Nvidia gtx 660 2GB in laptop einbauen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tut mir leid, dir nichts besseres sagen zu können. Aber es sieht ganz danach aus, dass die Grafikkarte im T520 gar nicht austauschbar ist.

Das unterscheidet sich daran, ob sie fest mit dem Motherbord verbaut, oder nach allgemeinen Platzstandards überhaupt mit andere Steckkarten austauschbar ist und solange LENOVO auf seiner Seite hierzu keine Alternativen anbietet (oder wenigstens optional im Verkauf offeriert), dann dürfte dem auch am T520 so sein - also leider ein klares: 

Nein. Scheint nicht machbar.

Ich denke, du solltest aber sowieso bei der vorhandenen NVS4200M bleiben -auch zum spielen- und lieber solche Lasten-Schlucker wie PhysX abschalten, alle "Bildverschönerungen" (Anti-Aliasing/Kantenklättung, Antisotropische Filterung, und und und) deaktivieren und die Details in den einzelnen Spielen eben soweit herunter schrauben, wie es dort jeweils möglich ist - notfalls auch noch die Bildschirmauflösung runter drehen.

Das reicht in aller Regel um dann doch noch das ein oder andere Spiel "spielbar" zu bekommen - wenn auch nicht in der Qualität eines Comicfilmes ;-)

Wenn nicht: Dein T520 ist ein eigentlich ein reines Arbeitstier und sowieso weniger als Gaming-Notebook angedacht. Schon gleich 10 mal nicht für brandaktuelle und optisch ausgereizte Spiele. 

Da muss es schon mind. ein W520 sein, wenn nicht gleich solche Gamerkisten, wie z.B. die hochpreisigen Geräte von Alienware mit deutlich potentereren Grafikkarten - zumeist aber eben auch erheblich mehr Gewicht, bei größerer Gerätedicke, deutlich schlechteren Akkulaufzeiten und einer ganzen Menge mehr Geld "fürs Kastl".

Grundsätzlich kann man als Spieler oder Grafik-Freak sowieso nur einen Desktop-PC ans Herz legen. Notebook sind nunmal nicht für Highend-Grafikleistung ausgelegt und wer das meint erzwingen zu müssen, zahlt eben einfach einen unverhältnismäßig hohen Preis für einen lausigen Konsens.

Aber auch dein T520 könnte durchaus noch zum ein oder anderen Game reichen - mit tricksen und wenn du eh bereit bist, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen?!

Dann investiere lieber in einen ordentlichen RAM-Ausbau und achte hierbei auf die zum Mainboard und Prozessor passenden Takt- und FSB- Werte, sowie eine optimierte Technologie-Ausreizung an der Mainboard-/CPU-/RAM-Kombination. 

Ebenfalls denkbar: Eine Lösung über externe PCIe Grafikkarten - wenn auch mit allem Vorbehalt, was Sinn und Kosten angeht. Aber ob sich DAS noch lohnt, dass darf wohl nur der entscheiden, der die Sore dann auch zahlen muss 

Ein wirklich gut beschriebene "wie" findest du auf jeden Fall im Thinkpad-Forum, wo ein alter Hase sich mal eine Menge Arbeit gemacht hat, alles wichtige dafür zusammen zutragen. Schau mal hier nach: https://thinkpad-forum.de/threads/92781-Tutorial-Externe-PCIe-Grafikkarte-an-Thinkpad-anschlie%C3%9Fen

Alles gute und viel Erfolg damit ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht möglich. Manche Laptops hatten PCI-Karten, aber nur sehr alte... bei denen man Grafikchips wechseln konnte, aber bei allen aktuellen ist der GPU chip auf der Haiptplatine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein wunsch wäre in etwa so, als ob du dir in deinen alten vw-käfer ein formel-1-motor einbauen möchtest, um hamilton, rosberg, vettel & co konkurrenz zu machen.

erstens sind diese komponenten fest auf der mainbord-platine verbaut, bzw. sogar im gehäuse der cpu integriert, zweitens sind notebooks konzeptionell für den mobilen, energiesparenden einsatz gebaut und ausgerüstet.

zocken auf hohem niveau bedeutet vollgas mit enormer hitzeentwicklung, dafür haben die dinge nun mal nicht genug volumen, um richtige kühlung unterbringen zu können. und von der geräte-, bzw. netzteilleistung ganz zu schweigen, wie soll das mit 85 watt für den gesamten rechner gehen, wenn eine "richtige" grafikkarte in einem gamer-pc alleine schon 200 braucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Externes Grafikkartebdock brauchst du dafür, kannst dann aber vermutlich kein WLAN benutzeb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grafikkarten wechseln geht nur an Desktop PCs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die kannst du nicht einbauen,denn es gibt bestimmte Grafikkarten für Notebooks die speziell klein sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aquilaya
01.01.2016, 18:44

Aber es gibt auch NVIDIAs für Laptops. Kann man die nicht einbauen? 

0
Kommentar von IIRAPTOXII
01.01.2016, 18:46

Es ist sehr schwer etwas auszutauschen in einem notebook aber es gibt nvidias grafikkarten für notebooks...ich gucke jetzt mal im Internet.

0
Kommentar von IIRAPTOXII
01.01.2016, 18:48

Die grafikkarte heißt nvidia gtx 660m das m für mobil... Google mal und dann bei einem Shop kaufen

0
Kommentar von HenrikHD
01.01.2016, 20:56

Kann man nicht tauschen. Alle Aktuellen mobilchips sind auf der Hauptplatine fest verbaut

0

Man kann Notebookgrakas nicht wirklich wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry, das dürfte nichts werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?