Nur zum Psychiater um nochmal schriftlich bestätigt zu bekommen gesund zu sein?

7 Antworten

Wenn ich das hier lese, was du für einen Schwachsinn schreibst, kriege ich die Kriese.

Du belügst dich selbst und widersprichst dir in ein und demselben Satz.

Alleine schon Deine Frage oben.........

Nur zum Psychiater um nochmal schriftlich bestätigt zu bekommen gesund zu sein?

Ich hab die ES aber schon überwunden und möchte nun bloß abnehmen und mein körperliches Ideal erreichen. Ich finde es nicht schwer über die Bulimie zu reden. Ich fand sie eher hilfreich für mein Leben.

....möchte nur bloß abnehmen usw. Findest du es normal und gesund, wenn eine junge Frau von 18 Jahren mit aller Gewalt ins Untergewicht kommen will? Na, ich nicht und deine Ärzte auch nicht. Lügen über Lügen..........

Bulimie war hilfreich für dein Leben, ja? Alles klar, Dazu kann man nichts mehr sagen, weil einem dazu nichts mehr einfällt über so viel Verbortheit und Dummheit.....ja, Dummheit!!

Jedenfalls hab ich mich von der Bulimie selbst geheilt und ich denke der Psychiater wird dasselbe sagen.

Ja, sicher.....du hast dich selbst davon geheilt!!

Du bist meilenweit davon entfernt, geheilt zu sein, besonders von dir selbst geheilt zu sein. Ein Alkoholiker erzählt auch jeden Tag, daß er aufhören will zu trinken!!

Und dass ich gesund bin beweisen auch meine Blutwerte.

Deine Blutwerte beweisen nur, daß du keine Krankheiten hast, die sich auf die Blutwerte niederspiegeln, im Moment jedenfalls.

Würdet ihr auch daher zum Psychiater? Mich nerven viele Menschen, dass ich krank wäre. 

Wie viele Monate reden wir uns hier den Mund fusselig, dir begreiflich zu machen, daß du in psychiatrische Behandlung gehörst mit deinen Wahnvorstellungen bis zum Untergewicht abzunehmen......nur eines davon. Das andere hast du oben schon selbst geschrieben. Du hast eine krankhafte Körperwahrnehmung, da du dich mit Normalgewicht immer noch als FETT siehst (deine eigenen Worte).

Und statt jedes Mal hier zu lamentieren und deine Meinung bestätigen zu lassen, solltest du endlich einen Termin machen, damit dir geholfen wird.

Denn du bist weiterhin krank und willst es nicht sehen und siehst es nicht. Hoffentlich blickt dein Arzt durch und merkt, daß du dringend Hilfe brauchst!!

Ich hab schon nen Termin. Aber ich gehe sicher nicht dahin, weil ich essgestört wäre. Sondern weil ich bestätigen lassen will dass ich Recht hab.

0
@fliegenpilzsoup

Ja, ja, bla, bla....was anderen kommt nicht aus deinem Mund. Willst du eigentlich nicht verstehen oder stellst du dich so an?

2

Da gibt's Nichts zu verstehen. Das ist einfach mein Ideal und ich weiß ja wie eine Essstörung ist

0
@fliegenpilzsoup

Deswegen bist und bleibst du krank....und das willst du nicht wahrhaben. Du meinst, wenn du ein paar Stunden beim P. absitzt, ihm das Blaue vom Himmel herunterlügst, dann bist du gesund und er wird dich als gesund ansehen, nur damit du keine Behandlung mehr brauchst.

Du begreifst einfach nicht, wie krank du bist. Wer sich mit Normalgewicht ins Untergewicht hungern will, der ist nicht nur eßgestört, sondern auch kopfmäßig krank.

3

Ich bin aber wirklich nicht essgestört, das musst du mir glauben. Ich kann einfach nicht Ich sein in pummelig. Und wenn ich Dünn bin dann kann ich Ich sein und werde aufhören so viel übers Gewicht nachzudenken. Mir würden ggf auch schon 50kg reichen die ich dann wiege.

0
@fliegenpilzsoup

In deinen unendlichen vielen Kommentaren auf deinen hier inzwischen unzähligen Accounts geht es immer um das Gleiche:

du bist zu dick, du willst ins Untergewicht, du bist nicht eßgestört, du bist nicht krank, du brauchst keinen Psychiater, usw.

Merkst du eigentlich nicht, daß du dir selbst nur eines in deine Tasche lügst? Du belügst und betrügst dich selbst, indem du andere für dich antworten läßt auf deine Suggestivfragen. Damit du nun beruhigt bist und meinst, doch Recht zu haben.

Ach, Mädel, du wirst nie schaffen, ein normales Leben zu führen, wenn du dir nicht professionelle Hilfe holst. Und frage bloß nicht wieder, ob der Psychiater dir nicht auch bestätigt, daß du nichts hast. Deine ganze Krankheit findet bei dir im Kopf statt und da muß aufgeräumt werden......sozusagen Festplatte löschen und neu laden, auf der nur gute Gedanken existieren.

Solange, wie du das nicht einsehen kannst und willst, kann die auch niemand helfen. Da dümpelst du weiter in deinem Abnehmwahn-Untergewichts-Kontroll-System vor dich hin.

1

Ich hab die ES aber schon überwunden und möchte nun bloß abnehmen und mein körperliches Ideal erreichen.

Denke mal deine Zeilen sagen was anderes. Wenn du wirklich total vollkommen das überwunden hättest, dann würdest du heute nicht mehr an das abnehmen denken, sondern dich so lieben, sprich deinen Körper so wie du, wie er ist.

Bei einer Essstörung kann es immer zu Rückfällen kommen und nicht umsonst hat der Arzt die Meinung, dass es dir nicht gutgeht.

Ich finde es nicht schwer über die Bulimie zu reden. Ich fand sie eher hilfreich für mein Leben.

Jedenfalls hab ich mich von der Bulimie selbst geheilt und ich denke der Psychiater wird dasselbe sagen.

Das wird dir keiner abnehmen, dass du dich selber davon geheilt hast, denn sonst würdest du nicht zum Psychiater gehen, damit der dir bescheinigt, dass du gesund bist.

Wenn das im Leben von Menschen hilfreich wäre, dann hätten Psychologen und Psychiater keine Hochkonjunktur und nicht umsonst müssen Patienten, mit solchen Problemen monatelang auf einen Termin warten.

Dann w ä r s t du gesund und bräuchtest keine Ärzte mehr.

Bulimie kann nie hilfreich in einem Leben sein, sondern genau das Gegenteil, weil man sich und seinen Körper dadurch schädigt.

Auch ein Psychiater wird dir nicht zu hundert Prozent bescheinigen können, dass du vollkommen geheilt bist, solange du noch abnehmen möchtest, um dich in deinem Körper wohl zu fühlen.

Geh halt hin und sprich mit dem Psychiater drüber... Im besten Fall wirds ein angenehmes Gespräch, er schreibt nen Brief an deinen Hausarzt dass bei dir alles im Lot ist, und ihr seht euch nie wieder. Nichts Schlimmes bei.

Es ist beispielsweise in den USA völlig normal, wenn man "mal wieder" nen Termin bei seinem Psychologen/Psychiater macht, ohne dass man ein konkretes Problem hat.

Körperverletzung durch Psychiaterin?

Hallo, langsam reicht es mir. Nachdem mir eine Psychiaterin letztens einen Tablettencocktail verschrieben hat, durch den ich in einer Woche mehr zugenommen habe als in den letzten 5 Jahren (entweder wollte sie mich umbringen oder genauso fett machen wie sie selbst), habe ich mir gedacht ... okay, jeder macht mal Fehler. Jedenfalls waren wir uns jetzt einig, dass ich Schlaftabletten brauche, vor allem eine für heute Abend, weil ich morgen einen wichtigen Tag habe. Danach brauche ich keine mehr. Jedenfalls hat sie mir erstens keine richtigen Schlaftabletten verschrieben (Keine Ahnung, was sie verschrieben hat), zweitens fast 30 Stück obwohl ich gesagt habe dass ich höchstens 5-10 brauche. Ausserdem meinte auch sie, dass ich sofort in die Apotheke gehen soll damit ich heute eine habe. JEDENFALLS WAR ICH IN DREI APOTHEKEN UND DIE LETZTE MEINTE NUR "WENN WIR ES NICHT HABEN, DANN HAT ES NIEMAND". Welche Ausbildungen muss man eigentlich abschliessen, dass man Psychiater wird? Psychologie studieren, das kann jeder, aber muss man als Psychiater nicht auch Arzt sein?

...zur Frage

Wartezeiten abwarten oder beim Psychiater nochmal melden?

Mein Arzt hatte mir eine Überweisung zum Psychiater wegen bestehender oder herannahende psychischer Erkrankung gegeben und dann war ich einmal beim Psychiater. Hatte dann eine Liste von Psychotherapeuten bekommen, wo ich mich melden sollte. Und der Psychiater meinte, wenn Wartezeiten von 6 bis 9 Monaten sind, soll ich mich bei ihm nochmal melden und er versucht eine schnellere Lösung zu bekommen. Wobei ich Angst hab, dass das evtl Psychiatrie meint. Denn falls ich gestört bin, bin ich mir sicher, nicht so gestört um in eine Psychiatrie zu müssen.

Naja ich hatte aber doch die Therapie abgelehnt und ihm geschrieben ich bin doch noch nicht bereit dafür. Aber irgendwie gibt es keinen Moment in meinem Leben wo ich 100% bereit für eine Therapie bin und naja .. ich will nur dass mein Zustand(?) besser wird.

Angerufen hab ich nun bei den empfohlenen Psychotherapeuten und alle haben 6 bis 9 Monate Wartezeiten. Und der Psychiater meinte ja ich soll mich bei ihm melden, wenn ich so lange warten muss. Aber ich hab mich ja bei ihm abgemeldet und evtl kommt es blöd wenn ich mich jetzt wieder bei ihm melde und darum bitte, dass er da anruft oder mir eine andere Lösung präsentiert. Ich kann nicht so einschätzen wieso er meinte, dass wenn es zu lange dauert er nach einer schnelleren Lösung sucht.

Sollte ich einfach lieber 6 bis 9 Monate warten, weil es peinlich ist mich wieder zu melden ?

...zur Frage

Muss ich evtl Strafgeld zahlen?

Der Arzt hat mir empfohlen zum Psychiater zu gehen. Aber ich denke er hat Viel falsch verstanden und auch Viel interpretiert.

Und wenn ich dann zum Psychiater gehe und er sagt ... Dass ich völlig gesund bin.. muss ich dann Strafgeld bezahlen ?

Aber wenn er mir schlimme Diagnosen stellt und sie hinterher nicht wahr sind (was man dann irgendwann rausfindet), evtl bekomme ich dann einen Burnout und ich schleppe dann ja eine ziemliche Last mit mir rum. Und dadurch ist ja Lebenszeit verschwendet, indem ich einen Burnout habe.

...zur Frage

Ist es gesund wenn man Tabletten für Vitamin D mangel nimmt? Oder sind tropfen besser?

Ich war bei meinem Arzt hab 5x eine Spritze für Vitamin D bekommen. Jetzt meinte er das ich jede Woche 2 mal eine Tablette nehmen sollte, bis Oktober. Ist das gesund? Bin 22 Jahre alr

...zur Frage

Später auch eine Chance in Therapie zu kommen?

Angenommen ich bin gesund und nehme bei Normalgewicht ins Untergewicht ab, weil ich mir dann besser gefalle.

Später merke ich aber, was ich nicht denken würde, dass ich noch mehr abnehmen will..

Da ich jetzt in Therapie gehen sollte, laut meinem Arzt, weil er meint ich hab anscheinend eine Essstörung. Obwohl ich meine damalige Bulimie selbst wegbekommen hab. Und ich halte es für unnötig, dass ich in Therapie soll bloß weil abnehmen will. Ich hab mir nur Zeit gelassen, mit dem Gedanken abzunehmen. Da ich mich ja erstmal gesund machen musste.

Bekomme ich später dennoch eine Therapie genehmigt, wenn ich dann denke ich bräuchte Hilfe ?

...zur Frage

Wie sehr können sich die Augen verschlechtern wenn man mit 19 -1,75 hat?

Mein Arzt meinte irgendwann bin ich zwischen -3 und -4, kann das echt so extrem fortschreiten? Habe bisschen Angst davor

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?