O2 Person wechseln ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey MarieOnurDertop,

das ist eine Vertragsübernahme. Du kannst es auch selber unter o2online.de beauftragen, wenn du dich angemeldet hast. Die Vertragsübernahme kostet einmalig 29,99€ und dauert maximal 7 Werktage.

Ach ja, wenn du einen Hardware Rabatt in deinem Tarif hast, wird der Rabatt nicht übernommen, da es Geräte gebunden ist. 

MfG

Ja das müsste gehen, versuche es und ansonsten geht in einen o2 Shop, sie sind da ganz freundlich (ich bin auch bei o2)

Kostet das was? Und wie lange dauert dies ?

0

Fragen kostet nichts, sie kennen sich da aus, fragen kostet nichts

0

Vertragsauflösung hier möglich?

Vor zwei Jahren hat meine Mutter für mich einen Mobilfunkvertrag bei O2 abgeschlossen (20€ mtl.). Dieser ist nun Anfang des Monats ausgelaufen. Da ich zufrieden mit den Konditionen war, bestand keine Notwendigkeit einer Kündigung. Als ich am heutigen Morgen zusammen mit meinem Vater den Vertrag um eine Internetupgrade (+10€ mtl.) erweitern wollte, stellte sich heraus, dass sich die Konditionen geändert haben und für mich bedeutende Sonderkonditionen aus dem Vertrag gestrichen wurden (hier liegt der Fehler bei mir - diese Änderungen sind im Vertrag vermerkt). Aus diesem Grund habe ich gefragt, ob denn ein Tarifwechsel möglich sei. Der O2-Mitarbeiter hat mir anschließend einen weiteren Vertrag angeboten bzw. aufgeschwatzt. Er vermittelte mir, es sein meine einzige Möglichkeit die Tarifoptionen zu ändern. Da der O2-Angestellte uns noch einen weiteren Service bezüglich der Handy-Versicherung angeboten hat, unterschrieb mein Vater den Vertrag. Trotzdem hatte ich ein komisches Gefühl, da der Vertrag viel kostete (35€ mtl.), aber die Konditionen unfair waren (verglichen mit anderen Anbietern wie Telekom und Vodafone). Zuhause angekommen berichtete ich meiner Schwester von dem Tarifwechsel. Sie war sehr enttäuscht, da das Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich daneben war und sie wusste, dass es noch andere Tarife gibt zu denen ich hätte umsteigen können (sie hat vor kurzem auch einen Tarifwechsel bei O2 vorgenommen). Ich rief also die Kunden-Hotline an und informierte mich, ob es möglich ist den Tarifwechsel rückgängig zu machen. Der Mitarbeiter der Hotline versicherte mir, dass mir aufgrund des Widerrufsrecht generell die Möglichkeit geboten ist den Vertrag wieder auflösen zu können. Gut, dann bin ich also mit meiner Schwester und meinem Vater erneut in die Filiale (wo der Vertrag abgeschlossen wurde) gefahren, um um eine Auflösung des Tarifwechsels zu bitten. Der Mitarbeiter (vom Morgen) zeigte sich jedoch uneinsichtig und beharrte darauf, dass er nicht wisse wie eine solche Stornierung durchzuführen ist und, dass seine Filiale nicht dazu autorisiert sei. Dann bin ich verärgert nach Hause gekommen und habe erneut die Hotline kontaktiert. Ein weiterer Mitarbeiter teilte mir dann mit, dass der Vertrag ja ohnehin unwirksam ist, da mein Vater für meine Mutter einen Vertrag abgeschlossen hat, von dem sie tatsächlich nichts wusste. Ebenfalls liegt bei O2 auch keine Vollmachts-Übertragung vor. Nun bin ich zum dritten Mal zur O2-Filiale gefahren - dieses Mal mit meiner Mutter. Wieder zeigte sich der O2-Mitarbeiter nicht kooperativ und auch nachdem ich ihm seine Möglichkeiten (die mir die Hotline mitteilte) erklärte: 1. stornieren, da Vertrag so und so unwirksam 2. Händlerbeschwerde wegen mangelndem Kundenservice, zeigte er sich sturr und sagte, er wähle die letztere Variante. Fakt ist, dass der Kaufvertrag nicht von der Person unterzeichnet wurde, die im Kopf des Vertragsdokuments angegeben ist. Wie sieht das denn rechtsmäßig aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?