Nutzung eines Wandschlagpolsters für Kampfsport-Training = laut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Pad/eine Pratze sollte eigentlich sehr gepolstert sein, aber Karate bringt (außer Shotokan) sehr starke Schlagkräfte mit sich. Da das Pad deiner Aussage nach an der Wand befestigt wird, übertragen sich die Schwingungen direkt auf die Wand, welche sie dann weiterleitet und wie ein Klangkörper wirkt. Für die Mitbewohner hört es sich dann genauso an, als würdest du mit Handschuhen direkt auf die Wand eindreschen. Freistehende oder hängende Schlagpolster sind da empfehlenswerter. Gerade in der heutigen Wohnlandschaft der Mietkasernen ist es mit Wandpads sehr schnell so weit, dass sich Nachbarn beschweren und man das Geld umsonst ausgegeben hat.

Lieber etwas mehr investieren und einen Dummy oder einen Sandsack nehmen, die dann die Schwingungen (longitudinale Kraftübertragung) in die Luft abgeben, statt an die Wand und dadurch viel leiser sind.

Danke für deine Antwort =) wieso bringt Shotokan eigentlich weniger Schlagkräfte mit sich? Ich trainiere derzeit Seibukan und ich spüre einen Unterschied, auch bei der "Logik" der Techniken (in Seibukan darf man den Oberkörper neigen und wegdrehen, in Shotokan muss der immer aufrecht bleiben), aber inwieweit betrifft das die Schlagkraft? Hängt das mit der Verwendung des Shinkudachi im Seibukan zusammen, den man im Shotokan eigentlich kaum verwendet und der aber doch deutlich mehr "Wumms" in einen Gyakuzuki legen kann, wenn man von Shinku in Zenkutsudatchi umsetzt?

0
@Niagarakatze

Shinkodachi hab ich noch nie gehört, aber ich denke mal, du meinst den Shiko Dachi (breite Beine, tiefer Stand).

Schon dein Beispiel mit dem ständig aufgerichteten und gerade gehaltenen Oberkörper ist einer der vielen Gründe für die Schlagkraft: Steht man so, kommt der Impact nur aus dem Arm. Benutzt man jedoch den ganzen Körper mit (hier vor allem Rippen, Hüfte und ganz wichtig: Kime), kommt der Impact "aus dem großen Zeh", wie's unser Sensei immer so schön sagt.

1

Kommt darauf an wie du drauf haust, Normalerweise ist es nicht so laut, denn ich hab auch eins.

Also Nachts würde ich das nicht unbedingt machen. Hau einfach tagsüber drauf. Solange sich niemand beschwert, ist alles gut.

Was ist die beste art der selbstverteidigung?

Reicht es einfach nur körperlich viel größer, breiter, schwerer und stärker zu sein oder muss man für selbstverteidigung wirklich auch einen kampfsport oder selbstverteidigungskurs belegt haben?

...zur Frage

Boxen, Taekwondo oder Ju Jutsu oder Karate?

hab mal Aikido, Kendo und ein wenig Judo gemacht aber keins von denen war so wirklich meins...

Jetzt frag ich mich: welche soll ich jetzt nehmen?

ich weiß leider nicht genau was jetzt besser wäre.

Boxen: wär ganz gut da es auch nicht soo weit von mir entfernt ist... ausserdem trainieren die glaub ich 4 mal in der Woche!

Taekwondo: Ist auch ganz gut nur ich glaub es ist ITF oder WTF...also da weiß ich nicht ob Selbstverteidigung so gut is...

Ju Jutsu: Ganz okay aber das blöde ist dass sie an Mittwoch und Samstag trainieren und Samstag ist eher schlecht!

Karate: is ein wenig weiter weg und ich kenn den Style überhaupt nicht...ich glaub das nennen die Okinawa Karate oder so... oder Kishaba juju.

Was soll ich nehmen?? Ich kann mich nicht entscheiden...

Thx schonmal! :)

...zur Frage

Frage zu Kampfsportarten - Deutschland vs asien

Ich habe von einem bekannten gehört das viele Kampfsportarten in Deutschland einfach nur abgefälschte und "zensierte" versionen sind. Man bekommt nie die "echten" Kampfkünste beigebracht. Es gibt ja Ninjutsu und wie sie alle heißen(ich habe die Namen nicht alle im Kopf), manche von den Kampfsportarten wurden nur entwickelt um andere Menschen zu töten. Das Ziel des lernenden ist zum einen die selbstverteidigung und zum anderen den tot des Gegners herbei zu wirken. Manche Kampfsportarten kennen dahingehend auch keine fairnes, hier geht es um den Sieg und zwar mit allen Mitteln und nicht um den sportlichen aspekt, hier lernt man zu überleben und zwar mit allen Mitteln.

Weil mich die effektivität dieser Kampfsportarten doch reizt und ihre Geschichte sich recht interessant anhört habe ich mich dahingehend ein wenig informiert und habe in erfahrung gebracht dass solche exotischen meist aus dem asiatisch stammenden kampfsportarten in Deutschland garnicht so richtig existieren. Einem wird mehr das verkauft und geboten was ein westlicher Mensch sich unter Ninjutsu(oder was auch immer) vorstellt, es wird ihm nicht das tatsächliche Ninjutsu(oder was auch immer) beigebracht. Da in Deutschland lediglich der sportliche aspekt und die selbstverteidigung stehen soll. Es soll den Menschen garnicht die tatsächliche Kampfkunst beigebracht werden, sondern eben nur die abgespeckte "ungefährliche" version. Das halbiert jedoch die kampfkunst und das wissen darum kann nicht perfektioniert werden darum bestehen solche in Deutschland angebotenen Kurse nicht nur aus der einen Kampfsportart sondern sind viel mehr ein mischmasch aus dem was man sich darunter vorstellt.

Das lässt in mir den Eindruck erwecken das jemand der die orginale asiatische Kampfsportart gelernt hat einem der es in Europa gelernt hat immer überlegen sein wird, da er eben ALLES lernt und wir hier nur so halb.

Ist das tatsächlich so? Kennt sich da jemand aus? Letzten endes bezahlt man ja auch dafür es zu lernen da finde ich es ein bisschen unverschämt den vollen preis für die halbe leistung zu verlangen bzw für ein mischmasch aus verschiedenen dingen um irgendwie ein ganzes zu schaffen.

Ich hoffe mir kann da jemand mehr dazu erzählen.

...zur Frage

Kampfsport Trainingslager für einen Monat?

Hallo, ich möchte mich gern einen Monat nur aufs Training konzentrieren und suche daher in Deutschland oder umliegend eine Trainingsstätte in der ich jederzeit trainieren kann von morgens bis abends. Hab keine genauen Ansprüche oder Vorstellungen, würde einfach was suchen wo ich hinfahren kann und mich nur aufs Training konzentrieren kann. Gibt es hier in Deutschland richte Kampfsport Gyms wie in Amerika? Ich meine damit Gyms wo einfach alles an Ausrüstung, Ring, etc gegeben ist und man kann eben jeder Zeit hin und selbst trainieren wie ein Fitnessstudio für Kampfsport eben, dass man nicht an feste Trainingszeiten etc gebunden ist.Danke im voraus wenn jemand helfen kann.

...zur Frage

Serie über Kampfsport?

Gibt es eine Serie in der es hauptsächlich nur um Kampfsport geht.. So eine Art undisputed als Serie.. Ich meine keine billig gemachten serien wie Texas ranger oder so.. Und auch kein Kindergarten zeug wie Power ranger oder martial law... Eine ernste Serie mit Story wo sich jemand durch das Leben oder für was anderes durch boxen muss.. ?! .Danke für alle ernst gemeinten Antworten

...zur Frage

mit welchem kampfsport schnell selbstverteidigung erlernen?

hallo ich wollte fragen, ob es einen kampfsport gibt, der einen relativ schnell dazu befähigt, sich in ernstfällen verteidigen zu können? ich hab mal gehört, dass es zB bei karate relativ lange dauert, bis man es einigermaßen drauf hat, kennt ihr da alternativen? finde persönlich auch (kick-)boxen interessant, aber freue mich über alle vorschläge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?