Nussgrieß zum Backen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau mal, ich finde diese Erklärungen schlüssig:

http://www.chefkoch.de/forum/2,14,255888/Nussgriess.html

ich kenne Nussgrieß als gemahlene, geröstete Nüsse.

Ich dachte gerade, dass das eine Mischung aus Nüssen und Griess wohl schwierig sein könnte, wegen des unterschiedlichen Quellverhaltens.

Danke für Deine Antwort. Der Link geht leider nicht :-(

0
@haikoko

Das klappt bei mir jetzt auch. Jetzt ist es mir auch klar.
Ich konnte mir jetzt erst nicht vorstellen was Gries jetzt im Zusammenhang
mit den Nüssen zu tun hat. Also bloß die "Zusammensetzung". Und das Rösten eben.
Wieder etwas dazu gelernt. Danke für Deine Mühe.

1
@Kinderbuecher

Bitte, gerne.

Ich denke, das hat etwas mit den sprachlichen Eigenarten verschiedener Landschaften / Gegenden zu tun.

1
@haikoko

Ich danke allen, die sich die Mühe gemacht haben zu antworten.
Leider kann ich nur einen Stern vergeben.

0

Ich würd einfach gemahlene Haselnüsse nehmen.

Ja, das kann man machen. Aber sie sollen doch "geröstet" sein.
Ich denke mal, das gibt dann eine andere Geschmacksnote.

0

Nussgrieß sind gemahlene Haselnüsse.

Die Bezeichnung "Grieß" beziehts ich auf den Ausmahlungsgrad.

Du findest Nussgrieß im Backregal, meiistens direkt neben den ganzen Haselnüssen.

Wenn du damit backen willst, dann röste den Grieß vorher ein wenig trocken an (Backblech, Pfanne), das hebt den Geschmack.

Sie sind gut, wenn sie anfangen zu duften. In der Pfanne musst du aber tüchtig aufpassen, weil die unterste Schicht schnell verbrennt- also rühren. Im Backofen bei 200°C ein paar Minuten- auf dem Blech gleichmäßig verteilt. Fertig geröstet gibts die nicht zu kaufen.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Büffet, Catering, Essen für Einweihungsfeier, Kochen, Backen, Salate, Thermomix, Buffet, Gastronomie, Häppchen, wisst ihr Rat?

Geplant ist eine Einweihungsfeier mit 20-21 Erwachsenen insgesamt (inkl. Gastgeber) zwischen 25-38, Hälfte Frauen, Hälfte Männer und max. 5 Kids, 2 sind erst 1 Jahr alt, also keine großen Esser, es sollte aber trotzdem was kinderfreundliches dabei sein. Jetzt werde ich mir den Tag vorher freinehmen, denke ich, um das alles zu schaffen. Kennt sich jemand mit Büffet, Catering, Essen für 1 Einweihungsfeier, Kochen, Backen, Salaten und etwaigen Häppchen aus? Wieviel muss man für rund 26 Personen (davon 5 Kinder) einplanen, auch Kaffee/Espresso, Getränke usw. Was geht schnell als warmes Essen und v. a. für jmd., dessen Kochkünste begrenzt sind (Riesentöpfe hab ich auch nicht).

Wir haben überlegt, Leberkäs´ und Fleischpflanzerl vom Vinzenzmurr zu holen, aber das zweite ist sauteuer, 1 Stück für 1,60 €! Und sehr einfallsreich ist es auch nicht. Ich habe zum Vorbereiten aber nur einen Donnerstagabend, Freitag komplett und Samstag Vormittag...

Was wir sicher machen werden, ist ein paar Baguettes zum Selbstbestreichen mit Aufstrichen (am Besten selbstgemacht) servieren, Bier/Radler/Säfte/Wasser/Wein/evtl. Cocktails und dann wollen wir irgendwelche Salate machen (Ideen?), 2 Kuchen machen und ein paar Dunkin´ Donuts (die gibts bei unseren Gästen zuhause nicht überall und liebt jeder). Ich weiß bei allem nicht die Menge und wenn hier jemand ist, der leidenschaftlich gern kocht und gekonnt Partys schmeißt und Lust hat, mich zu unterstützen oder eine Art Menüplan zu erstellen, wär ich heidendankbar! Bedenken muss man eigentlich nur: Begrenzte Kochkünste / Vorbereitung von nur 1 Person / Preis sollte nicht so hoch sein, d. h., ganz viel Selbstgemacht / So kurze Vorbereitungszeit wie möglich. Vor allem also einfach und schnell... Thermomix ist vorhanden.

LG und danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?