nur 6 anwendungen krankengymnastik bei dauerverordnung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

der Arzt hat eine Höchstzahl von Anwendungen pro Verordnung zu beachten. Er kann in besonderen Fällen eine Ausnahme hiervon machen ("außerhalb des Regelfalles").

http://www.g-ba.de/downloads/62-492-65/RL-Heilmittel-04-12-21.pdf

Es gibt Krankenkassen, bei denen diese besonderen Verordnungen vorher zur Genehmigung einzureichen sind. Andere Krankenkassen verzichten auf diese Genehmigung.

Der Arzt hat eine Richtgröße im Durchschnitt aller seiner Patienten einzuhalten. Dieser Wert ist je nach Arztfachrichtung und Bundesland unterschiedlich hoch. Wenn er die Richtgröße (der Arzt spricht meistens von Budget) überschreitet, gibt es ggf. verschiedene Sanktionsmöglichkeiten durch die Kassenärztliche Vereinigung (wegen Unwirtschaftlichkeit des Arztes (z.B. Pflichtberatung, Honorarkürzung). Ggf. unter "Richtgröße", "Kassenärztliche Vereinigung" und "dem jeweilgen Bundesland" googeln.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt könnte mehr verschreiben, wenn er wollte.........

Ich würde mich mal an die Krankenkasse wenden !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?