Nur noch Streit mit meinem Mann?

12 Antworten

wie die Mehrheitsmeinung schon aussagt, da bleibt Dir nur die Flucht, nicht langsam, nicht auf Zeit sondern an einem Termin packen und weg, mit Kind. Ein Frauenhaus, Diakonie, Jugendamt o. ä. wird Dir dabei helfen wenn Du dich nachdrücklich zeigst. Jeder Kontakt danach sollte weitestgehend vermeiden und absolut kurz gehalten werden wegen der Tendenz das Du dich überreden und bequatschen lässt wieder einzuziehen.

Wie sieht es auf deiner Verwandtschaftsseite aus?

Dein Mann hat dich schon geschlagen, als du schwanger warst (siehe deine anderen Fragen) - man muss also leider sagen, dass du genau gewusst hast, auf was du dich einlässt.

Du schreibst, du hast gehofft, dass er sich ändert. Das hofft jede geschlagene Frau, ist ein sehr merkwürdiger Mechanismus von "Glaube an das Gute im Partner". Manche Frauen haben diese Hoffnung, dass der Partner sich ändert und alles irgendwann "gut wird", ihr Leben lang und begreifen nicht, dass es nicht besser wird, sondern schlimmer.

Sicher gibt es auch Momente, in denen er lieb zu dir ist und dir das blaue vom Himmel verspricht, dass es nie wieder vorkommt, dass er dich in Zukunft nicht mehr beleidigt, schlägt oder demütigt - das sind alles leere Versprechungen.

Wer mit Kind(ern) bei einem Mann bleibt, für den Gewalt "normal" ist, begeht ein Verbrechen an seinem Kind. Selbst wenn sich die Gewalt und die Demütigungen "nur!" auf die Frau begrenzen und der Vater sein(e) Kind(er) vielleicht nicht schlägt, so nehmen sie Schaden an der Seele, denn Kinder bekommen über kurz oder lang IMMER mit, was zuhause abläuft - und das übersteht kein Kind ohne Knacks.

Ich habe auch Angst, dass mein Kind sich später einen Vater wünscht und ich dann schuldig dafür bin, dass ich gegangen bin damals. Ich möchte gerne das mein Kind einen Vater hat

0
@sommer123123

Einen Vater, der die Mutter beleidigt und schlägt, braucht kein Kind auf der Welt, das garantiere ich dir. Ich bin als Kind in einer Familie aufgewachsen, in der es gewalttätig zuging und ich habe meine Eltern BEIDE gehasst, obwohl die Gewalt nur von einer Seite ausging, weil sie mich dem ausgesetzt hat! Ich hatte viele Jahre auch zu dem anderen Elternteil null Kontakt, weil ich nicht verzeihen konnte, was bei uns zuhause abging.

Wenn du das deinem Kind antun willst, beklage dich bitte später nicht, wenn es dich dann dafür hasst.

8
@sommer123123

Wow, das ist die feigeste Ausrede, die ich jede gehört habe. "Ich lasse mich erniedrigen, schlagen, demütigen, nehme in Kauf, dass mein Kind misshandelt und auch von der Familie gedemütigt oder gar Opfer von Gewalt wird, aber he, da war doch ein Vater."

Lüg Dir nicht in die Tasche und schau gerade Deinem Kind zuliebe zu, dass Du das Weite suchst!

4

Frauenhaus, Scheidung einreichen, fertig!

Dazu gibt es wohl nicht viel zu sagen. Dieser Mann wird sich nicht ändern und du solltest da samt Kind so schnell wie möglich raus. Er hat dich während der Schwangerschaft geschlagen? Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis er es wieder macht. Schütze dein Kind und dich!

Was möchtest Du wissen?