotty78

und er schwitzt ja auch noch nach...

früher nahm man dann eine abschwitzdecke

0
@Shishambala

jipp, ich hab verstanden, du bist ganz schlau, kannst nur nicht richtig lesen, denn all das steht ja oben in meiner Frage....also daher...wenn du nun eine hilfreiche Antwort auf meine Frage hast, gerne, ansonsten danke ich Dir für das Gespräch :-)

0
@lotty78

wenn du die vielen tipps, die du hier bekommen hast :-0

nicht beherzigen willst, dann tu doch, was du magst, aber wundere dich nicht, wenn das tier krank wird.. alles gute!

0

Was möchtest Du wissen?