Nur Aushilfe, bin ich trotzdem krankenversichert?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei einem Minijob zahlt der Arbeitgeber zwar Pauschalbeiträge zur Krankenversicherung, daraus entsteht aber kein Leistungsanspruch gegenüber der Krankenkasse. Der Vater hat Recht.

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10152/DE/1__AN/Node.html?__nnn=true -> letzter Absatz

Bis zum 23. Geburtstag kann man kostenlos über die gesetzliche Krankenkasse der Eltern familienversichert werden (§ 10 SGB V).

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Bei einer Beschäftigung sollte eine Krankenversicherung bestehen. Zur Sicherheit würde ich aber dennoch, bei dem Arbeitgeber und der Krankenkasse nachfragen, um Sicherheit zu haben. Gerade bei Mini Jobs wird manchmal von den Arbeitgebern "die Versicherung vergessen."

Wenn du lediglich ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis eingehst (bis 400 Euro), bist du NICHT versichert. Alles, was darüber liegt, ist sozialversicherungspflichtig und damit bist du auch krankenversichert.

ok, weil die kita braucht jetzt eine bescheinung, dass ich versichert bin, muss ich mich wieder bei meinem vater dazu versichern? und von dort aus die bescheinigung holen? außerdem wenn ich die hilfskraft dort bin, dann ist es für 30std/woche, also eher teilzeit. muss ich mich dann als angestellte (kita) wieder selbst versichern?

0
@kadda107

Nein, du musst dich nicht selbst versichern. MIt der Meldung des Arbeitgebers bei Antritt der Beschäftigung erfolgt eine automatische Anmeldung bei der Krankenkasse. Du musst lediglich mitteilen, wo du versichert bist.

Warum weißt du nicht, wie viel Lohn du bekommst? Wenn die dich dort für 30 Stunden in der Woche arbeiten lassen wollen, wären lediglich 400 Euro dafür ja schon sittenwidrig und grenzten an Sklaverei.

0
@michi57319

hehe, ne ne... das sind ZWEI verschiedene jobs:

nebenjob (333€) 30std/woche auf jeden fall viel mehr...

nur zwischen den 1.8. und 14.9. hab ich nur meinen nebenjob!

0
@kadda107

nur zwischen den 1.8. und 14.9. hab ich nur meinen nebenjob!

Dann musst Du Dich nur für diese Zeit um eine eigene Krankenversicherung kümmern bzw. über die Familienversicherung Deines Vaters versichern lassen, falls es möglich ist. Da es eine Krankenversicherungspflicht gibt, musst Du irgendetwas tun. Wenn Du nichts tust, musst Du später rückwirkend die Beiträge zahlen. Also ruf am Besten sofort bei der Kasse an und kläre das umgehend. Es ist ja schon der 06.08.2012!

0

Sobald sie über den 400 € lieget ist natürlich der gesamte Betrag versicherungspflichtig. Beim gleichen Arbeitgeber gibt es keinen "Freibetrag"

0

Bei der AOK über Eltern versichert. Möchte wechseln. Kündigung nötig?

Hallo,

ich bin bei der AOK Krankenkasse versichert und möchte zu einer anderen Krankenkasse wechseln. Am 1.9 beginnt meine Ausbildung.

Muss ich eine Kündigung an die AOK schreiben? Ich meine ab dem 1.9 bin ich nicht mehr Krankenversichert, das heißt also dass ich mir die Kündigung sparen könnte weil ich ab dem 1.9 sowieso automatisch gekündigt werde. Ist meine Vermutung richtig?:)

...zur Frage

Krankenkasse kündigen, Nachweis von neuer Kasse nötig?

Ich will aus der gesetzlichen Krankenversicherung raus, weil ich mir die Beiträge nicht mehr leisten kann (selbstständig tätig). Ich habe bei meiner Krankenkasse wegen der Kündigung angefragt. Dort sagte man mir, ich bräuchte dafür den Nachweis, dass ich bei einer anderen gesetzlichen KV versichert bin, wenn ich bei meiner jetzigen KV ausgeschieden bin. Ist es also gar nicht möglich, aus der gesetzlichen KV rauszukommen? Ich bin bei meiner jetzigen KV freiwillig versichert und würde ab sofort die wenigen Arztbesuche, die ich im Jahr machen muss, selbst zahlen. Aber meine Kasse will mich nur aus dem Vertrag rauslassen, wenn ich nachweise, dass ich mich bei einer anderen Kasse versichere. Ist das korrekt oder gibt es doch eine Möglichkeit, komplett aus der gesetzlichen KV rauszukommen?

...zur Frage

Krankenkasse will Rückzahlung, für die Zeit, in der ich nicht versichert war?

Hallo zusammen, Letztes Jahr war ich eine Zeit lang nur als Aushilfe tätig und habe meine Krankenversicherung selber bezahlt. 1.5 Monate war ich jedoch nicht krankenversichert.

Jetzt möchte die Krankenkasse, dass ich diesen Betrag zurückzahle. Ist das so okay?

Sorry, in dem Bereich kenne ich mich nicht aus.

Liebe Grüße Cubur

...zur Frage

Wie erfährt die Krankenkasse vom Gehalt?

Hallo, würde mich freuen wenn jemand Bescheid weiß: Ich bin von Januar bis September als Werkstudentin tätig gewesen. Jan bis März war ich bei der Krankenkasse studentisch versichert, ab April aufgrund von Einhaltung der Verdienstgrenze wieder familienversichert, habe seitdem also nicht mehr für die Krankenkasse gezahlt. War aber trotzdem noch als Werkstudent gemeldet. Das heißt, ich habe die 415 + (1000:9)= 526 nicht überschritten. Nun habe ich mein letztes Gehalt bekommen, welches über 700 Euro beträgt. Scheinbar wurden mir noch Urlaubstage o.ä. bezahlt, denn die Stundenanzahl war im Rahmen. Muss ich jetzt wieder das ganze restliche Jahr nachzahlen oder gibt es da irgendeine Möglichkeit das zu umgehen? Ist halt super ärgerlich, dass es der letzte Monat sein muss und ich als Student bin jetzt natürlich absolut im Engpass wenn ich der KK plötzlich mehrere hundert Euro schuldig bin, zumal ich den Rest des Jahren nur ein bisschen auf Honorarbasis tätig sein werde. Bin für alles dankbar!

...zur Frage

Ist man zwischen der (schulischen) Ausbildung und dem Berufsstart noch über die Eltern krankenversichert?

Mitte August mache ich mein Examen (schulische Ausbildung) und bin noch über meine Eltern Krankenversichert (IKK). Zum 1.9 fange ich meine Arbeit an und ab dann werde ich mich selber Krankenversichern.

Bin ich in den 12 Tagen dazwischen noch über meine Eltern versichert? Oder muss ich mich für die 12 Tage noch extra versichern?

...zur Frage

Krankenversicherung für Prostituierte

Sind EU-Bürger, welche in Deutschland im Gewerbe der Prostitutuion tätig sind hier Krankenversichert? Von einer Bekannte erfuhr ich, dass diese nicht versichert sei. Weil in DE besteht ja KV-Pflicht oder irre ich mich da? Danke für die Info

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?