Nutzungsverhältnis kein Mietvertrag mehr wegen Mietschulden die beglichen wurden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Nutzungsverhältnis entsteht nur ......... 

......Der wichtigste Fall ist die Weiternutzung einer Wohnung, nachdem der
Mietvertrag wirksam vom Mieter oder  vom Vermieter gekündigt worden ist.
Für die Zeit, in der die Wohnung oder der Raum weiter genutzt wird, ist
in der Regel eine Nutzungsentschädigung zu zahlen. Diese wird in Höhe
der bisher gezahlten Miete, oder der ortsüblichen Vergleichsmiete bemessen.

Du befindest dich in einem vertragslosen "Zustand" und hier wird der Wohnungsgeber dem sicher nicht zustimmen. Denn der möchte ja wohl nach wie vor, dass Du ausziehst.

obwohl wir die schulden bezahlt haben zwangen sie uns vor gericht einen titel zu unterschreiben.Nun sagen die wir haben nur noch ein Nutzungsverhälnis.

Was genau wurde da unterschrieben?

In der Regel ist eine Kündigung geheilt, wenn die Rückstände bezahlt werden.

Ausnahme:

Der Vermieter hat neben einer fristlosen Kündigung hilfsweise fristgerecht gekündigt.

Oder es kam schon einmal zu Mietrückstand.

Wenn das Mietverhältnis beendet ist, der Mieter die Wohnung aber weiterhin nutzt ist das ein Nutzungsverhältnis. Dafür muß der Mieter eine Nutzungsentschädigung zahlen.

Nächster Schritt wäre die Räumungsklage.

Was genau besagt denn dieser "Titel"?

Marioma40 01.05.2016, 08:16

Es ist so sie sagen wenn noch einmal eine miete offen steht fliegen wir raus, und eine andere wohnung von der gnossenschaft würden wir nie mehr bekommen billigere

0

Was möchtest Du wissen?