o2 Vertrag vor Vertragsende Kündigen!?

6 Antworten

Ordentlich Kündigen kannst du nur gemäß der vertraglichen Bestimmungen.

Allerdings ist der Vertrag schwebend unwirksam, da deine Eltern mit dem Vertragsschluss nicht einverstanden waren bzw. nichts davon wussten.
Des Weiteren fällt er aufgrund der Höhe der Gesammteiträge und dem Gegebensein eines Dauerschuldverhältnisses nicht unter das Bestreiten von Leistungen mit eigenen Mitteln.

Somit können deine Eltern dem Vertrag jederzeit widersprechen oder ihn genehmigen.
Sollten sie gegenüber dem Vertragspartner (hier O2) ihren Widerspruch aussprechen wird der Vertrag rückwirkend unwirksam.

Des Weiteren sollte O2 ein außerordentliches Kündigungsrecht zustehen, da du falsche Angaben gemacht hast.

Dein Vertrag ist gar nicht gültig. Allerdings ist es auch Dein Fehler, wenn Du falsche Altersangaben machst. Wenn Dein Vertrag Dein Taschengeld übersteigt, ist er auch nicht rechtmäßig.

Du solltest dem Provider schreiben, wie alt  Du bist, und dass Du inzwischen weißt, dass Du den Vertrag gar nicht abschließen konntest. Besser ist es aber, wenn Deine Eltern das schreiben. Auf jeden Fall ist der Vertrag ungültig.

Eventuell müssen Deine Eltern für den Schaden des Providers aufkommen.

Gültig ist er grundsätzlich vorerst schon (schwebend unwirksam), wird aber durch Widerspruch der Eltern rückwirkend unwirksam (ungültig). Durch ihre Zustimmung wird er rückwirkend wirksam (gültig).

0

Hallo PokeTV,

vermutlich läuft der Vertrag auf deine Eltern, oder?

Dann kann die Kündigung vom Vertragsinhaber fristgerecht eingereicht werden. Die Kündigung muss dafür spätestens 3 Monate vor Laufzeitende bei uns sein.

Alle Infos und Hinweise zur Kündigung findest du hier: https://www.o2online.de/hilfe/kuendigung/

Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich, da eine feste Laufzeit von 24 Monaten eingegangen wurde.

Viele Grüße, Dörte

Was möchtest Du wissen?