NVIDIA Geforce 220 für Train SImulator 2013?reichts?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn eine nVidia GT 8800 Grafikkarte als Minimum für dieses Spiel angegeben ist, dann ist die GT 220 dafür nicht ausreichend. Die GT 220 ist um einiges schwächer als die ältere GT 8800 und damit liegt die GT 220 unter der Mindestanforderung für dieses Spiel. Das heißt im allgemeinen, das es selbst mit geringer Auflösung und nidrigen Grafikeinstellungen auf dieser Grafikkarte nicht oder nicht flüssig läuft. Hier mal ein paar vergleichende Benchmarks beider Grafikkarten:

http://www.hwcompare.com/803/geforce-8800-gt-1gb-vs-geforce-gt-220-gddr3/

Mal ganz davon abgesehen ist die nVidia GT 220 im algemeinen nicht besonders leistungsfähig und deswegen auch kaum zum spielen von 3D Games geeignet.

MfG computertom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Spiel sollte laufen, villeicht nicht in hoher Qualität. M.E. ist die GT 220 etwas stärker als die 8800. Siehe auch http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Hardware-97980/Tests/Geforce-GT-220-im-Test-Nvidias-DirectX-101-Grafikkarte-696904/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von computertom
16.10.2012, 11:19

Entschuldige bitte meinen Einwand, aber das stimmt so nicht. Richtig wäre, das die GT 220 deutlich schwächer ist als die GT 8800, das steht selbst in dem Testbericht, den du hier als Link angiebst. Zitat aus dem Testbericht:

Heute startet Nvidias Geforce GT 220 mit einem Test bei PC Games Hardware in den Endkundenmarkt. Wie die Namensgebung erahnen lässt, handelt es sich hierbei um eine Grafikkarte für den Einsteigerbereich. Ihre Leistung ist deutlich unterhalb der Geforce GTS 250 (auch bekannt als 9800 GTX+) und auch 9800 GT (aka 8800 GT aka GTS 240 OEM) anzusiedeln.

Daraus geht hervor, das die GT 8800 eher einer GT 240 von der Leistung entspricht als der GT 220. Damit liegt die GT 220 unter der Mindestanforderung für das Spiel um das es hier geht.

0

Was möchtest Du wissen?