Nymphensicttichexperten frage :D

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin zwar jetzt ganz sicher kein ausgesprochener Experte für Nymphensittiche es sei denn man billigt mir ein wenig Ahnung zu derweil ich schon seit ca. 15 Jahren so ein " verrücktes gefiedertes etwas " habe. Meiner Meinung nach wäre es besser wenn beide Vogelarten in getrennten Käfigen gehalten werden. Das hat zum einen rein technische gründe im Bezug auf den Käfig, der von Nymphensittich hat im Normalfall erheblich größere Abstände der Gitterstreben und dann könnte ich mir auch vorstellen das die wuseligen Zebrafinken dem Nympho vielleicht quasi auf den Geist gehen könnten aber das ist nur so eine Vermutung. Da gibt es hier vielleicht richtige Experten die was dazu sagen können.

Die Vögel würden sich war miteinander arrangieren, aber artgerecht ist was anderes. Der Nymphensittich wäre letztendlich trotzdem einsam, weil er mit den Zebrafinken nichts anfangen kann. Fakt ist: der Nymphensittich braucht einen zweiten Nymphensittich.

Ich habe selber mal Nymphensittiche & Zebrafinken gemeinsam in einer großen Voliere gehalten. Das Zusammenleben hat eigentlich gut geklappt, aber die Nymphensittiche haben immer die Schlafnester der Zebrafinken zerstört. Zebrafinken möchten nämlich gern in Nistkörbchen nächtigen, doch die Sittiche machen diese immer kaputt. Das schlägt sich nicht nur auf den Geldbeutel des Menschen nieder, sondern auch auf die Psyche der Zebrafinken. Noch dazu bekommen Zebrafinken schnell Panik, wenn sich der große Nymphensittich plötzlich bewegt (flattert/ fliegt/ klettert).

Also: Auf jeden Fall 2 Nymphensittiche halten und diese mit den Zebrafinken vergesellschaften. Oder eben nur 2 Nymphensittiche halten.

Der Nymphensittich brauch jemanden, das seine Sprache spricht. und das kann eben nur ein anderer Nymphensittich. Er kann mit den Zabrafinken nichts anfangen und wäre somit immernoch alleine.

Daher setzte bitte nur einen weiteren Nymphensittich zu dem kleinen. Oder Frag deine Eltern oder andere Verandte, ob sie dir den zweiten schenken.

ja natürlich klappt das. ich hab nymphensittiche, wellensittiche und einen graupapageien in einer voliere zusammen und sie verstehen sich auch super. nymphensittiche sind echt an alles anpassungsfähig da muss man sich keine sorgen machen;)

Bitte sorge dafür, daß dein Nymphensittich einen zweiten Nymphensittich zur Gesellschaft hat.

Nein, die beiden Arten kannst du nicht zusammensetzen.

Auch brauchen beide Arten völlig verschiedene Käfige: Zebrafinken engmaschige, Nymphensittiche mit größeren Abständen.

Lass dir bitte 2 Nymphensittiche schenken, damit einer allein nicht so einsam ist.

ist es nur wegen dem gitterabstand ?????

0
@TiffySternchen

Beide Arten sind sehr unterschiedlich im Verhalten. Die Finken sind sehr wuselig. Nymphensittiche sind zwar auch sehr lebendig, aber trotzdem brauchen sie immer wieder lange Pausen, in denen sie einfach nur ausruhen. Und dann flattern die Finken immer wieder herum und stören den Sittich. Der kommt ja dann nie zur Ruhe.

Nymphensittiche und Wellensittiche sind auch in ihrem Ursprungsland Australien oft zusammen. Als Langschwanzsittiche gehören sie zur gleichen Familie, und deshalb können sie sich auch innerhalb eines Käfigs im wahrsten Sinne des Wortes "verstehen".

Und außerdem benötigen Zebrafinken und Nymphensittiche unterschiedliches Futter.

0
@critter

Naja, aber wirklich "verstehen" können sich Nymphensittiche und Wellis kaum. Die haben ja dennoch verschiedene Sprachen. Nymphensittiche zählen übrigens zu einer Unterart der Kakadus.

Wegen dem Futter: Es ist nicht tragisch, wenn Nymphensittiche das Zebrafinken-Futter (Exotenfutter) fressen. Man kann beide Arten mit normalem Wellensittichfutter oder Exotenfutter ernähren.

0

Denk an den Größenunterschied ! Die Zebrafinken denken dann ,sie sind Liliputaner ! Ob das gut geht ,weiß ich nicht ?! Hängt aber von der Größe der Unterbringung ab. In einem Käfig kann ich mir das nicht vorstellen, in einer Voliere aber schon !

aber wellis sind auch nicht groß und die kann man mit nymphensittich zusammen halten

0

Die Größe an sich ist nicht das Problem, sondern das unterschiedliche Verhalten. Zebrafinken sind echt nervös und hibbelig, die Nymphen dagegen wollen auch mal Ruhe haben.

0

Hallo Tiffy,

frage doch deine Tante ob sie dir nicht ein Pärchen schenken kann.

Sollte dies nicht möglich sein, so frage doch deine anderen Verwandten danach.

Wenn auch dies nicht klappt, so verzichte lieber auf den Nymphensittich und lass dir von deiner Freundin ein paar Zebrafinken geben.

Falls noch Fragen auftauchen z.B. wegen der Käfiggröße so schaue doch mal bei http://papagei-haltung.de vorbei.

Was möchtest Du wissen?