Nur von Buchweizenkeimlingen leben?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne jetzt weiter auf die Ernährungsphysiologie von Buchweizen einzugehen, behaupte ich, heraus aus meinem Wissen, damit kommst du nicht lange hin! Denn allein durch....

  • ...das fehlen von Essenziellen Aminosäuren,
  • das fehlen von Essenziellen Fettsäuren
  • und das fehlen von div. essenziellen Vitaminen und Mineralstoffen...

...würdest du deinen Körper auszerren, ruinieren und zu guter letzt....das ende ist vorhersehbar!

Ist die Idee verrückt oder würde das sogar gehen ?

was soll man dazu sagen, "verrückt", nein das trifft es nicht. Dann wohl eher Infantil, Einfältig, oder einfach nur "Dumm" Und nein es/er/sie würde nicht "gehen" [Achtung doppeldeutig]

( natürlich nimmt man nicht alle vitamine /mineralien zu sich die es so gibt, aber bei welcher Ernährung ist das schon so )

Naja, ganz einfach, bei jeder Vollwertigen Mischkost ist dass so! Daher lieber das ganze Spektrum abgreifen, statt Isolate einnehmen und/oder unnatürliche Ernährungsformen zu praktizieren.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Über Chronometer ausgerechnet:

Ein Kilo Buchweizen enthält: 3430kcal, 133g Protein (alle essentiellen Aminosäuren), genügend Vitamin B2, B3, B5, B6, Eisen, Magnesium, Copper, Phosphorus, Potassium, Zink, ...

Es fehlt: Vitamin B12, A, C, E, K, genügend Kalzium, genügend Sodium und Omega 3/6 werden etwa zur Hälfte gedeckt.

Wenn ich einmal auf einer einsamen Insel strande, nehme ich mir vielleicht Mal Buchweizen mit, vielleicht noch eine Zitrone. Überleben kann der Mensch bestimmt einige Jahre damit - der Körper ist ein "Überlebenskünstler". Andererseits erkrankten damals anscheinend viele Matrosen an Skorput (durch zu wenig Vitamin C), alleine schon durch eine lange Schiffsfahrt.

Ein Nahrungsmittel alleine zu essen ist jedenfalls die beste Anleitung zu einem Defizit.

natürlich nimmt man nicht alle vitamine /mineralien zu sich die es so gibt, aber bei welcher Ernährung ist das schon so

Möglichst bei einer ausgewogenen Ernährung.

Das was du hier beschreibst ist ein nettes Gedankenspiel. Mehr aber auch nicht. Du wirst deinem Körper damit nichts gutes tun. Deiner Psyche auch nicht.

Lg

HelpfulMasked

Vitamin Tagesbedarf abdecken, bitte korrigieren wenn ich falsch liege und wenn etwas z.B überdosiert ist (bitte auch nur Antworten zu meiner Frage)?

(Natürlich nehme ich die mit Ölen zu mir > fettlösliche Vitamine <) Die Lebensmittel die öfter vorkommen, damit sind die gleichen gemeint, nicht das man denkt das ich z.B 400g karotten (am Tag) zu mir nehme.

Lebensmittel mit denen ich den Tagesbedarf abdecke:

Vitamin A > knapp 200g Karotten, halbe Paprika

Vitamin C > halbe Paprika

Vitamin B1> 100g Haferflocken, 100g Reis. 180g Pilze

Vitamin B2 > 200g Eier, 180g Pilze

Vitamin B6> 200g Karotten, 100g Reis, 200g Kartoffeln

Vitamin B12> 200g Eier

Vitamin E >200g Eier, halbe Paprika & 200g Karotten

Vitamin K > 55g Kopfsalat

Tut mir leid falls ich zu viel über Vitamine schreibe/frage, aber wenn ich keine Lösung finde, muss ich zu Tabletten greifen, nicht so der Fan von. p.s Vitamin D kann ich nicht decken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?