Nur 2 Wochen gearbeitet. Muss mir der Arbeitgeber nicht eine Kündigungsbestätigung zusenden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt kein Recht auf eine Kündigungsbestätigung. Einen Anspruch auf das Geld hast du natürlich, musst aber sicher abwarten, bis der Arbeitgeber auch den anderen Arbeitnehmern ihr Gehalt zahlt, also in der Regel in den letzten Tagen des Kalendermonats.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Diese bedarf keiner Bestätigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die geleistete Arbeit bekommst du auch dein Geld. Das Geld wird dir zum unternehmensabhängigen Zeitpunkt gezahlt. Hier kommt es drauf an, was im Vertrag festgelegt wurde.

Ansonsten einfach mal beim AG anrufen und nachfragen ob die Kündigung angekommen ist. ..

Im Übrigen: Eine Kündigung schickt man per Einschreiben, sodass man was in der Hand hat!!! ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss mir der Arbeitgeber nicht eine Kündigungsbestätigung zusenden?

Nein, muss er nicht.

Von wann bis wann hast du denn gearbeitet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ohneglaichen
06.07.2011, 10:30

Ich habe so ein 400 € Job angenommen, habe am 1.06 angefangen und zum 15 gekündigt, weil ich anstatt wie Vertrag SOLLSSTUNDE von 6,50€ doch nur 2, 50€ erhalten würde. Das fand ich zu dreist und habe schriftlich gekündigt. Also fristgemäß, was ja eigentlich niemand tut, der so einen Job auf sich nimmt und dann auch noch von hinten drauf so verarscht wird!

0

Was möchtest Du wissen?