Nur noch Streit Familie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Du beschreibst eine Situation, die leider viele Leute in Deinem Alter betrifft. Gewalt und Druck von den Eltern ertragen zu müssen, die einem eigentlich eine Hilfe und Vertrauen bieten sollten, kann einen für das ganze Leben prägen.

Man fühlt sich gedemütigt, allein gelassen und verliert das Gefühl von Geborgenheit im eigenen zu Hause.

Richtig schlimm finde ich, dass Deine Mom ihn noch unterstützt. Vielleicht aus eigener Schwäche, weil sie sich auch einiges gefallen lässt.

Es gibt verschiedene Wege, die Du gehen kannst. Keiner davon ist einfach, denn es läuft entweder auf eine Konfrontation oder die Unterdrückung Deiner Persönlichkeit hinaus.

1. Du könntest es einfach weiter hinnehmen und gewaltsame Übergriffe und Demütungen ertragen, weil Du die Auseinandersetzung oder eine komplette Veränderung der Situation scheust. Das geht in jedem Fall zu Deinen Lasten. Emotional und psychisch.

2. Du stellst Deinen Vater zur Rede und erklärst ihm, wie Du Dich fühlst, wenn er zuschlägt. Frage ihm, warum er derart eskaliert und sich nicht im Gespräch mit Dir auseinandersetzen kann. Vielleicht braucht er eine konkrete Ansprache um die Folgen seiner Übergriffe zu kapieren.

3. Du kannst Dich jemandem anvertrauen. Hast Du einen Sozialarbeiter oder Vertrauenslehrer in der Schule? Bitte um ein Gespräch unter 4 Augen. Schildere Deine Situation und bitte um Hilfe. Vielleicht hilft es, wenn jemand moderierend eingreift und mit Deinem Vater redet. Zeigt er sich uneinsichtig, kann auch das Jugendamt hinzugezogen werden. Er ist kein Gott, auch wenn ihm das nicht klar zu sein scheint. Es gibt klare Regeln und die verbieten Gewalt.

Ich weiss, Du hast bestimmt Angst, was danach kommt. Wie wird Dein Vater reagieren oder wird es vielleicht noch schlimmer? Es sind noch zwei Jahre, bis Du frei entscheiden kannst. Das kann ein langer Zeitraum sein, wenn Dein Vater sich nicht im Griff hat.

Denke gründlich darüber nach, was Dir innerlich mehr weh tut. Ein weiter so oder der Schritt nach vorne. Solange niemand Deinem Vater entgegentritt, wird er sich bestätigt fühlen. Vielleicht lässt er auch seine Aggressionen aus dem Job oder unerfüllten Wünschen an Dir aus. Du bist kein Fußabtreter, sondern ein liebenswerter Mensch, der sich frei und unabhängig entwickeln möchte.

Eine Frage habe ich noch, falls Du antworten magst: Trinkt Dein Vater viel Alkohol?

Nein nicht viel. Aber es kann daran liegen, dass er an Depressionen leidet und in manchen Momenten laut ist und schreit und in den anderen da sitzt und auf niemand reagiert.

0
@AndreaSeifertt

Also bist Du praktisch der Prellbock für seine Depressionen.

Er muss sie behandeln lassen. Wenn er es von selbst nicht erkennt, dann geht es wie gesagt nur über Druck von aussen.

Ich hoffe Du hast die Kraft Dir professionelle Unterstützung zu holen.  Durch solche Erfahrungen, wie Du sie gerade erleben musst, können sich später nämlich auch Depressionen ergeben.

Du bist gerade in der schönsten Zeit Deines Lebens, nämlich in Deiner Jugend und den ersten Schritten zum Erwachsen werden - überlass sie nicht kampflos seinen Launen.

Alles Gute ;-)

0

Hallo AndreaSeifertt

Ich bin beim Durchscrollen auf deine Frage gestoßen, wollte mich eigentlich nicht melden, habe es mir aber anders überlegt.

Ich bin wirklich kein Experte in diesem Thema, aber

Ich gehe mal davon aus ,dass alles so stimmt, wie du es schreibst, dann muss ich sage: Was dein Vater macht, geht gar nicht, es ist schlicht und weg verboten. Völlig unverständlich ist mir die Reaktion deiner Mutter, die das Verhalten deines Vater anscheinend toleriert. Und sie scheint überhaupt nicht zu verstehen, wie es in dir aussieht und wie du dich zu Hause fühlst.

Es gibt mit Sicherheit Mitglieder in der Community, die dir richtige Ratschläge geben können, was du machen kannst und sollst/musst. Das Stichwort 'Jugendamt' ist ja schon gefallen.

Ich wollte das nur einfach so loswerden.

Ich wünsche dir alles Gute

LG

Ich würde das Jugendamt informieren und versuchen so bald wie möglich auszuziehen.

Was möchtest Du wissen?