Nur "Auszeit" nehmen, dann wochenlang krank?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
44

achja eine sache hab ich vergessen, die ärzte können jemand so lange krankschreiben, wie sie es für nötig halten. Bei vorraussichtlich längerfristiger krankheit sollte diese person dann aber für diesen zeitraum für arbeitsunfähig geschrieben werden.

0

welche Antwort auf deine Frage willst hören? ob du den Arbeitnehmer entlässt? oder wie du mehr Vertrauen in das ärztliche Attest bekommst? wenn er krank ist ist er krank, dann haste Pech rausklagen ist bei einer handfesten Diagnose oft nicht einfach. Grundsätzlich ist es zulässig, dass Du während des Krankenstandes kündigen. Dauert der Krankenstand über das Ende des Arbeitsverhältnisses hinaus, bist Du allerdings zu einer Entgeltfortzahlung verpflichtet – und zwar für die Dauer des Krankenstandes, längstens jedoch für die gesetzlich festgelegte Dauer des Entgeltfortzahlungsanspruches.

Also erstmal gibt es leider zu psychischen Erkrankungen auch viele verschiedene Bezeichnungen, so wird das Burn out auch gern als nicht näher bezeichnete Depression gekennzeichnet, oder als Zustand totaler Erschöpfung.

Mögliche Diagnoseschlüssel sind :

F 48.0, Z73.0, F43.00

Die Krankenkasse zahlt Krankengeld bis zu 72 Monaten und in dieser Zeit ist der Erkrankte nicht kündbar, es sei denn Deine Firma würde unzumutbar belastet, wobei Du ja nach 6 Wochen befristeten Ersatz einstellen kannst, oder der Patient verhält sich grob fahrlässig, so dass er nicht zu seiner Genesung beiträgt oder woanders jobben geht.

Jedoch ist mit psychischen Erkrankungen im Anschluß an eine Krebserkrankung nicht zu spaßen und als Chef hast Du einfach auch Fürsorgepflicht für Deine Angestellten.

Rückwirkende Krankschreibung (Depressionen)?

Heyho, ich hätte da eine Frage Ich habe seit letztem Jahr Depressionen. Im September wurde ich krankgeschrieben und kurz danach hat mich mein Ausbildungsbetrieb gekündigt. Die Krankheit wurde behandelt und es geht mir langsam wieder ganz ok, auch wenn noch nicht alles super ist. Ich habe im Juli versäumt, mir rechtzeitig die nächste Krankschreibung zu besorgen. Die Krankenkasse zahlt das Krankengeld aber nur solange, wie eine natlose Krankschreibung existiert. Die Kasse hat jetzt weder eine Krank- noch eine Gesundschreibung bekommen, das bedeuet, ich hänge im Moment noch in deren Daten. Das bedeutet für mich, dass die Krankenkasse mir noch das Geld der letzten Krankschreibung auszahlen wird, sobald sie eine neue irgendwas-Schreibung bekommen. Ich würde aber gerne wissen, ob es möglich ist, doch noch Krankengeld für die letzten Monate, in denen ich nicht mehr krankgeschrieben wurde, zu bekommen. Kann mein Arzt mich nachträglich krankschreiben oder ist sowas nicht möglich? Ich freue mich über eure Antworten :)

...zur Frage

Psychisch krank... Schluss machen?

Ich bin Depressiv und hab eine psychotraumatische Belastungsstörung, die vor kurzem diagnostiziert wurde. Bin in einer Fernbeziehung, dich mich mental zusetzt, weil die Entfernung groß ist. Sollte ich sie aus Rücksicht beenden?

...zur Frage

Arbeitsunfähigkeitsschein nachträglich bekommen oder wie anders klären?

ich war am 11.07.15 beim Notfallarzt da ich ziemlich krank war 40 grad fieber und das ganze was dazu gehört hab dann ein gelben zettel (im nachhinein festgestellt Diagnosezettel) wobei ich dachte es wäre der Krankenschein (war auch gelb) dann bin ich wie der Arzt sagte 1 Woche zuhause geblieben dann bin ich am Montag zur Arbeit (bin im 1 Ausbildungsjahr) hab den Zettel abgegeben die sagten mir das ist keine Krankschreibung dann bin ich weil der Arzt nur heute nachmittags auf hat hin und wollte nachträglich eine krankschreibung die Frau am Empfang sagte mir das wäre nicht möglich.

Was soll ich jetzt tun ich habe jetzt nur einen Diagnoseschein vom Arzt und mein Arbeitgeber will eine Krankmeldung von mir...?

...zur Frage

Bin ich psychisch angeschlagen oder auch krank?

Hallo, Bin 17 Jahre (m) und hätte da mal eine Frage die sich für andere vielleicht komisch anhört aber naja. Ich habe das Gefühl, dass ich Psychisch krank bin und habe irgendwie auch das Verlangen dazu psychisch krank zu sein. Also ich will krank sein aber warum? Ich bin sehr oft Traurig und schlecht gelaunt, werde auch schnell leicht aggressiv. Habe seid längerem Schlafprobleme wo immer wieder diese Gedanken hoch kommen ein Versager zu sein, dass ich dumm und für nichts zu gebrauchen bin. Freunde hab ich eigentlich keine außer eine Freundin die selber psychisch krank ist und in Behandlung ist. Außerdem habe ich sehr viel Angst z.b. Vor der schule. Damals wurde ich in der schule viel gemobbt und immer ausgeschlossen, bin auch eher so der einzelgänger der alles mit sich selbst aus macht und mit niemaden darüber redet. Ich weiß auch nie warum ich schlecht drauf bin oder warum ich traurig bin es ist irgendwie komisch. Bin ich krank? Oder was sind für Gedanken? Ich will eigentlich mit niemandem darüber reden aber irgendwie muss es raus. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Hat vielleicht jemand die gleiche Situation?

Mfg

...zur Frage

Krankschreibung beim Psychotherapeut?

Hallo, ich möchte meinen ersten Termin beim Psychotherapeuten ausmachen, nur würde ich es nach der Arbeit nicht mehr rechtzeitig dort hin schaffen. Bei uns ist in der Arbeit momentan sehr viel los aber dieser Termin ist mir sehr wichtig. Habe ich ein Recht deswegen früher von der Arbeit gehen zu dürfen? Oder kann mich der Psychotherapeut oder Hausarzt für den Tag krank schreiben? Und wenn man früher gehen darf, muss man angeben zu welchem Arzt man geht?

...zur Frage

Wie rechtfertige ich auf der Arbeit meine Krankschreibung?

Hallo,

Ich habe heute morgen auf der Arbeit angerufen, dass ich krank bin und die Nacht auf dem Klo verbracht habe. Nun war ich beim Arzt und habe ihm erzählt, dass ich auf der Arbeit Stress habe und eine kleine Auszeit brauche. Er hat mich nun 1 1/2 Wochen krank geschrieben. Jetzt frage ich mich wie ich auf der Arbeit diese lange Krankschreibung rechtfertigen soll. Habe nächste Woche Montag noch einen Termin zum Blut abnehmen. Was kann ich vielleicht sagen was der Arzt gefunden hat, dass ich so lange zu Hause bleiben soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?