Nur bei Alkoholiker?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Korsakow-Syndrom beschreibt ja eine Amnesie. Die Amnesie an sich kann viele Hintergründe haben. Der Zusatz Korsakow ist zugleich eine Zuordnung auf den Alkoholabusus und GEWOLLT. Korsakov hat es vorrangig bei Alkoholkranken erforscht und beschrieben.

Die Wernicke-Encephalopathie eine degenerative Erkrankung des Gehirns, der ein Vitamin B1 Mangel zugrunde liegt. Der tritt häufig bei Alkoholikern auf, aber auch bei Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen.

Beides - die Amnesie und die Encephalopathie - tritt natürlich auch getrennt und mit anderen Ursachen auf. Dann nennt man es aber anders.

Läuft es zusammen und man weist einen Alkoholabusus nach, ist es eben das Wernicke-Korsakov-Syndrom und der Rückschluss auf den Alk gewollt.

Tablette und Drogen machen einen andere Klinik und haben schlicht und einfach NICHT diesen Namen.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?