Nutzen eines Verzichts auf Süßigkeiten?

3 Antworten

Hallo!

Grundsätzlich wäre es natürlich schon gut, wenn du die Süßigkeiten einschränken könntest! Vor allem abends so viel Süßes zu essen ist wirklich nicht gut. Sollte dein Blutzucker etwas erhöht sein, dann wäre er lange Zeit über Nacht hoch, wo du dich nicht bewegst und der Blutzucker dadurch noch reduziert wird.

Leider kann dir wohl niemand sagen, ob es dir wirklich Vorteile bringt, denn niemand kann wissen ob deine Bauchspeicheldrüse vielleicht schon überfordert ist.

Wann hast du das letzte Mal ein Blutbild machen lassen? Anhand vom Langzeit-Blutzuckerwert (Hba1c) kann man feststellen, ob dein Blutzucker öfter erhöht ist. Dieser Wert zeigt den durchschnittlichen Blutzucker der letzten 6-8 Wochen an.

Sollte dieser Wert erhöht sein oder im oberen Bereich liegen, dann solltest du die Süßigkeiten am Abend zumindest reduzieren. Am besten wäre, du würdest sie durch eine kleine Mahlzeit ersetzen. Wenn du dann noch was knabbern willst, dann wären Gemüsestreifen mit einem selbstgemachten Dip ideal. Mach den Dip je nach laune mit Joghurt oder auch Quark und verschiedenen Zutaten und Gewürzen, wie Knoblauch, Ketchup, Senf..... Rezepte gibt es massenhaft im Internet.

Süßigkeiten solltest du über den Tag verteilt, in kleinen Mengen essen. So muss die Bauchspeicheldrüse weniger Insulin auf einmal erzeugen und wird dadurch etwas entlastet.

Da du dich sonst gesund ernährst und viel Sport betreibst, bist du schon auf einem guten Weg um Diabetes zu vermeiden. Wenn du jetzt noch abend die Süßigkeiten einschränkst und den Rest ein wenig über den Tag verteilst, dann hast du alles getan um Diabetes zu vermeiden.

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Indem man den ganzen Tag kleine Mengen dieser Süssigkeiten isst, fördert man das Auf und Ab des Blutzuckerspiegels.

0
@Mrknower

Das Problem bei Typ 2 ist, dass die Bauchspeicheldrüse nicht mehr schnell genug das benötigte Insulin bereitstellen kann, aus welchem Grund auch immer.

Wenn man jetzt bei einer Mahlzeit sehr viele Kohlehydrate zu sich nimmt, dann steigt der Blutzucker stark an. Ist der Blutzucker einmal wirklich hoch, dann braucht es noch viel mehr Insulin um ihn wieder zu senken. Das wird ein Kreislauf. Dieses viele Insulin zu erzeugen, belstet wieder die Bauchspeicheldrüse stark, die ja schon überlastet ist.

Deshalb ist es besser, die Kohlehydrate auf mehrere, kleine Mahlzeiten zu verteilen. Dann steigt der Blutzucker eben nicht so stark an und die Bauchspeicheldrüse wird entlastet.

Dass der Blutzuckerspiegel sich ständig bewegt, ist vollkommen normal, wichtig ist nur, in welchem Bereich er sich bewegt!

Gruß Lirin

0
@Lirin

Es ist nicht normal, wenn der Blutzucker aufgrund von Süssigkeiten Achterbahn fährt. In der Frage ging es lediglich um Junk Food. 1/3 seiner täglichen kcal mithilfe von Süssigkeiten aufzunehmen ist außerdem extrem ungesund und kann zu zahlreichen Krankheiten führen.

0
@Mrknower

Vollkommen richtig, so viele Süßigkeiten zu essen ist nicht gesund! Deshalb ja auch mein Rat die Süßigkeiten einzuschrenken und den Rest über den Tag zu verteilen.

0

wenig süsses ist harmlos, viel aber nicht mehr und ein drittel des tageskalorienbedarfs ist einfach jenseits des bösen

Wir sind Laien!

Frag lieber einen Arzt.

Was möchtest Du wissen?