Nutzen links eingestellte Leute die schlimmen Vorfälle in Köln, um Stimmung gegen Deutschland zu machen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Opfer benötigen Hilfe und Unterstützung 100%
Die belästigten Frauen sind mitschuld. Sie haben die armen Männer provoziert. 0%

4 Antworten

Nein, sie werden dir erzählen wie die kriminalitätsrate nicht gestiegen ist und dass übergriffe von flüchtlingen und migranten auf frauen nur rechte märchen sind.

Außerdem hat die Pegida die Berichte über Köln nur gefälscht und wir haben immernoch friede, freude, eierkuchen.

Gut das diese linke Propaganda endlich mal aus Maul fliegt.

Jeder denkende Bürger konnte die Probleme kommen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
08.01.2016, 17:45

Upsala.

Da kann jemand aber nicht denken, denn selbst der Spruch: Wir schaffen das!, ist geklaut aus der Trickserie Bob, der Baumeister, :- ))

0
Opfer benötigen Hilfe und Unterstützung

Hallo, DieNetteFee.

Hörte ich nix von sondern schweigt man sich vornehm aus.

Ebenso wie die öffentlich- rechtlichen Medien, die es erst ab 4.01. für wichtig genug befanden, ganz zaghaft darüber zu berichten beginnen.

DAS wäre natürlich anders gewesen, hätte es sich nicht um arabisch - nordafrikanisch stämmige junge Männer gehandelt..., lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Opfer benötigen Hilfe und Unterstützung

Man hat den Eindruck das Vorfälle mit Flüchtlingen auf beide Seiten links und Rechts genutzt wird!Frauen die Opfer wurden kan man nicht verantwortlich machen das ist unterste Schublade!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Opfer benötigen Hilfe und Unterstützung

Natürlich brauchen manche Opfer Hilfe. Darum sollte es bei der Debatte überhaupt nicht gehen. Man sollte aber auch unterscheiden: längst nicht jede begrapschte Frau trägt ein behandlungsbedürftiges, lebenslanges Trauma davon. Für viele war es wohl einfach "nur" ärgerlich, erschreckend, abstoßend oder ekelhaft.

Die "Armlänge-Vorschläge" sind jedenfalls genauso hirnrissig wie die Grenzen-dichtmachen-Pläne.

Mich stört vor allem, dass diejenigen, die jetzt am meisten dazu sagen, überhaupt nicht dabei waren.

Ich war auch nicht in Köln - gerade deswegen frage ich mich aber, warum die meisten "Opfer" erst Anzeige erstattet haben, NACHDEM die ganze Geschichte riesengroß in sämtlichen Medien war.

Warum wurde aus einer Gruppe von TAUSEND Menschen anscheinend kein einziger "Verdächtiger" vor Ort festgenommen?

Warum gibt es bis heute keine Videos von Belästigungen?

Warum hat es im Rahmen dieser "Hetzjagden" anscheinend keine Verletzten gegeben?

Männer/ Freunde/ Partner wurden abgedrängt und ihrer Handys beraubt, während die eigene Freundin um Hilfe geschrien hat? Und keiner hat sich "körperlich" gewehrt?

Und warum waren die "fundamentalistisch-frauenfeindlichen Moslems" angeblich alle betrunken?

Ich habe einfach das Gefühl, dass hier JEDER Profit aus einer besch...ssenen Situation ziehen will. Was tatsächlich passiert ist (und was NICHT) ist in den ideologischen Grabenkämpfen leider längst nicht mehr von Bedeutung.

NPD, Pegida & Co. hätten das Ganze jedenfalls nicht besser planen können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieNetteFee
08.01.2016, 18:13

jaja - die bösen opfer

- manche (aber nur ganz ganz wenige) brauchen hilfe

- die haben absichtlich mit ihren anzeigen gewartet um den angreifern so richtig eins reinzuwürgen - einige liegen heute noch mit schmerzen/ängsten  im bett

- die waren doch tatsächlich so dumm und haben sich nicht gewehrt (so als frau 1gegen20)

- neuerdings wird vom opfer auch noch das selfie-begrabschungs-video verlangt - die täter haben sicherlich einige

- und pediga ist natürlich der verursacher

satire aus - die opfer bleiben zurück

1
Kommentar von 5432112345
08.01.2016, 19:47

Genau was ich in meinem Beitrag geschrieben habe. Das mein Sarkasmus auch noch auf ein passendes Beispiel trifft ist beinahe belustigend. In anbetracht der Umstände verkneife ich mir das Lachen lieber.

0

Was möchtest Du wissen?