Nur rund 10 Tage das Studium besucht wird 1 Semester trotzdem anerkannt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hm naja, wenn du dich jetzt bewirbst und das Studium vor kurzem beendet hast, musst du ja nicht viel begründen außer zu sagen du hast sehr schnell gemerkt dass es absolut nichts für dich ist. Absolut legitim.

Anders sieht es aus, wenn zwischen dem Studienabbruch und der Bewerbung viel Zeit liegt und du in der Zwischenzeit gar nichts getan hast. Da würde ich einfach kein Wort darüber verlieren, wieviele Tage du insgesamt da warst, solange du das ganze Semester eingeschrieben warst weiß kein Mensch wie oft du in den Kursen gesessen bist. Es ist auch legitim, erst nach einem Semester festzustellen, dass das Studium nichts ist.

Falls du bereits jetzt planst, den Rest des Semesters nichts zu tun um dich später zu bewerben, rate ich dir dringend, in der Zeit etwas zu tun wie zB einen Nebenjob oder einen Aushilfsjob, ein Ehrenamt oder einen Auslandsaufenthalt oder Sprachkurs. Macht sich besser und dir geht es dann wohl auch besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dioon
20.11.2016, 23:32

Vielen Dank erstmal für deine Antwort. 

Derzeit bewerbe ich mich auch noch für das Jahr 2017 und hoffe eine Ausbildungsstelle und keine Sorge Nebenjob kümmere ich mich gerade auch schon, ich wollte evtl. auch einen Kurs für Business-Englisch besuchen .

1

Du studierst so lange, wie Du an der Universität immatrikuliert bist. In den Lebenslauf würde ich also das Datum schreiben, das am Ende auf Deiner Exmatrikulationsbescheinigung steht.

Welches Datum diese trägt, wird maßgeblich davon abhängen, zu welchem Zeitpunkt Du zur Studierendenverwaltung Deiner Universität gehst und Deine Exmatrikulation beantragst.

Wenn Du ein Studium erfolgreich abschließt, gilt das Datum, welches das Abschlusszeugnis trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du damit, ob dir das Semester anerkannt wird? Wer soll das anerkennen? Offiziell zählt das natürlich als 1 Hochschulsemester, wenn du also ein weiteres Studium beginnen solltest, startest du im 1. Fachsemester bist aber im 2. Hochschulsemester.

Du kannst das ganze Semester in die Bewerbung schreiben, da du es ohne irgendeinen Nachweis von Leistungen beendet hat, wird niemand davon ausgehen, dass du da irgendwas weißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anerkannt im akademischen Sinn wird es dir nicht, schließlich hast du keine  Vorlesung zu Ende besucht, kein Seminar abgeschlossen, kein Referat gehalten, keine Seminararbeit geschrieben, kurz: keine Scheine oder Punkte gesammelt.

Es würde dir angerechnet werden, wenn es um die Studienhöchstdauer im Fach geht, um Baföganträge und Co..

Ob du das Semester im Lebenslauf anführst, ist dir letzten Endes selbst überlassen, besonders wenn du jetzt schon Bewerbungen schreibst.

Wenn du erst nach diesem Semester Bewerbungen schreiben willst, solltest du es mit aufführen, lieber ein einsames Semester studiert als nur dumm rumgesessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib einfach

seit Okt. 2016 Studium Uni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas nach nur 10 Tagen abgebrochen zu haben wäre mir so peinlich, dass ich das nirgendwo erwähnen würde.... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dioon
20.11.2016, 23:24

Es geht mir darum, dass ich keine Lücke in meinem Lebenslauf haben möchte und das mit den 10 Tagen ist ja im Endeffekt mir überlassen und hat auch seine Gründe. Ich müsste mich eigentlich auch nicht rechtfertigen, möchte jedoch trotzdem gesagt haben dass es meiner Ansicht nach sinnvoller war früher aufzuhören und somit keine Wohnung zu mieten für mindestens 3 Monate+ich kann jetzt noch für 2017 Bewerbungen schreiben... 

Gruß

Dion

1

es gibt doch bewerbungstraining, wird vom Arbeitsamt angeboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?