Nur 6€/Stunde für Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht anmelden? Das heißt, dass du schwarz arbeitest, nicht krankenversichert, nicht unfallversichert und nicht rentenversichert bist. Ist vom Chef aus absolut nicht in Ordnung. Und wer sagt, ob er dich in einigen Monaten dann tatsächlich anmeldet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere ihn mal zur Gesetzelage. Mindestlohn gilt jetzt allerdings noch nicht für alle Bereiche. Keine Ahnung, wie das an Kiosken ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
16.01.2016, 11:48

Mindestlohn gilt jetzt allerdings noch nicht für alle Bereiche.

Doch, er gilt für alle Wirtschaftsbereiche!

Es gibt aber Übergangfristen in den Fällen, in denen Tarifverträge niedrigere Entlohnungen vereinbart hatten (bis 31.12.2017) und für Zeitungszusteller/innen (stufenweise bis 31.12.2017).

Außerdem sind vom Mindestlohn ausgeschlossen Minderjährige ohne abgeschlossene Berufsausbildung und ganz oder zeitweise Praktikanten in verpflichtenden Praktika und Langzeitarbeitslose.

Du findest die Bestimmungen im Mindestlohngesetz MiLoG  § 22 "Persönlicher Anwendungsbereich" und § 24 "Übergangsregelung".

Die Tatsache einer Arbeit in einem Kiosk hat damit nichts zu tun.

1

Minderjährige ohne abgeschlossene Berufsausbildung haben keinen Anspruch auf den Mindestlohn. "Nicht anmelden" heist aber wohl, er läßt dich schwarz arbeiten ... und das postest du hier auch noch dick und breit in ein Internetforum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonUwn
16.01.2016, 05:17

Danke, dass du mir das mitgeteilt hast. Ich bin natürlich so blöd und poste es hier GANZ GANZ DICK UND FETT im Forum, das ich schwarz arbeite. Natürlich weißt du auch wer ich bin, wo ich lebe und wo ich arbeiten werde. Ich erwarte jetzt eine Strafanzeige... Kappa =)

2

Du hast Recht, es ist Ausbeutung und Sozialbetrag obendrein. Mach das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?