Nullstellen von e^x - e^-x?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

f(x)=e^x-e^-x

f(x) soll 0 sein

0=e^x-e^-x|+e^-x

e^-x=e^x | ln

-x=x

Das gilt nur, wenn x=0 ist (jedenfalls im reellen Bereich).

Es liegt genau eine Nullstelle im Ursprung vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DesdemoniaBlack
17.12.2015, 00:00

achso, ich hab mich ganz stur darauf festgelegt das x niemals = -x sein kann... Bin ja blöd...

0

Dass da Null herauskommt, weiß man meist schon aus Erfahrung.
wie aber rechnet man's:

e^x - e^-x = 0           | +e^-x
         e^x = e^-x       | ln
     ln e^x = ln e^-x    | ln und e heben sich (Umkehrrechnung)
            x = -x           | +x
          2x = 0            | /2
            x = 0


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nullstelle ist bei x=0 weil e^0=1 ist also 1-1=0

e^x - e^-x=0 dividiert durch e^-1 ergibt e^x/e^-x - 1=0 aus den Mathe-Formelbuch a^r/a^s=a^r-s) Kapitel Potenzregeln

ergibt e^(x - (-x) - 1= 0 ist e^2x - 1=0 ist e^z=1 logarithmiert z=ln(1)

ln(1)=0 also z=2*x=0 also kann x nur 0 sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

e^x - e^-x = 0 dann mal e^x

e^2x - 1 = 0

e^2x = 1

2x = ln 1

x = 0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du nullstellen berechnen sollst, dann machst du das genau so, wie du es schon in der 6. klasse gemacht hast:

e^x - e^-x = 0

nach x umstellen und ausrechnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DesdemoniaBlack
16.12.2015, 23:55

Und wie stell ich das nach x um?

1

x = 0, weil a ^ 0 = 1 ist und a ^ (-0) ebenfalls 1 ist und 1 - 1 = 0 ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiedermalich
16.12.2015, 23:54

gratulation, du hast eine nullstelle.

was ist mit dem rest?!

0

Was möchtest Du wissen?