Nur noch Alpträume...?

3 Antworten

Es hilft, wenn auch nicht ganz kurzfristig, wenn du dir vorm Schlafen gehen Strategien überlegst die Monster deiner Träume zu besiegen. Du steuerst damit deine Träume ein wenig.

Als Kind hatte ich auch jede Nacht Alpträume. Irgendwie unbewust habe ich dann zu der oben beschriebenen Methode gegriffen. Nach einiger Zeit kamen die Alpträume nur noch, wenn ich mir einen Virus eingefangen hatte.

Viel Glück (oder besser Erfolg). Du schaffst das auch.

Glaubst du an soetwas wie dein Inneres Selbst oder ein Höheres Bewusstsein? Dann kannst du tagsüber,  wenn es dir gut geht, die Frage stellen, wozu diese Träume gut sind und welchen Sinn sie haben. 

Oder du bittest, schöne Träume zu haben.

Oder du sagst dir, was soll der Quatsch, jeder muss irgendwann den Löffel abgeben.

Angst kann man auch vor dem unbekannten haben und es muss nicht immer einen offensichtlichen Grund für Ängste geben (Stress, Verlust usw) hast du dich in letzter Zeit mit Themen aus deinen träumen beschäftigt ? (Lesen, Filme...?) Wenn der SchlafRhythmus und die Gesundheit darunter leidet vll einfach mal hilfe suchen. Ansonsten vll einen schlaftee, Lavendel, Baden oder Rituale ausprobieren die helfen vor dem zu Bett gehen ruhe zu finden und abzuschalten.

Was möchtest Du wissen?