Nullstellen berechnen von e Funktion?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

e^x ausklammern damit du ein Produkt bekommst, danach dann die Klammer null setzen und mit Hilfe des ln dann die nullstelle bei 0 verifizieren :)

OK wie klammert man e^x denn aus?

0
@PMBDE

Also: e^x + e^ (-x) = 2 korrekt? Aus e^(-x) machst du 1/e^x ! Danach klammerst du e^x aus ! Ich helfe dir weiter wenn du nicht klar kommst 

0
@Matthreas

JA genau so weit kam ich noch.Ich weiß jetzt aber nicht,wie man e^x ausklammert.

0
@PMBDE

Wenn man 1/e^x hat, kann man mal e^x rechnen.Sodass rechts 2 mal e^x steht.Richtig?

0
@PMBDE

Ok, ausklammern von e^x liefert dann in der Klammer 1 + e^ (-x)^2 und das ist dann gleich 2! Nachdem du nun diesen Restterm (der vorfaktor e^ x kann ja nicht null werden) logarhythmierst ergibt sich nach einer Rechenregel: 2 mal ln (e) = ln (1)! Und somit ist 0 eine Nullstelle! War das jetzt ok für dich? Sonst frag halt nochma, ok

0
@Matthreas

Das habe ich jetzt nicht ganz verstanden.Wie kommt man auf 1+e^-x^2?

0
@PMBDE

e^x + e^ (-x)  wird zu e^x mal [1 + e^ (-x) ^ 2] ok?

0

Hier die Lösung auf dem Silbertablett!

Nullstelle - (Schule, Mathe, Mathematik)

Was möchtest Du wissen?