Ob Japanisch, Chinesisch oder Koreanisch, ich komm nicht hinter ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie Chinesen das machen, weiß ich nicht. Aber da ich selbst Japanisch lerne, kann ich dir sagen, was man da tun kann, wenn man ein bestimmtes Schriftzeichen nicht kennt: Du kannst das jeweilige Schriftzeichen in einem Wörterbuch nachschlagen. Jedes Schriftzeichen besteht aus einer bestimmten Anzahl an Strichen und aus einem oder mehreren Einzelelementen. Es gibt bestimmte Regeln, nach denen man das wichtigste Einzelelement bestimmt und dann suchst du darunter (die Einzelelemente sind nach Anzahl der Striche sortiert) und unter dem Einzelelement dann wiederum unter der Gesamtzahl der Striche des jeweiligen Schriftzeichens.

Wenn du das jeweilige Schriftzeichen gefunden hast, dann stehen da auch wichtige Kombinationen mit anderen Schriftzeichen (japanische Wörter bestehen häufig aus mehreren Schriftzeichen), Bedeutungen, und in Hiragana Silbenschrift steht auch dabei wie es ausgesprochen wird.

Übrigens gibt es in japanischen Texten die Möglichkeit, kleine Hiragana-Silbenzeichen über die Schriftzeichen drüberzuschreiben, damit jeder weiß, welches gesprochene Wort gemeint ist. Das wird tatsächlich gelegentlich so gemacht; nicht nur in Lerntexten für Ausländer sondern auch in Kinderbüchern, wo davon ausgegangen wird, daß die Kinder die jeweiligen Schriftzeichen noch nicht alle kennen. Aber ich habe es auch schon in Büchern für Erwachsene gesehen, daß über selteneren Schriftzeichen kleine Hiragana-Zeichen darüber standen.

Im Alltag kannst du manchmal auch beobachten, wie Japaner einander Schriftzeichen zeigen, indem sie sie mit dem Finger auf ihre eigene Handfläche "malen", so kann man einander bei Zweifelsfällen deutlich machen, welches Schriftzeichen man meint, oder auch jemanden nach einem bestimmten Schriftzeichen fragen.

Wie das mit Chinesisch ist, weiß ich nicht, aber die koreanische Hangul-Schrift ist ohnehin komplett eine Silbenschrift; daher dürften die solche Probleme genausowenig haben wie wir.

Danke für den Stern!

0

Für die chinesischen Schritzeichen im japanischen gibt es Lexika (denn das sind ja eine Menge, die man gar nicht alle können kann). Es ist aber so, dass in einem normalen zeitungstext nur eine gewisse Anzahl (knapp 2000) dieser Schrifteichen vorausgesetzt werden; diese sind auch im Lehrplan der Schulen praktisch Allgemeinbildung. Werden andere Zeichen verwendet, so wird deren Lesung in der Hiragana Silbenschrift angegeben (das ist dann eine normal lesbare Silbenschrift die man auch lesen kann ohne das entsprechende Wort zu kennen)

Je nach Beruf oder Fachgebiet muss man natürlich mehr zeichen lernen um entsprechende Literatur zu verstehen.

Koreanisch kennt afaik nur eine Silbenschrift und wie die chinesische das anstellen weiß ich leider nicht.

Aha, sehr interessant - Danke Dir! :-)

0

Am Anfang soll natürlich Deutschen stehen und nicht "deuten".^^ sry

So wie wir das Alphabet lernen, lernen die die Schriftzeichen. Außerdem sind diese Sprachen soweit ich weiß nicht so von Fachbegriffen geprägt wie im Deutschen (also im Alltag).

Was möchtest Du wissen?