Nurnoch 13 Tage bis zur Abschlussprüfung! (Realschule Bayern) Was soll ich tun?

15 Antworten

Mach dir auf gar keinen Fall zu viel Stress! Wenn du dir jetzt immer und immer wieder sagst dass du das alles können musst stresst du dich nur selbst und das bringt dich nicht weiter.
Die 13 Tage bis zum Prüfungsbeginn sollten genug sein. Gerade in BwR kann man die Themen ziemlich gut eingrenzen. Schau dir mal die Abschlussprüfungen der letzten Jahre an und schreib dir die Themen raus. Dann wirst du sehen dass es immer welche gibt die nur in bestimmten Abständen dran kommen.
Damit du in Mathe besser wirst hilft nur üben. Mach die Aufgaben durch und schaue dir verschiedene Aufgabenstellungen an.
Ich schätze dass dir 2 1/2 Stundn am Tag reichen werden. Am Wochenende, oder wenn du sonst nichts zu tun und dich noch konzentrieren kannst, kannst du dann auch mehr machen.
Viel Glück schon mal ;)


Also meine Prüfungen fangen nächsten Montag schon an und ich habe auch noch nichts gemacht, wird wohl auch nicht mehr viel werden^^. Ich weiß ja nicht, wie du sonst so in der Schule bist aber du kannst das alles ganz locker schaffen! Wenn du zielstrebig an die Sache ran gehst, nicht aufgibst, wenn du eine Sache nicht verstanden und vor allem auch dein erlerntes immer und immer wieder festigst, dann wirst dein Ziel erreichen können! Aber du musst daran glauben und nicht mit so einer negativen Einstellung da rangehen! 

Viel Glück! :)

Du solltest ein Fach nach dem anderen abarbeiten. Da Mathe deine größte Schwäche ist, fange damit an. Klar ist das schwer sich in kurzer Zeit soviel in die Birne zu hämmern, aber du hast es ja anscheinend auch so gewollt. Du musst dich jetzt einfach mal hinsetzten und die Fächer nacheinander abarbeiten. Für Mathematik gibt es auch gute Youtube Videos, die dir das besser erklären als manch Lehrer, wenn nicht sogar um Längen besser und das selbst mit dem Abiturkram!

Leistungsnachweis für Freitag angekündigt. Bereits gestern geschrieben. Ist das rechtens?

Hallo,

ich habe da mal eine Frage...

der Sohn meines Lebensgefährten besucht eine Realschule in Bayern.

Er hatte für diese Woche zwei angekündigte Leistungsnachweise (Schulaufgaben) einmal einen in Englisch, der für gestern angesetzt war und einen in Mathe am Freitag.

Seine Englischlehrerin war jedoch gestern krank. Da hat die Schulleitung entschieden die Stunde zu nutzen um stattdessen die Matheschulaufgabe zu schreiben. Die hat er nun nach eigener Aussage "verhauen". Für ihn "verhauen" bedeutet jetzt wohl eine Note im Dreier-Bereich. Aber das ist halt unter seinen Erwartungen...

Der kleine ist jetzt natürlich ziemlich deprimiert. Er steht in Mathe bisher auf 1,16 und hat sich (da er mit dem Fach wirklich keine Probleme hat) natürlich auf die Englischschulaufgabe konzentriert. In dem Fach steht er auf 3,8(sein schlechtestes Fach).

Von der Schulleitung habe ich nach einem Anruf nur zu hören bekommen, dass er sich halt besser vorbereiten und ohnehin früher mit dem Lernen beginnen müsse. Dann würde es ihm auch nichts ausmachen, wenn mal etwas verschoben wird.

Ich bin nun ziemlich wütend. Für mich ist es doch logisch (und eigentlich auch löblich), dass er sich Prioritäten setzt. Er hat mit mir zusammen zwei Wochen lang aus eigenem Antrieb heraus jeden Tag Englisch gelernt. In Mathe versteht er alles (sieht man ja an der Note) und hätte sich das wenige, fehlende Wissen sicher noch in den drei Tagen aneignen können.

Jetzt zu meiner Frage... Ist so etwas überhaupt zulässig? Kann man den angegebenen Termin einer Schulaufgabe einfach mal so verschieben? Warum machen sie denn dann überhaupt noch welche...?

Schulleitung war leider gar nicht einsichtig. Auch auf meine Frage, warum man nicht einfach bei einer anderen Lehrkraft die Englisch-Schulaufgabe geschrieben hatte, wurde nicht eingegangen...

Naja, wäre nett, wenn sich da wer auskennt oder mir sagt wo ich Infos/Hilfe finde.

Mir geht es da weniger um die "schlechte" Note, sondern ums Prinzip...

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie schwer ist die Nachprüfung an einer Realschule in Bayern?

Ich bin Schülerin an einer Realschule in Bayern und habe in Mathe und BWR eine 5 im Zeugnis und muss nun in beiden Fächern eine Nachprüfung machen. In BWR hatte ich in der letzten Schulaufgabe zwar eine 3 und habe auch das Gefühl etwas verstanden zu haben, aber in Mathe stehe ich schon knapp auf 5, eher zu 6! Außerdem habe ich gehört, dass die Nachprüfung sehr schwer sein soll und nur einer von 15 besteht. Wiederholen will ich nicht, weil ich schon die 5. Klasse wiederholt habe und auf die Hauptschule will ich eigentlich auch nicht. Habt ihr schon Erfahrungen bzw. Tipps für Nachprüfungen? Ich wäre euch echt sehr dankbar :)

...zur Frage

Zulassung Abschlussprüfung gefährdet?

Hey, mein aktuelles Problem ist, dass ich in Mathe und BWR (beides Prüfungsfächer) auf einer fünf stehe und auch in Chemie (nicht-Prüfungsfach). Muss ich Angst haben, dass ich nicht zu den Prüfungen zugelassen werde? Bin auf einer Realschule in Bayern.

...zur Frage

Ist das MÖGLICH in 2-3 Jahren?

hallo zusammen,

ich befinde mich derzeit in der 10. Klasse einer Mittelschule (fast selbe wie Realschule) und habe vor einer Woche meine letzten Abschluss-Prüfungen geschrieben. Ich habe mich entschieden mich weiter zu entwickeln und werden deswegen in die FOS gehen und mein Abitur ablegen. (FOS = Schule für 11.-13. Klasse für Abitur, in Bayern).

Was ich weiß:

In der 12. Klasse macht man sein Fach-Abitur und hat danach die Möglichkeit in die 13. Klasse weiter zu gehen und das allgemeine Abitur zu absolvieren. Jedoch ist für das allgemeine Abitur eine zweite Fremdsprache nötig.

Mein Problem:

Ich bin eine totale Niete im Thema: Sprachen. Ich habe z.B. 1er im Mathe, jedoch 3-4er in Englisch. Ich denke einfach mal, dass mir Sprachen nicht liegen. (Kann auch daran liegen, dass mir Englisch damals (4-7. Klasse) nie wirklich gut erklärt wurde.) Es gibt aber z. B. Vokabeln die ich mir 10x anschaue und sie immer noch nicht kann. Und ich habe bis jetzt nur Englisch gelernt. Das heißt ich müsste für das allgemeine Abitur in den nächsten zwei Jahren eine zweite Fremdsprachen erlernen (das wäre Spanisch, gefällt mir einfach)

Glaubt ihr es ist möglich eine zweite Fremdsprachen bis zu meinem allgemeinen Abitur zu erlernen, trotz keinerlei Sprachbegabung?

...zur Frage

Abschlussprüfung immobilienkaufleute?

Weiß jemand wie ich an die Abschlussprüfungen (bestenfalls mit Lösungen) der letzten Jahre komme?

Im Internet finde ich nur welche ohne Lösungen.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Mit Fachabitur Lehramt für Realschule studieren?

Hallo,

ich werde dieses Schuljahr die 12. Klasse der FOS mit dem Fachabitur abschließen. Kann ich damit in Bayern Lehramt für Realschule studieren? Ich bin auf der FOS im Wirtschaftszweig mit guten Noten im Fach BWR. Kann ich damit auch Lehramt für BWR, für die Realschule machen? Oder muss ich die 13. Klasse machen? Ich bin zwar derzeit noch mit dabei eine 2. Fremdsprache zu lernen, bin aber sehr stark am überlegen diese abzulegen, da ich mich damit sehr sehr schwer damit tue.(Spanisch) Wäre daher eine willkommene Nachricht wenn ich mit dem Fachabitur schon Lehramt studieren könnte. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?