Nusa Dua (Bali) Ausflüge und Sehenswürdigkeiten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  • Zum Shopping nach Kuta.
    • Besichtigung des Ulum Danu Tempels in Bedugul, gelegen am Bratan See; Besuch des Candikuning, einem farbenfrohen Markt mit Pflanzen, Obst und Gemüse; Besichtigung des Batukaru Tempels am Fuße des Mount Batukaru. Die Tour führt unter anderem durch die Berge bis auf 700 m mit einer atemberaubenden Landschaft und saftig grünen Reisterassen.
    • Kunsthandwerksdörfer Mas und Celuk, Penelokan (Kintamani), zum rauchenden Vulkan Batur und dessen Kratersee. Stopp an den heiligen Quellen von Tirta Empul.
    • Besichtigung des Mengwi-Tempels, eine der schönsten Tempelanlagen Balis. Anschließend geht es zum Affenwald, in dem eine Horde frecher Affen haust. Pünktlich zum Sonnenuntergang wird der von Wellen umspülte Tanah Lot Tempel erreicht.
    • Gianyar, wo ein traditioneller farbenfroher Markt ist. Von dort geht es nach Klungkung zur Gerichtshalle mit außergewöhnlichen Deckenfresken. Anschließend Stopp am Besakih-Tempel, spektakulär an den Ausläufern des Mount Agung gelegen.
    • Nordbali: Bedugul, zum Bratan-See und dem hinduistisch-buddhistischen Tempel von Ulun Danu. Etwas weiter nördlich liegt der Buyan-See, der von tropischem Regenwald umgeben und Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen ist. Um die Mittagszeit Fahrt zum schwarzen Vulkanstrand von Lovina. Am Nachmittag führt die Fahrt mit fantastischen Ausblicken durch Kaffeeplantagen und Reisfelder.
    • Kunsthandwerk in Ubud
    • Natur erleben, Schildkröteninsel & Pferdekutschfahrt usw.

Hier findet ihr genügend Anregungen: http://www.kombiurlaub.eu/urlaubsausfluege.php

nuny1987 21.06.2011, 16:23

Wow, vielen Dank für dein ausführliche und hilfreiche Antwort. Genau so was hab ich gebraucht. SUPI!!! DANKE

0

hey!!!Unmittelbar nördlich des Touristenbezirks auf der Halbinsel Tanjung Benoa befindet sich ein weniger exklusiver Hotelbezirk und das Dorf Benoa mit multiethnischer Bevölkerung. Der Sand der hier befindlichen Strände wurde inzwischen fast vollständig durch die erhöhte Strömung abgetragen, nachdem das vor der Küste liegende Riff für die Gewinnung von Baustoffen abgebaut worden war.

Was möchtest Du wissen?