Nur hormonlelle Verhütung wegen Neigung zu Zysten möglich :-( ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da freue ich mich, dir ein geniales Buch empfehlen zu können, das den Ausweg darstellt: "Natürliche Hormontherapie: Alles Wissenswerte über Hormone, die Ihre Gesundheit ins Gleichgewicht bringen Taschenbuch – 29. September 2014  von Dr. med. Annelie Scheuernstuhl (Autor), Anne Hild (Autor) (www.amazon.de/Natürliche-Hormontherapie-Wissenswerte-Gesundheit-Gleichgewicht/dp/389901958X/ref=sr\_1\_1?s=books&ie=UTF8&qid=1507470459&sr=1-1&keywords=hormon+therapie+scheuernstuhl). Damit bist du nicht mehr auf die synthetischen Hormone mit all ihren Nebenwirkungen angewiesen, sondern kannst - nach einer Untersuchung deines aktuellen Hormonstatus - Mängel mit bioidentischen Hormonpräparaten ausgleichen.

Ein Netzwerk von Therapeutinnen findest du hier: http://dr-scheuernstuhl.de/therapeutinnen/.

Ohne den Tipp einer Freundin wäre ich da nie drauf gekommen, weil Ärzte diesen Hinweis nicht geben - schließlich verdienen sie gigantisch mit den nebenwirkungsreichen synthetischen Hormonen. 

Außerdem hast du Möglichkeiten, mit der Ernährung deine Hormone zu steuern. Viele Lebensmittel haben von Natur aus hormonelle Wirkung. Um zu wissen, welche einem gerade weniger gut tun, (wenn man seinen Hormonstatus kennt) kann man dort seine Auswahl treffen.  www.woman.at/a/lebensmittel-wirkung-nahrungsergaenzungsprodukte-274299

Sehr gute Erfahrungen habe ich außerdem mit Jutta Bruhn, Ernährungscoach in Berlin, www.jutta-bruhn.de, gemacht. Sie gibt Webinare zur richtigen Ernährung inkl. Listen von unkritischen Lebensmitteln, die einem bei der richtigen Auswahl helfen. Denn es ist oft ein ziemlicher Gratwandel, und nur Wissen bewahrt einen vor blindem Paddeln im Nebel. Immerhin hat sie all die Symptome, die du in deiner Frage beschreibst, mit sehr genussvollem Essen der anderen Art in den Griff bekommen und durch ein paar Ernährungsregeln sich selbst und viele andere erfolgreich von Erkrankungen der Schilddrüse befreit. Denn Fehlsteuerungen, so sagt sie, landen immer irgendwann bei der Schilddrüse, auch, wenn schulmedizinisch noch nichts nachweisbar ist. Die Symptome reichen, um zu zeigen, dass etwas nicht stimmt. 

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. Mir sind naturheilkundliche und Ernährungsmaßnahmen am wichtigsten, bevor ich überhaupt krank werde und ärztliche Hilfe brauche. Damit kann man Symptome zum Verschwinden bringen, indem man die Ursache angeht (und sie nicht mit Medikamenten unterdrückt).

Alles Gute!


Nachtrag: ein weiteres Buch dieser Autorin ist: 'Pille, Spirale & Co. Nebenwirkungen, was tun?: Verhütung? Ja, aber natürlich!' (www.amazon.de/Pille-Spirale-Co-Nebenwirkungen-was/dp/3000547746/ref=sr\_1\_2?s=books&ie=UTF8&qid=1507471613&sr=1-2&keywords=scheuernstuhl) - genau für dich gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Suit91 08.10.2017, 16:22

Dankeschön, das bestelle ich sofort :-)

1
extrapilot351 08.10.2017, 18:36

Selbst- bzw. Eigendiagnose stehen über jeglicher ärztlicher Diagnose. Troll

0
Spielwiesen 08.10.2017, 23:57
@extrapilot351

Menschen, die selbst ihre Erfahrung gesammelt haben, verfügen bereits über eigene Kompetenz, die jeder anderen überlegen ist. Und seien es nur die negativen Erfahrungen mit Ärzten!

Klar, du hättest es lieber, wenn man zum Frauenarzt geht, um zu erfahren, wie man sich richtig ernährt! Auch, wenn der keinerlei Ahnung davon hat! Ich erspare mir weitere Kommentare.

0

Dir kann nur ein Arzt helfen und niemand in einem Forum in dem die User zu 80 % gerade mal 14 Jahre jung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Suit91 08.10.2017, 16:23

Mein Frauenarzt weiß aus nicht mehr weiter und meint ich soll den Nuvaring nehmen und Testosteron auf die Vagina tropfen damit ich wieder lust bekomme.

0
Spielwiesen 08.10.2017, 17:34

extrapilot351:_   Was lässt dich zu solch einer Aussage kommen? 

Wenn DU dich nicht mit dem Thema auskennst, antworte doch einfach nicht - einfachste Lösung!

1
extrapilot351 08.10.2017, 18:35
@Spielwiesen

@Spielwiesen, ja natürlich eine Frauenarzt wie Du kann  natürlich Ferndiagnosen stellen und hiermit angeblichem Fachwissen prahlen. Dazu fehlt die jegliches Wissengerüst. Zu dem mangelt es Dir an sozialer Kompetenz. Möglicherweise kenne ich mich sehr gut mit diesem Thema aus und rate ihr deshalb den Besuch bei einem Frauenarzt. Aber das kannst Du natürlich nicht wissen. Troll

0
Spielwiesen 08.10.2017, 23:53
@extrapilot351

Na, wenn du meinst... Hauptsache, du fühlst dich kompetent, hier diese nichtssagenden Aussagen zu treffen - ganz schön lächerlich!

0
extrapilot351 09.10.2017, 06:39
@Spielwiesen

Das Kompliment gebe ich Dir gerne zurück und Deine Antwort hast Du schön abgeschrieben aus der Apothekenrundschau um schlau zu erscheinen. Na wenn es Dein Ego stärkt. Brauchst das eben. hahahahahaha Troll.

0

Was möchtest Du wissen?