Nutzung des Vorplatzes/ Terrase

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja das ewige Leid: Wer Recht hat, will auch darauf bestehen. Ich war vor 3 Tagen erst noch zu Besuch, und habe dort gesehen, daß der Garten bzw. Hinterhofbereich durch Hecken abgetrennt ist, so daß keiner von den 4 Parteien den Rasen nutzen kann. Auf meine Frage, warum das so ist, kam natürlich als Antwort, daß es immer wieder Streit gab und der Vermieter dann kurzerhand alles abgetrennt hat. Sowas ist eigentlich echt schade. Ich würde versuchen, eine Einigung zu finden, damit ihr nicht alle in die Röhre schaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Gewohnheitsrecht oder nicht. Man darf sich nicht auf andere Leute ihre Stühle setzen. Das ist euer Eigentum, außerdem verhält sich der WGler euch gegenüber Respektlos. Ich nehm ja nich auch irgendein Fahrrad, wo im Keller steht. Würde mich mit dem Vermieter mal in Verbindung setzen. Unter Umständen könnte es aber sein, das dieser dann sagt, ihr sollt es abbauen um weitere Konflitkte zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du den Bereich auf dem die Sitzecke steht nicht komplett gemietet hast sondern nur anteilsmaessig dann brauchst du keine ansprueche stellen. das er das Zeug umstell ist ab trotzdem ne frechheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprecht doch mal mit der wg. vielleicht ist denen gar nicht bewußt, dass das eure private sitzecke ist und das ganze lässt sich ganz schznell durch ein nettes gespräch beheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?