Nutzt es bei Verstopfung, viel zu trinken?

10 Antworten

Das Problem hatte ich auch mal. Obwohl ich später gehört habe, dass drei Tage noch normal seien. Aber ich habe abends ausnahmsweise ne Dulcolax genommen, und die hat geholfen.

Viel zu trinken reicht im Fall einer bereits bestehenden Verstopfung nicht mehr, denn das Wasser gelangt nicht bis in den Dickdarm. Zur Vorbeugung allerdings ist trinken sehr wichtig! Im akuten Fall würde ich die Verdauung wieder in Schwung bringen mit einem Produkt, das den Wirkstoff Macrogol enthält. Dieser Wirkstoff bindet Wasser und erreicht dann so auch den Dickdarm während der Misere. Ansonsten zur Vorbeugung außer trinken immer auf Ballaststoffe achten (Obst, Vollkornprodukte, Gemüse).

Morgens auf nüchternen Magen ein Glas warmes/heißes Wasser trinken, so warm wie möglich, evtl. auch 1 EL Rapsöl schlucken. Ansonsten kann ich Pflaumensaft oder Vita Biosa empfehlen.

Seit drei Wochen Darmprobleme!

Hallo!

Ich weiß, Ihr seid vielleicht keine Ärzte, aber ich muss irgendwie mal über meine Beschwerden reden:

Ich habe jetzt seit drei Wochen DArmprobleme- zuerst waren es Krämpfe- bin zum Arzt und anschließend Krankenhaus- Bluwerte waren in Ordnung und sowohl Ultraschall als auch Röntgen waren positiv. Ergebnis war deren Auffassung nach Verstopfung. HAbe immer noch Beschwerden im Anschluss gehabt- Wieder zum Arzt- Blut und Ultraschall sind in Ordnung....Was kann das sein??? Ich habe immer noch Krämpfe und Übelkeit...die Verstopfung ist zwar weg, aber hatte eben ziemlich schwarzen Stuhl gehabt! Wäre für gute und ausführliche Vorschläge sehr dankbar!

...zur Frage

Alkohol nach Nasen-Op

hallo

ich hatte gestern eine nasen-op mit vollnarkose und wollte heute mit ein paar freunden etwas trinken. Ist es in Ordnung zwei-drei gläser (0,33l) bier zu trinken oder vielleich sogar eine zu rauchen?

Mfg

...zur Frage

Was machen damit man öfter Stuhlgang hat?

Hallo,

Die Frage ist mir peinlich, aber hier bin ich ja anonym.

Mein problem ist: ich habe nur alle 1-2 Wochen Stuhlggang.

Verstopfung kann es nicht sein, da es ganz normal rausgeht, eben halt nur alle 1-2 wochen, auch wenn ich sehr viel esse, zurzeit eher nur sehr wenig.

ich fühl mich danach immer total schwach, müde, habe dann auch starke bauchschmerzen im unteren bereich.

Das problem habe ich aber erst seit ich mal eine magenspiegelung hatte, davor war es noch häufiger stuhlgang.

Was kann man essen, trinken, nehmen damit man öfter muss?

PS. so sachen die bei verstopfung helfen hilft ja soweiso nicht da es keine verstopfung ist, da man bei einer verstopfung ja schmerezn beim stuhlgang hat eventuell blut drin, aber bei mir geht das ja ganz normal raus.

...zur Frage

tochter soll nicht versetzt werden....

hi,meine tochter ist jetzt in der 2ten klasse und bis jetzt ist alles ordnung gewesen.sie ist nicht die beste kann aber flüssig lesen und schreiben.....mit den zahlen hat sie ein wenig mehr probleme.......vor kurzem hat die lehrerin mir überraschender weise erklärt das sie die versetzung nicht schaffen wird...letztes jahr im november...beim letzten elternsprechtag war sie noch sehr zufrieden.....meine familie und ich finden keine anzeichen dafür.....

da wir letztes jahr einige probleme hatten hat eine bekannte angeboten sich nachmittags um die kleine zu kümmern,da ich noch drei andere ältere und kleinere kinder habe..ich war froh das meine tochter,die diese bekannte auch sehr mag gut aufgehoben war.....

jetzt erfahre ich das die lehrerin und meine bekannte sich kennen..und wohl kontakt seit längerem miteinander haben...sie sind jetzt beide der festen überzeugung(sie versuchen es mit allen mitteln einzureden)das sie die 2te klasse wiederholt

ich will jetzt meine tochter sofort aus der betreuung der bekannten rausnehmen...die das auch wünscht ...man riet mir in einer erziehungsstelle mich wieder selbst um meine tochter zu kümmern....wie würdet ihr reagieren.........???

...zur Frage

Nach Darmspiegelung wieder verstopfung?

Hallo hatte vor 3 Tagen eine Darmspiegelung weil ich eine starke Verstopfung hatte die sich nur mit sehr starkem Abführmittel im krankenhaus lösen lies.Bei der Darmspiegelung ist nichts ungewöhnliches aufgefallen und der behandelnde arzt sage mir bei der entlassung aus dem Krankenhaus das alles in ordnung sei und ich mir keine sorgen machen müsste sollte ich nochmal harten stuhlgang haben soll ich mir vom Hausarzt ein weichmacher für den stuhlgang verschreiben lassen. Jetzt zu meinem Problem ich habe jetzt nach 3 Tagen das gefühl das ich schon wieder verstopfung bekomme obwohl ich mich sehr viel bewegt habe viel wasser getrunken habe und mich auch sehr Gesund ernährt habe was soll ich machen wenn ich in den nächsten paar Tagen keinen Stuhlgang habe oder eine Verstopfung bemerke soll ich zum Hausarzt oder nochmal zum Krankenhaus gehen ? und was kann es sein wenn ich schon wieder verstopfung habe ?

...zur Frage

Ist es normal, dass man durch Sushi eine Verstopfung kriegt?

Ich habe 5 Tage hintereinander Sushi gegessen und jetzt hab ich die übelste Verstopfung :( Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?