Nur noch stress mit meinen Eltern...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also das mit dem Jugenamt.. Du solltest da mal Anonym anrufen. (Also mit Unterdrückter Nummer und Keinen namen sagen oder etwas was auf dich hinweißt) Dort solltest du dann mal deine Situation schildern und herrausfinden was für möglichkeiten du hast. Das wäre glaube mal das erste was du tun solltest (ich hab jemanden gefragt der sich damit auskennt und diejenige hat mir das empfohlen) Sonst würde ich mir unterstützung von verwandten hohlen. Dich mal bei den Großeltern ausprechen (aber ich würde die erste sache versuchen (;) Hoffe das hilft dir weiter =)

Kinder-Notruf-Telefon e.V.. bundesweit gebührenfrei unter. 0800 1516001

Das ist sehr sinnvoll.

In unserem Land werden Frauen ja nicht unterdrückt -:) Wie Dein Bericht klar darlegt. Es steht ja immerhin im Grundgesetz dass Dir die gleiche Behandlung zusteht wie Deinem Bruder. Damit wäre es einklagbar. - Aber: Du wirst kaum einen Richter in diesem sogenannten Rechtsstaat finden der Dich anhört. Wenn Du von Deutschen abstammst, versteht sich. Das wäre jetzt der einzige heftige Weg der mir einfallen würde. Wäre dann Familiengericht. Und kann gefährlich werden da ein Richter Dich auch zum Psychiater schicken kann - und oft wird - schon hast Du ein Gutachten. Da steht dann in der Regel was von einer psychischen Erkrankung. Der Gutachter will ja weiter leben. Dafür haben wir mehrheitlich so viel Verständnis dass es den Antworten anzusehen ist.

Ironie off.

DU hast Deine Eltern nicht gebeten Dich auf die Welt zu setzen. Es ist ihre Verantwortung. Sie haben nicht nur Rechte Dir gegenüber sondern auch Pflichten. Das würde ich ihnen mal schriftlich geben. Per Post macht sich gut in dem Fall. Ruhig per Einschreiben. Dann hast Du was auf der Hand für weitere Schritte. Bleibe in dem Schreiben bei Dir. "Ich habe Euch nicht gebeten mich zu machen. Ich hatte keinen Spaß bei meiner Entstehung. Ich habe im Grundgesetz gelesen Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Also steht mir das nach meinem Verständnis auch so zu. ...."

Per Einschreiben mit Rückschein werden sie bestätigen müssen dass sie es entgegen genommen haben. Du bekommst eine Karte dass sie ihn erhalten haben. Bist Du 16 kannst Du damit zum Jugendamt und hast einen guten Beweis. - Falls sich nichts geändert hat.

Nutze die Nummer reichlich. Sie kostet nichts, die Menschen dort sind kompetent.

Wenn deine Eltern wollen, dass du eine Einser-Schülern wirst/bist (?), dann wollen sie nur Gutes für dich. Dann hast du nämlich später bessere Chancen, einen Beruf zu finden und so. Meiner Meinung nach übertreiben sie ziemlich, wenn dein Bruder so viel mehr darf als du. Seit wann ist es denn so, dass du nicht so viel darfst und so viel im Haushalt machen muss? Vielleicht muss das dein Bruder, wenn er 15 ist, auch machen und du darfst dann das Leben genießen.

Du kannst aber auch mal mit deinen Großeltern reden, ob sie das mal mit deinen Eltern besprechen können. Die halten sicher zu dir.

Vielleicht merken deine Eltern aber auch gar nicht, dass du alles machen musst und dein Bruder faulenzen darf. Dann zeig ihnen doch mal deine Frage hier oder schreib Tagebuch (falls du das nicht sowieso schon tust) und schreib dann hinein, wie unfair du deine Eltern findest und lass das Tagebuch dann "aus Versehen" offen auf dem Tisch liegen. Dann finden es deine Eltern und wnen sie neugierig sind, gucken sie hinein. Dann merken sie vielleicht, dass es dir echt nicht gut geht, wenn du so viel im Haushalt machen musst und nicht so viel darfst wie dein Bruder.

Oder wenn du eine gute Beziehung zu deinem Bruder hast (also wenn ihr euch halt gut versteht und so), dann kannst du ihn ja mal fragen, ob er dir im Haushalt hilft.

Ich muss das machen seit ich 12 bin. Deswegen find ich es so ungerecht das mein Bruder nichts machen muss.

In mein Tagebuch hab ich das schon geschrieben und versteckt und meine Eltern dursuchen ja mein Zimmer was ich gemerkt hab. Weil in meinem Kleiderschrank die sachen etwas anders waren als sonst ich hab sie drauf angesprochen was sie wolltzen ? Oder was sie gesucht haben ? Dan ist meine Mutter in mein Zimmer hat mein Tagebuch in die hand genomm und mich angeschrien wieso ich da so ein scheiß reinschreibe das das alles mit ungerecht behandeln garnicht stimmt und dan dan das Tagebuch in die Badewanne geschmissen und wasser drüberlaufen lassen so das man nichts mehr lesen konnte. Daraufhin bin ich in mein Zimmer und hab erstmal geweint. Und dan kam mein vater mit meine mutter und haben geschrien ich soll mich nicht so anstellen. Das ist nur ein blödes Buch wo ich mist reingeschireben hab. Und zu meinen Großeltern hab ich kein kontakt.

0

Mit WG meinst du wohl betreutes Wohnen und das ist erst ab 16 möglich...!

nicht unbedingt,manchmal wird man auch ab 14 aufgenommen.

0

Kenn ich, bin 14 und bei mir ist es genauso. Muss auch viel daheim machen und meine 2 Geschwister 11 und 13 machen auch nichts daheim... Abba zum Jugendamt glaub ich würd ich net unbedingt gehen.

Bei dir hat die Pubertät voll durchgeschlagen. NIE darf ich was!!!! Benimm dich anständig, dann sind deine Eltern auch nicht überfordert

Ich mach aber garnichts weil ich nichts darf. Wenn ich vond er Schule nach Hause komme darf ich auch nicht mehr raus. Ich treff mich nie mit Freunden und geh auch nicht feiern. Und nur wiel ich keine lust hab derren ganzen Haushalt zu machen ist doch keine Pubertät. Ist das mein Haus oder derren ? Ich bin derren Kind also sollten die sich um mich kümmern nicht ich um die...

0

das is schwachsinn das hat dochnix mit der Pubertät zu tun wenn sie sich nicht mit ihren freunden treffen darf und sowas... Man kanns auch übertreiben und ich finde ihre Eltern übertreiben es. Vorallem weil der Bruder nichts machen muss und bevorzugt wird

0

Was möchtest Du wissen?