Nur 2 Tage arbeitslos zwischen 2 Arbeitgebern. Nachteile?

5 Antworten

Die Krankenversicherung läuft ohne Unterbrechung den Monat durch und RV und ArbeitslosenV richten sich onehin nicht nach einzelnen Tagen sondern nach Monaten und insbesondere nach der Höhe der abgeführten Beiträge.

Wegen 2 Tagen Arbeitslosigkeit, hast du ganz sicher keine Nachteile. Die 2 Tage früher einstellen sind nicht erforderlich.

Wenn du nicht karnk wirst in den 2 Tagen ist alles ok.

Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist man noch einen Monat kostenlos in der GKV nachversichert, so dass auch in der zweitägigen Unterbrechung Versicherungsschutz besteht.

0
@vollyhn

danke für die Info! Dann ist m.E. alles ok und es wird sich auch im Lebenslauf nicht nachteilig auswirken.

0

"Lücke" bei der gesetzlichen Rentenversicherung - Auswirkungen?

Hallo Leute,

ich (26) bin seit Oktober arbeitssuchend (nicht arbeitslos!) gemeldet, da ich nach Studienende nicht sofort nen Job gefunden habe. Nun habe ich einen gefunden, der ab 1. Februar beginnt. Da ich keinen Arbeitslosen-Status hatte, habe ich jetzt sozusagen eine 3-monatige Lücke in der gesetzlichen RV.

Meine Frage: bringt es mir noch irgendwelche Vorteile, mich jetzt noch für Januar arbeitslos melden zu lassen? Bzw., spielt das für die RV überhaupt eine Rolle, ob die "Lücke" 3 oder 4 Monate dauert?, also was die Berechnung betrifft? Oder überwiegen dabei die "nachteile" der Arbeitslosen-Meldung?

...zur Frage

Vor- und Nachteile einer vier Tage Woche?

Liebe community,

was sind eurer Meinung nach die vor- und Nachteile einer 4 Tage Woche im Bezug auf den Arbeitgeber und Arbeitnehmer?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie viel Krankengeld bekomme ich im Februar?

Hallo,

bekomme ich im Februar 30 Tage Krankengeld ausgezahlt oder nur 28 Tage?

...zur Frage

Hauptberuflich angestellt / Nebenberuflich Kleinunternehmer -> Krankenversicherung?

Hallo, ich habe vor, neben meiner Hauptberuflichen Anstellung ein Gewerbe als Kleinunternehmer anzumelden. Der Umsatz sowie der zu erwartende Gewinn wird auch unter den entsprechenden Grenzen zur Kleinunternehmerregelung bleiben. Wie sieht es denn hier mit meiner KV aus? Muss hier noch weiteres beachtet werden? Die Sozialbeiträge zahle ich ja schon aus meinem Hauptberuflichen Gehalt?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

...zur Frage

Als Ausbildungssuchende bei Ferienjob KV, SV, RV etc zahlen?

Ich bin Ausbildungssuchend beim Arbeitsamt gemeldet, habe vor 3 Jahren die Schule beendet bin 21, plane oder habe dieses Jahr keine Ausbildung oder Studium geplant, erst nächstes. Befiinde mich auch in keinem Arbeitsverhältnis. Diesen Sommer habe ich einen Monat eine Tätigkeit als Urlaubsvertretung ausgeübt, hatte einen Befristeten Vertrag und habe am Tag durchschnittlich 4 Stunden gearbeitet, mal mehr mal weniger. Als ich meinen Gehaltszettel bekomme , sehe ich dass ich nicht nur aus der Familienkrankenversicherung(AOK) geflogen bin, sondern auch alles mögliche an abgaben zahlen musste. Ich habe bei einem Ferienjob noch nie in meinem Leben Abgaben gezahlt, da meine Arbeitgeber es immer so angemeldet haben dass ich keine zahlen musste. Ich habe den Arbeitgeber ausdrücklich darum gebeten mich so anzumelden dass ich nichts zahlen muss, jedoch erfahre ich dann bei der Krankenkasse dass er mich Vollzeit angemeldet hat.

Meine Frage nun: Gibt es da nicht eine Regelung für "schüler/Ausbildungssuchende" dass diese 50 Tage im -Jahr steuerfrei arbeiten dürfen. Mit allen Ferienjobs die ich dieses Jahr gemacht habe komme ich nicht über diese 50 tage hinaus. Ich war einen monat lang noch auf 450 euro basis beschäftigt aber das hat meine ich nichts damit zu tun und war auch nicht in diesem Zeitraum.

Danke schonmal für eure Hilfe

...zur Frage

SV-Abzüge bei Saison-Jobs als Schüler?

Nabend, ich arbeite bei Karls Erdbeerhof in Berlin & hab ein gewisses Problem mit meiner Abrechnung und absolut keinen Plan davon .. Ich bin 19 Jahre alt & noch Schüler (Schülerausweis auch noch gültig) Bei Karl's verkaufe ich Erdbeeren und das Saison-mäßig von Mai bis voraussichtlich August. Man kann quasi "so viel verdienen wie man möchte" da es nicht!! auf 450€-Basis ist. Nun zum eigentlichen Problem. Eine Freundin aus meiner Klasse arbeitet auch dort & bekam im 1. Monat absolut gar keine Abzüge und die vollen 8,50€/Stunde ausgezahlt, während ich gewisse SV-Abzüge auf meiner Abrechnung zu stehen hatte. Das hatte sich dann aber geklärt, da ich in den Unterlagen als "arbeitsuchend" eingetragen war, was dann aber auch behoben wurde. Soweit so gut, nun dachte ich diesen Monat endlich mit dem kompletten Gehalt rechnen zu können .. Nun stehen wieder gewisse SV-Abzüge dort & ich würde gern wissen, bis wie viel darf ich denn verdienen, bis ich was abgezogen bekomme & was genau darf mir denn überhaupt abgezogen werden.

Abgezogen wurden wie folgt: KV, RV, AV, PV, und noch einmal KV, RV, AV, PV - dahinter steht dann SV-rechtliche Abzüge: Summe "X"

Hoffe mir kann jemand so schnell wie möglich helfen, da ich das so schnell wie möglich ändern lassen muss. Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?