Nutzung des Nießbrauchrechts?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Moment verhält er sich doch korrekt, ein verwandtschaftlicher Bezug ist keine Ehe. Die Frage, ob er vielleicht gegen die Meldepflicht verstößt, kann man so nicht beantworten. Die interessantere Frage mit diesen auflösenden Bedingungen, wie und womit "zieht er dann seine Früchte? "  Diese Umstände lassen mich eher ein Wohnrecht vermuten. Hatte der Nießbraucher vielleicht den Notar beauftragt? So wie du das beschreibst hat der Nießbraucher im Moment in meinen Augen  keine Not irgendwas zu ändern, da er Hausrecht hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nießbraucher hat offensichtlich nicht vermietet, da er laut Melderegister selber im Haus wohnt, er ist nicht in einem Heim und lebt noch. Also macht er alles richtig und du hast das Nachsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?