nur Millionäre in der Bundesliga?

10 Antworten

Wenn jemand mit 20 in die Bundesliga kommt, dürfte er bereits seit etwa 15 Jahren professionell an seinem Fußballspiel arbeiten - neben seiner schulischen Laufbahn. Er hat damit zu diesem Zeitpunkt also schon mehr Lehrzeit hinter sich als viele hochstudierte Herrschaften, die später auch zu einer Million kommen werden, ohne wirklich so gut in ihrem Fach zu sein.

Für jeden, der es nach seinen 15 Fußballlehrjahren schafft, stehen auf der anderen Seite hunderte, die es bei gleichem Aufwand nicht geschafft haben.

kommt drauf an ob die mit geld umgehen können und ob die einen profivertrag unterschrieben haben.. sonst ist es kein problem in 3 jahren millionär zu werden. es gibt natürlich ausnahmen die 200.000€ im monat verdienen ohne werbeverträge

In der Regel schon ? Ich meine die verdienen nunmal viel..und wollen wir uns nix vormachen aber Eine Milionen Euro ist nicht viel Geld. Vielleicht für einen normalen Arbeiter aber ich finde es nicht viel Geld.

Was möchtest Du wissen?