Nur Küssen nix anderes im Islam verboten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soweit ich es verstanden habe, geht es im Islam nicht lediglich darum, keine "Unzucht" zu tun... sondern darum, "sich der Unzucht nicht zu nähern"

Zu dieser "Vermeidungsstrategie" gehört gemäß Islam eben auch, dass man GAR NICHTS tut, was eine körperliche Berührung mit dem anderen [ zur Heirat erlaubten ] Geschlecht beinhaltet.

Wie Du ja sicher auch mitbekommen hast ( vor ein paar Wochen in den Medien ) gehört dazu auch schon "Hand geben zur Begrüßung"

Es geht noch weiter, dass man nämlich ( sowohl Frau als auch Mann ) die Blicke senken soll, wenn man einer Person des anderen Geschlechts begegnet.

Das bedeutet natürlich NICHT, dass man ständig auf den Boden schauen soll, damit man "ja niemanden sieht... sondern es geht um "unnötige" Blicke.

Beispiel: wenn Du ( nötigerweise) unterwegs bist.. ( Schule, Arbeit, Einkaufen.. etc...) MUSST Du natürlich schauen, wo Du hingehst oder fährst... aber es ist unnötig, z.B. im Bus zu sein, und Deine Blicke über die anwesenden Männer schweifen zu lassen.

Jegliche Art von vorehelichem Körperkontakt ist im Islam nicht erlaubt. Auch während der Verlobungszeit nicht.

Daher ist, wie in Deinem Fall, auch Küssen und Händchen halten verboten, sogar alleinige Treffen ohne Mahram.

Wenn Du in eine gemischte Schulklasse gehst, kannst Du natürlich keinen Mahram mitnehmen, aber Du kannst unnötiges beieinander stehen und miteinander reden in der Schule, dem Schulhof und dem Schulweg usw... vermeiden... das gilt sinngemäß auch für Arbeit, Freizeit... einfach für ALLES

Im Grunde sollte eine Frau vier Bedingungen erfüllen, wenn sie außer Haus ist:

  • Nur außer Haus sein, wenn es erforderlich ist
  • so angezogen, wie vorgeschrieben
  • in Begleitung eines Mahram
  • mit Erlaubnis ( Vater, Ehemann, Vormund )

Allgemein gilt: ( wenn sich manche Dinge nicht vermeiden lassen...)

"So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich"

Es gibt so Ideen wie:

"Wir treffen uns heimlich, dann weiß es niemand...."

Dabei wird dann großzügig übersehen, dass Allah es weiß 

WAS Du tust und lässt, tust Du ja nicht für andere Menschen, sondern für Allah....

___________________________________________________________

Da ich nicht Muslim bin, spiegelt o.a. nicht meine Ansicht wider, sondern ich wollte DIR eine Antwort geben....

Zu allen erwähnten Punkten lässt sich entsprechendes aus Koran / Sunna ergoogeln.

3plus2 31.01.2016, 11:04

Allah sieht und weiß alles und warum stoppt er den nicht seine >Gotteskrieger< beim Morden von Frauen, Kindern und Ungläubigen??

1
Jogi57L 31.01.2016, 12:09
@3plus2

Es ging mir ja nicht darum, den Islam zu beurteilen, oder meine Meinung dazu zu äußern, sondern der FS eine islamisch begründete Antwort zu geben.

Weshalb sich ein Jahwe, Gott, Allah, usw... nicht einmischt, und Ungerechtigkeiten stoppt, weiß ich nicht.

Aber diese Frage:

"Warum lässt Gott sowas zu ?" stellen sich viele Gläubige aller Religionen, in diversen Situationen. Manche haben auch Erklärungen dafür....

Atheisten haben auch eine, meist:

"Es gibt keinen Gott"

0

Das ist doch von den Moslems hier schon hundertmal beantwortet worden: Wenn du dich nicht vom Islam abwendest, darfst du vor der Ehe gar nichts. Du darfst keinen Freund haben. Du darfst keinen Jungen privat treffen. Du darfst ihn nicht berühren.

Was möchtest Du wissen?