nur gemüsebrühe esssen?

7 Antworten

Schau mal nach Heilfasten nach Buchinger. Man sollte auf jeden Fall nicht einfach von einem Tag auf den anderen auf Brühe umschwenken und dann fünf Tage später wieder auf normales Essen!! Dann hast du den Jojo-Effekt und hast es gleich doppelt wieder drauf. Es gibt beim Fasten eine Abbau-, Fasten- und eine Aufbauphase, die eingehalten werden sollen. In den ersten Tagen nimmst du relativ schnell ab, weil der Magen- und Darmtrakt entleert wird. Das können dann schon mal zwischen 3 bis 5 Kilo sein. Dann nach einigen Fastentag verliert der Körper immer langsamer an Gewicht, weil auf Sparmodus schaltet. In der Aufbauphase nimmt der Körper automatisch wieder zu, weil der Darm sich wieder füllt. Das könnnen dann auch wieder 3 Kilo sein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 10 Tagen Fasten zzgl. Abbau und Aufbau ca. 3 Kilo dauerhaft wegbleiben. Zum wirklichen Abnehmen ist diese Methode also nicht so richtig geeignet, dafür fühlt man sich danach wieder gestärkt und weiß das Essen und den Geschmack von Essen wieder mehr zu schätzen! Und es ist ein Einstieg, um danach bewusster und gesünder zu essen oder vielleicht sogar für eine echte Nahrungsumstellung.

Du empfiehlst jetzt nicht allen Ernstes einer normalgewichtigen 14-jährigen eine Fastenkur?

0

und das weiß ich jetzt woher, dass sie 14 und normalgewichtig ist?? Ich stalke ja nicht allen Leuten, die hier eine Frage stellen nach! Außerdem habe ich gesagt, das Fasten keine Methode ist, um abzunehmen, sondern ein Einstieg in eine gesunde Nahrungsumstellung sein kann. Solche Rumpöbler wie du sind echt so was von nervig!

0

So wie du das machst, bekommst du nach drei Tagen so einen Heißhunger, das du dir 5 kg dazu isst. 
Morgens darfst du dir noch sehr viel erlauben: Müsli mit Natur Joghurt und frischen Früchten, oder einen Frucht-Smoothie. Auch Vollkorn Brot mit Wurst und Käse darf es sein (Beim Belag auf das Fett achten) 
Vormittags: Kannst du ruhig deinen Apfel essen, oder du machst dir Power-Riegel selber (keine kaufen, zu viel Zucker) Und immer schön trinken 2,5 l sollten es sein (am Tag)
Mittags: Kannst du dir mageres Fleisch gönnen, gedünstetes Gemüse oder einen leckeren Salat 
Nur Abends solltest du weniger essen...da reicht dann vielleicht wirklich die Brühe und etwas Brot 
Aber am besten gehst du zu einen Arzt der kann dir das besser zusammen stellen, alleine Abnehmen sollte man eh nicht, da es gefährlich sein könnte 

Quelle: Redekunst

Dafür brauchst du nicht auf andere Lebensmittel verzichten.

Im Grunde kannst du alles was es an Gemüse gibt unbegrenzt essen ohne an Gewicht zuzunehmen.

Lass den Zucker weg, also auch Obst und vorallem Kohlenhydrate. Ein Kopfsalat oder eine Salatgurke haben rechnerisch eigentlich "0 Kalorien".

Kein Fleisch, kein Fisch, keine Getreideprodukte, keine Soßen etc. - einfach nur rohes Gemüse - da kannst du essen was du möchtest.

Was möchtest Du wissen?