Nur Nachts künstlerisch aktiv?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hm, bei Musikern mag es noch angehen... jedenfalls dann, wenn sie einen schalldichten Übungsraum parat haben. Was bei den meisten natürlich nicht der Fall sein dürfte, ist auch klar. Aber bei einem Maler wäre das ja noch fataler...

Ich habe Kopfhörer :) HIHI

0
@Jem7v

Hm, aber Kopfhörer sind wohl auch nicht so das Wahre... ebenso wenig wie Kunstlicht für die meisten Maler. Da hab ich es besser - ich entwerfe abends und werkele tagsüber.

0

Mir gehts auch so.

Hab mich auch vor kurzem über den Grund informiert. Nachts ist einfach die Kreative gehirnhälfte aktiver. Wahre Meister der Nacht können sogar in ihren Träumen kreativ tätig sein. Stichwort: Klarträume.

Wenn man noch nie einen Klartraum hatte ist es kaum vorstellbar dass sowas möglich ist. aber ihr hattet doch sicher mal träume bei denen ihr euch gefragt habt ob ihr gerade träumt? Naja ich will jetzt nich die ganze Theorie dahinter erklären. Ich persönlich hatte schon Klarträume, die waren zwar meist nicht perfekt "klar" und ich konnte auch nicht alles kontrollieren aber ich glaube schon dass man das Trainieren kann.

Die Videoreihe hat mich inspiriert:

Ja ich hatte schon Klarträume... :)

0

Kenn ich. Durch die Müdigkeit lässt die Konzentrationsfähigkeit und das logische Denken almählich nach, dafür steigt die Kreativität. Nachts habe ich immer die besten Einfälle...

Hier! Ich kenn das :D Abends hab ich einfach mehr Ruhe um musikalisch kreativ zu sein, aber das bezieht sich auch aufs lernen, ich kann abends halt besser lernen. In der Woche mach ich das dann halt nicht so lange, aber wenn man am Wochenende mal nicht weggeht, kann man die Zeit super nutzen =)

hmm kunst ist eben kunst^^ aber wenn es auf kosten von arbeit und schule geht würde ich versuchen es ein zu schränken. schreib doch einfach nur die sachen auf die du machen möchtest in einem kreativen moment und mach sie dann später richtig

Geht sicherlich vielen so. Du musst persönlich ein gutes und gesundes Gleichgewicht finden, um alles unter einen Hut zu bekommen. Gehe insofern vor, das Du das 'wichtigste' voran stellst ! Pflichten wie Schule, Beruf ...ggf. Familie oder Kinder haben vorrang. Es ist so, das es wichtig ist ...die sozialen und existenziellen Sachen zu bevorzugen. Soweit Du es mit dem allen vereinbaren kannst, gehe Deiner Leidenschaft, Deinen Hobbys nach. Noch bist Du jung scheinbar, da solltest lernen und wissen...das man in manchen Sachen zurückstecken muss, um sich einen Halt u. Standbein aufzubauen. Deine Freizeit dann für Deine Leidenschaft u. Hobby herzugeben...ist toll und langfristig ausbaufähig. Setze aber Deine Gesundheit durch Übermüdigkeit usw. dafür nicht aufs Spiel. Das ist ein Rattenschwanz, der sich dann auf Dein Leben u. Deinen Alltag langfristig auswirkt. Das ist nicht der Sinn der Sache, egal wieviel Freude man an seinem 'Tun' hat. ;-)

L.G.

Danke dir... Aber nehmen wir mal an ich hätte ein Kunststudium und müsste dafür dies und das entwerfen :) ....

Wie tue ich das wenn ich erst gegen Mitternacht meinen kreativen Höhepunkt habe und Morgens aber früh raus muss... wie bekommen es andere hin ?

Nehmen wir die großen Künstler... Die haben sicherlich auch Nächte durchgemacht da bin ich sicher...

Naja wegen meiner Müdigkeit versetze ich schon keinen und meine Sozialenkontakte sind meine Freundin und meine Eltern :) ich vernachlässige niemanden

0
@Jem7v

Versuche Deine nächtlichen , kreativen Momente auf das Wochenende zu verlegen, bzw. auf die Tage, wo Du am nächsten Tag 'weniger' zu tun hast. Max. die Std. nach Mitternacht abgestimmt, auf den nächsten Tag. Die wirklichen Künstler haben in ihrer Jugend auch kein Zuckerschlecken gehabt und konnten sich erst so richtig ,...später entfalten. Alle anderen waren von Hause aus schon gut betugt, wo das künstlerische unterstützt wurde und sie berufl. gesehen 'Sohn' waren...wenn Du verstehst, was ich meine. Seie nicht so ungeduldig, schreibe Deine nächtlichen Ideen auf, setze sie aber erst um...wenn es Deine Zeit wirklich erlaubt. Mache die Nächte an den Wochenenden zu Deinen kreativen Zeiten ! Es geht nicht anders, wenn Du nicht andere Pflichten aufgrund Deiner Leidenschaft u. Deines Hobbys vernachlässigen willst ! Toi toi toi !!! Klappt schon...;-)

0

Wenn man sich langsam zum Schlafen bereit macht. bzw. man in diese späte Phase des Tages hinein trudelt, bemerkt man oft, dass die Sorgen weniger werden. Man(n) weiß, dass der tägliche Stress erst in vielen Stunden nach dem Schlafen wieder los gehen wird. Der Körper kann seine Anspannung abbauen und sich entspannen. Das ist vollkommen natürlich!

@gamedev: das mit der kreativen gehinrhälfte wußte ich nicht. dann wird wohl das sprachzentrum ausgeschaltet. das ist ja in der linken und behindert auch das visuell-kreative empfinden und arbeiten. gibt dazu ein gutes experiment. zeichnet man etwas ab das auf dem kopf steht wird eine zeichnung besser. ganz einfach weil nur die kreative hälfte des hirns das wahrnimmt. sobald das gehirn etwas mit worten beschreiben kann bremst das das kreative denken. tagsüber spricht man ja viel und alle geräusche lösen im unterbewußten ja worte aus. das uns sicher noch viel mehr behindert die rechte gehirnhälfte. meine sachen sind auch fast alle nachts enstanden. ab 22 uhr vielleicht. aber auch nach 12. wens interessiert. hier sieht man paar nachtaktive ergebnisse: http://kunstkaufhaus.org/kunst/

Bin auch nachtaktiv... vor 0 Uhr krieg ich nichts gebacken ;)
Das liegt vielleicht an der Ruhe die man nachts hat. Kein Lärm, keine Anrufe... :)

Jaja die werten Künstler... ich weiß genau von was du sprichst ;)

ich bin auch eine nachteule.

aber du solltest trotzdem schlafen, um die schule hin zu kriegen.

Bei mir ist es keine Schule mehr :) ...

0

Was möchtest Du wissen?