Nur locker mit Alkohol?!

6 Antworten

Naja, ob ich mich jetzt in eine Alkoholsucht begebe oder in eine Tablettensucht ist der Sucht an und für sich egal.

Diese Sache von wegen schüchtern ist reichlich oberfllächlich. Doch. Glaubt mir das ruhig. Ich habe mir früher auch so manchen Scheis... einreden lassen. Und erst angefangen zu trinken um den Anforderungen von außen stand halten zu können, dann weil es sich eingeschlichten hatte und dann weil ich nicht mehr aufhören konnte. Bis ich aufhören konnte. Und das bedeutete dann gut 2,5 Jahre Leben in der Hölle. Was noch lange nicht bedeutet dass ich absolut frei bin. Aber ich kann heute zu mir stehen.

Und was erlebe ich heute mit klarem Kopf? Ich erlebe Menschen welche Erwartungshaltungen an mich heran tragen. Ich soll mich so und so und so und so benehmen. Weil es sich so gehört, weil es alle machen und lauter so respektloser Dünnpfi-ff den ich mir anhören soll. Bedanke ich mich freundlich für diese ungebetene Forderung an mich und bitte, sie doch bitte zu behalten, werden die ganz schön aggressiv. Aggression ist immer ein Zeichen eines Mangels. Was geht mich deren Mangel an? Ich habe erst mal mit mir selbst zu tun.

Und da ist die Frage des Aussehens, der Kleidung. Ich hatte ja das große Glück dass uns damals eine Sonntagsdisco organisiert wurde von den Erwachsenen damit wir uns austoben konnten. Da kamen wir dann eben alle reichlich ungeschminkt hin, brachten unsere eigene Musik mit, tanzten ab und gut war. Angeblich schüchtern empfand ich mich erst als ich so aufgedonnerte "Damen" in meinem Alter sah.

Irgendwann muss ich mich wohl entschlossen haben lieber zu mir selbst zu stehen als mich wegen irgendwelcher seltsamen Voirstellungen wildfremder zu verbiegen. Seither stehe ich dazu dass ich unter Menschen eben meine Zeit brauche.

Warum ich das so hinschreibe?

Sucht fängt im Kopf an. Sucht bedeutet eine Angst überwinden durch ein Mittel. Ihr nehmt was auch immer um Eure Gefühle zu verändern und damit hängt Ihr in der Sucht drin. Weil eben genau das Sucht ausmacht. Sie wird immer schlimmer, egal welche Abstände Ihr zwischen den aktiven Phasen einhaltet. Ich habe das als Krankenschwester erlebt. Ich habe das an mir selbst erlebt. Ich habe das in den Selbsthilfegruppen erlebt.

Es ist nicht natürlich auf wildfremde Menschen zuzugehen als seien sie wohl bekannt. Nirgendwo in der Natur wird so miteinander umgegangen. Fühlt Euch berechtigt eigene Grenzen zu ziehen. Das geht auch in der Disco. Oder auf einer Party. Früher nannte sich das dann Benehmen wenn einander mit einer gewissen Vorsicht begegnet wurde. Sei Dir selbst also so wertvoller als die Erwartungshaltung von Menschen welche vielleicht morgen schon ganz andere Wege einschlagen.

Beim ersten Glas locker ,dann Doof ausschließlich nur noch Peinlich

Versuch es mal wie ich. Ich brauche immer wenn ich irgendwo hin komme ca.1 Stunde bis ich warm werde und auf due Leute zu gehen kann. In der 1. Stunde beobachte ich erstmal alles genaustens. Das funktioniert auch super ohne Alkohol.

Ich trinke keine Alkohol - will aber auf Partys gehen und Spaß haben. Eure Meinungen dazu?

Hi, ich bin 20, weiblich, und ich trinke keine Alkohol. Ja, sowas gibt es auch noch, hahaha. ;)

Ich wollte einfach mal wissen, was ihr dazu meint; ich würde gerne auf Partys und in Clubs gehen, ziehe demnächst nach Berlin und freu mich schon wahnsinnig auf die Clubszene dort. :) Aber, ein kleines Problem ist eben, dass ich nichts trinke; nicht, weil ich nichts vertrage (das vermutlich aber auch^^), sondern einfach weil ich keinen Alkohol mag. Schmeckt alles sch *. Ich trinke ab und zu mal n Bier oder Champagner, letzterer schmeckt aber eigentlich auch sch * :D Nur an Silvester oder so...

Ein Problem ist das in der Hinsicht, dass immer alle fragen "was willst du trinken?", "hier trink", und dann, wenn ich sage, dass ich keinen Alk trinke, kommt "WAS?? Echt nicht? Wieso das denn?". Die Fragen an sich sind auch nicht soo das Problem für mich, damit kann ich schon leben, mein Problem ist, dass ich dann n bisschen "unten durch" bin bei den anderen, weil ich nix trinke und "langweilig" und n "Spielverderber" bin und sie sich dann betrinken und lustig und locker werden und Spaß haben...man gehört halt einfach nicht dazu. Mich ärgert es ein bisschen, dass ich mich durch mein Nicht-Trinken selbst zum Außenseiter mache...andererseits will ich aber ja auch nix trinken^^ Versteht ihr meine Lage? :D

Wollte mal wissen, ob ihr vielleicht ne Idee oder Tipps habt, wie man diese "Ausgrenzung" eventuell vermeiden kann, wie man trotzdem überall dabei sein kann, auch ohne Alk?

Danke schon mal. LG Alex

...zur Frage

ist es normal, dass wenn ich..?

hallo! (weiblich) ist es normal wenn ich am morgen nachdem ich alk getrunken habe, keinen kater habe?

ich habe mich wegen Alkohol auch noch nie übergeben obwohl ich für mein alter ziemlich viel trinke

...zur Frage

Trinke ich zu viel Alkohol?!

Hallo zusammen,

wäre nett, wenn ihr mir die oben stehende Frage mit eurer Meinung beantworten könnt. Also ich bin 16 Jahre alt, und habe bis vor ca. einem 3/4 Jahr nie Alkohol getrunken. Erst Anfang dieses Jahres hab ich mit Mischbier angefangen und am Anfang auch nie mehr als 3 Flaschen davon getrunken. Ich habe auch noch nie bis zum erbrechen getrunken und ich verzichte meistens auch auf Schnaps. Wenn sich eine Gelegeheit zum trinken, auf Partys etc. ergibt, dann trinke ich meistens um die 10 Bier (Pils und Gemixt). Da ich vorher meine guten Gründe hatte, keinen Alkohol zu trinken, habe ich jetzt meine Bedenken, dass es vielleicht keine so gute Entscheidung war jetzt doch damit anzufangen.

Danke =)

...zur Frage

Diskothek: Ohne Alkohol ..?

Hallo,

bin 21 Männlich hab noch nie Alkohol getrunken und bin auch kein Raucher. Gehe ab und zu mit Kollegen in die Disko ich kann auch gut tanzen jedoch wenn ich drinnen bin traue ich mich nicht zu tanzen oder Mädchen anzusprechen.. meine Kollegen sagen trink'n glas Alk damit wirst du locker aber ich will kein Alkohol trinken.. ich weiß nicht hat jemand damit Erfahrungen? Oder kann mir jemand Tipps geben.. Wie steht ihr zu Alk?

...zur Frage

Alkohol Fragen Gefährlichkeit

Ich bin 16 Jahre alt und trinke eigentlich mindestens einmal am Wochenende auf Partys Alkohol. Das heisst auch öfter bis in den Rausch (auch Vodka, Gin ähnliches). Jetzt ist meine Frage ob das wirklich so gefährlich für mich ist? Weil eigentlich spüre ich ausser vielleicht einen leichten Kater nichts davon. Und gibt es Unterschiede für meinen Körper ob ich harten oder weichen Alk trinke? Oder wie oft wäre es Zum Beispiel gut zu trinken damit sich mein Körper "regenerieren" kann? Ich will auch eigentlich nicht wirklich aufhören Alk zu trinken da ich dann auch nicht wirklich weiss was ich dann auf Partys machen kann.

...zur Frage

Depressiv nach Alkohol?

ich trinke eigentlich kein Alkohol, nur wenn es unbedingt sein muss ;) Party oder sowas... immer wenn ich Alk trinke (Bier) werde ich am nächsten Tag depressiv und gereizt... ist das der Kater? ich hab kein Kopfweh... hab zb gestern nur 2 Bier getrunken... Was hilft dagegen? hab kein Bock auf Depri-Modus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?